Orthopädisches Kissen – Was steckt dahinter?

Orthopädisches Kissen? Das steckt hinter dem Begriff (2024)

Letztes Update am: 06.11.2023 Lesedauer: 4 min.

Ein orthopädisches Kopfkissen kann Nackenschmerzen und Beschwerden lindern und so Schlafkomfort und Schlafqualität verbessern?

Klingt auf den ersten Blick doch ziemlich einleuchtend!

Aber auch auf den zweiten?

Wir haben uns genauer mit der Bedeutung “orthopädischer” Kissen und mit der orthopädischen Sicht auf die besten Kopfkissen befasst!

Alles, was Du wissen musst, findest Du in unserem Beitrag! 👇

verschiedene Kissenmodelle

Alles Wichtige in Kürze

🚫 Der Begriff “orthopädisches Kissen” ist kein geschützter Begriff

👔 Das Wort “orthopädisch” wird von Herstellern häufig genutzt und ist kein Qualitätsmerkmal

🛌 Wer nach einem “orthopädischen Kissen” sucht, benötigt meistens ein Nackenstützkissen

🪑Auch Sitzkissen und Kniekissen werden manchmal als orthopädisch bezeichnet

Optimale Unterstützung

mySheepi HOME Kissen

Top: Die integrierte Nackenrolle, die Du (wie auch das Kissen) selbst mit der Füllung anpassen kannst!

Weniger gut: Lose Füllung bietet weniger Stabilität als Schaumschichten.
  • Sehr gute Verarbeitung des Materials
  • Individuell in der Höhe einstellbar und so für mehrere Schlafpositionen geeignet
  • 100 Nächte Probeschlafen 

Das macht das mySheepi Kissen aus

Durch das Zwei-Kammer System kannst Du sowohl die Liegefläche als auch die integrierte Nackenrolle unabhängig voneinander in der Höhe anpassen

mySheepi Kissen
Das mySheepi Kissen überzeugt seine Kunden. Bei weit über 8.000 Bewertungen wären ca. 95% positiv (Stand: 05.01.2023). / Foto: © Sleep Hero 

Bei der Lieferung wird sogar noch eine Tüte mit mehr Füllmaterial zugeschickt. So kannst Du bei der Höheneinstellung ausreichend experimentieren.

Das mySheepi ist perfekt für jeden, der ein weiches (daunenähnliches) Liegegefühl liebt, aber ein ergonomisch sinnvolles Kissen sucht.

Für wen ist es geeignet?

  • Seitenschläfer: sollten eine Höhe zwischen 8-16 cm nutzen. Je nach Härte der Matratze und Breite der Schultern. 
    Für weiche bis mittelfeste Matratzen ist eine Kissenhöhe von 8-12 cm geeignet, während auf harten Matratzen eine Einstellung von 13-16 cm ratsam ist.
     
  • Rückenschläfer: sollten weniger Füllmaterial verwenden, damit sich der Kopf nicht überstreckt. Eine gute Höhe würde zwischen 6-10 cm liegen. Es kommt auf die Festigkeit Deiner Matratze an. 
     
  • Bauchschläfer: Stelle das Kissen in diesem Fall so niedrig wie möglich ein (nicht höher als 3 cm!). So verhinderst Du, dass Dein Kopf zu weit nach oben gedrückt wird und steuert eine weitere Belastung Deines Nackens entgegen.
Mysheepi Kissen in der Seitenlage
Foto: © Sleep Hero
mySheepi Rueckenschlaefer
Foto: © Sleep Hero

Was hat es mit der Nackenrolle auf sich?

Die Nackenrolle soll Lücke zwischen Kissen und Nacken füllen, Dich besser abstützen und Deinen Atlaswirbel stärken.

Anfangs kann die Nackenrolle etwas ungewohnt wirken.

Wenn Du zu viel Drück verspürst, kannst Du am nächsten Tag etwas Füllmaterial aus der Rolle entfernen, oder das Kissen komplett umdrehen und ohne Nackenrolle schlafen.

Für das spezielle Design wurde mySheepi schon mehrfach ausgzeichnet. Unter anderem mit dem IGR Innovationspreis 2020, German Design Award 2023 oder dem ntv Deutschem Gesundheits Award 2022. 

Bei mySheepi ansehen*139 €

Vorteile

Integrierte Nackenrolle für gesunde Ausrichtung Wirbelsäule

Frei anpassbare Höhe

Für Seiten- und Rückenschläfer geeignet

Mehrere verschiedene Füllmaterialien frei auswählbar

Atmungsaktiv – trockener Schlafkomfort

Nachteile

Lose Füllung macht das Kissen weniger formstabil als ein Schaumkissen

Ein recht hoher Preis - weniger geeignet für das kleine Budget

In der Höhe anpassbar

Lilia Sleep Das Forever Pillow

Top: Beim Forever Pillow von Lilia Sleep handelt es sich um ein Premium Kissen, das Du gezielt an Dich anpassen kannst.

Weniger gut: Das Forever Pillow gibt es nur in einer Größe - nur bestimmte Bezüge passen.
  • Lässt sich im Handumdrehen an Dich anpassen
  • Vier hochwertige Schaumschichten
  • Höhe des Kissens individuell auf Deine Bedürfnisse einstellbar
  • 90 Nächte probeschlafen
  • Kostenlose Lieferung & Retoure

Das macht das Lilia Sleep Kissen aus:

In unserem Test erfahren wir als erstes, dass das Lilia Kissen aus vier verschiedenen Schäumen besteht: 

  • Lilia Cloud Foam (sehr weiche Ebene aus Memory-Schaum, die unterstützend wirkt) 
  • Geheimschaum (Spezielle Seitenschläferlage aus Kaltschaum und Memory-Schaum)
  • Traumschaum (Ausgleichsschicht aus Memory-Schaum, Raumgewicht 40 kg/m3 - gute Qualität) 
  • Snooze Schaum (Festere Schicht aus Kaltschaum)

Lilia Schaumschichten

Für wen ist das Lilia Forever Pillow geeignet?

Das Forever Pillow ist für jede Schlafposition gedacht, daher eignet es sich für Seiten-, Rücken- und Bauchschläfer. Wir kommen gleich noch näher auf dieses Thema zu sprechen.

Des Weiteren passt das Lilia Kissen gut zu Dir, wenn Du nach einem Modell mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis suchst. Du erhältst für den Preis, hochwertige Materialien.

Was wir in unserem Test herausgefunden haben:

Besonders interessant ist der spezielle Aufbau des Forever Pillows.

Im Handumdrehen konnten wir das Kissen wie ein Sandwich aufklappen (daher vermutlich der Name). So haben wir die Schaumschichten einfach herausgenommen. 🥪

Lilia Sleep Forever Pillow

Lilia Sleep Forever Pillow

Eine solche Flexibilität ist sehr wichtig. Denn beim Kissen kommt es vor allem auf die richtige Höhe an. 

Seitenschläfer sollten beim Lilia Pillow lieber eine höhere Einstellung mit möglichst allen Schaumschichten wählen.

Frau liegt auf Lilia Forever Pillow

Rückenschläfer sollten dagegen eher eine Schicht aus dem Kissen entfernen.

Das hängt aber auch von Deiner Körperform und der Festigkeit Deiner Matratze ab.

Nachteilig ist, dass nur Kissenbezüge mit dem Maß 60x50 cm ideal zum Lilia Kissen passen.

Zum Glück kannst Du das Forever Pillow für 90 Tage lang ohne Risiko testen. Obendrauf gibt es eine Garantie von 3 Jahren. 👍

Leider gibt es im Moment noch keine Rabatte auf das Lilia Forever Pillow. Aber wir geben Dir Bescheid, sobald sich das ändern wird.

Insgesamt haben wir sehr angenehm auf dem Lilia Kissen geschlafen, daher ist es unser Favorit unter den bisher getesteten Kissen.

Für Sleep-Hero Fans: -5% extra bei Lilia
SLEEPHERO5

Forever Pillow ansehen*132,05 €

Vorteile

Durch Höhenanpassung für viele Körpertypen geeignet

Leichtes Anpassen der unterschiedlichen Schaumschichten

Abnehmbarer und waschbarer Bezug

90 tägiges Probeschlafen und Garantie von 3 Jahren

Atmungsaktiv – trockener Schlafkomfort

Nachteile

Höherer Preis - für das kleine Budget ungeeigneter

Für Sleep-Hero Fans: -5% extra bei Lilia
SLEEPHERO5

Forever Pillow ansehen*132,05 €

Kühlend

Emma Elite Stützkissen

Memory-Schaum Kissen, das höhenanpassbar ist. Besonderes Feature: Kühlender Grid-Bezug.

Weniger gut: Air-Grid-Wabenbezug könnte manche stören.
  • Ergonomisch geformtes Memory-Foam-Kissen
  • Anpassbar dank mehrerer Schichten
  • Wabentechnologie zur Klimaregulierung
  • Größe 40x70 cm

Das Emma Elite Stützkissen ist ein klassisches Memoryschaum-Kissen, allerdings mit 2 einzeln herausnehmbaren Schichten.

So kann die Höhe des Kopfkissens nach Bedarf etwas individualisiert werden. 

Die Höhe kann also zwischen 7 und 11 cm betragen. 

Für wen ist das Kissen geeignet?

Je nach Schlafposition und Körperstatur nimmst Du eine Schicht heraus oder fügst eine hinzu. 

Dieses Kissen eignet sich für Seiten- und auch für Rückenschläfer, da es recht schmal einzustellen ist.

Bauchschläfer könnten die dünne Schicht bei Bedarf als Schlafunterlage nutzen.

Die auffälligste Eigenschaft: der Air-Grid Kissenbezug.

Das wabenförmige Netz, das auf dem Bezug eingearbeitet ist, sorgt für eine bessere Luftzirkulation und leitet Wärme besser ab. 🐝

Das ist für Schwitzer prima!

Der Bezug des Emma Elite Stützkissens darf übrigens auch bei 40°C in die Waschmaschine gesteckt werden.

Was haben wir in unserem Test festgestellt:

Beim ersten Hinlegen fühlt sich das Kissen daher tatsächlich kühl an. 

Und auch während der Nacht erwärmt es sich nur minimal – gut für alle, die gerne kühl schlafen oder als Kissen für die warme Jahreszeit!

Im Test hat uns der Grid nicht wirklich gestört, da wir ja einen Kissenbezug drüber gestülpt haben.

Aber für manche könnte es dennoch etwas störend sein, da der Grid sich zu Beginn recht ungewohnt anfühlt.

Außerdem schade ist, dass Du das Kissen nur in einer Größe bestellen kannst.

-40% bei Emma*95,40 €

Vorteile

Kühlender Bezug

Anpassbar dank mehrerer Schichten

Atmungsaktiv – trockener Schlafkomfort

30 Nächte probeschlafen

Nachteile

Air-Grid könnte beim Schlafen stören

Weiches Nackenkissen

smartsleep smart Recovery Pillow

Nackenstützkissen aus Memory-Schaum mit integrierten Belüftungskanälen.
Sehr weich, daher weniger Stützfunktion.
  • Ergonomisch geformt
  • Unterstützt die Nackenpartie beim Schlafen
  • Könnte Verspannungen und Schmerzen vorbeugen
  • Format 50 x 30 x 11 cm

Das macht das smart Recovery Pillow aus

Das smart Recovery Pillow ist mittelfest. Es ist weniger geeignet für Personen mit breiten Schultern.

Das Kissen hat im German Innovation Award 2021 im Punkt Ergonomie gewonnen.

Für wen ist das Kissen geeignet?

Dieses ergonomische Kissen aus Visco-Schaum passt zu Rücken- und Seitenschläfern.

Durch die taillierte Form und die Nackenmulde schmiegt es sich dem Kopf, dem Nacken und den Schultern an. 

das smarte Kissen
Das smartsleep Kissen mit seiner typischen Form und der blauen Naht. / Foto: ©Sleep Hero

Optimale Luftzirkulation wird durch die Luftkanäle sichergestellt.

So bleibt es beim Schlafen angenehm kühl. Das ist eine gute Nachricht für Schwitzer.🥵

Außerdem ist es Oeko Tex zertifiziert. 

Das haben wir in unserem Test herausgefunden:

Das smarte Kissen lässt sich einfach zusammenrollen und in der mitgelieferten, wasserabweisenden Tasche verstauen und mitnehmen. Gut für alle, die viel reisen.

Der enthaltene Kissenbezug besteht aus Viskose und Polyester.

Dieser lässt sich abnehmen und ist bei 40 Grad waschbar.

Natürlich hätten wir uns gewünscht, dass er auch bei 60 Grad waschbar gewesen wäre.

Dann wäre das Kissen nämlich noch besser für Hausstaub-Allergiker geeignet.

Für alle, die nach einem Stützkissen suchen, ist das smartsleep Kissen nur bedingt geeignet. 

Der Memory-Schaum ist sehr weich, daher bietet es nicht so viel Unterstützung, wie man vielleicht erwarten würde.

Zu smartsleep*79,99 €

Vorteile

mittelfest - gut für Seiten- und Rückenschläfer

Preisgekrönte ergonomische Eigenschaften

Zusammenrollbar, transportierbar in Schutzhülle

Nachteile

Für manche Personen zu weich

Für viele Kunden vom Format her etwas zu klein

Starker Anfangsgeruch

So prüfen wir Kissen

Wir wollen Glücksspiel und Rätselraten bei der Suche nach dem perfekten Kissen beenden.

Deshalb haben wir schon unzählige Tage und Nächte investiert, um viele beliebte Kissen probezuschlafen. Von Bestellung und Lieferung über Verarbeitung, Materialqualität, Liegekomfort und Schlafklima bis zur Rücksendung und Interaktion mit dem Kundenservice: Alle unsere Erfahrungen fassen wir in einem ausführlichen Bericht zusammen!

Die von uns ausprobierten Kissen erhalten das Sleep Hero Siegel, ein Zeichen für die Zuverlässigkeit unserer Bewertung.

Wenn Du mehr über unser Probeschlafen erfahren möchtest, besuche die Seite zu unserer Methodik.

Übrigens: Bei Produkten, die wir nicht selbst prüfen, investieren wir viel Zeit, die Top-Empfehlungen zu recherchieren. Zudem untersucht unser Team von Schlafexperten unsere Artikel.

 

Orthopädisches Kissen? Die Krux mit der Begrifflichkeit

Gleich klipp und klar vorab, bevor wir richtig ins Thema eintauchen:

Die Bezeichnung “orthopädisches Kissen” ist kein geschützter Begriff und kann von Herstellern frei verwendet werden.

Kissen-Hersteller können also im Endeffekt selbst entscheiden, ob ihre Produkte “orthopädisch” sind, ohne hierfür irgendwelche Kriterien erfüllen oder “Beweise” aufbringen zu müssen.

Das heißt natürlich noch lange nicht, dass Marken hier düstere Täuschungsmanöver fahren möchten.

Für Dich als Kunde auf der Suche nach einem erholsamen Schlaf, macht es die richtige Eingrenzung und Auswahl des besten Kopfkissens aber natürlich noch ein Stück undurchsichtiger!

Orthopädisches Kissen = Von Orthopäden empfohlen?

Orthopädisches Kopfkissen, orthopädisches Nackenkissen oder Nackenstützkissen…

Der Begriff “orthopädisch” wird von Herstellern heutzutage schon beinahe inflationär verwendet.

Doch leider muss das nicht bedeuten, dass das betroffene Modell etwa von Orthopäden-Verbänden empfohlen wurde oder etwaige Kriterien erfüllt.

Und schon längst nicht, dass Orthopäden bei der Forschung und Produktentwicklung zu jenem Kissenmodell involviert waren.

Selbst, wenn die Intentionen stimmen sollten und das Produkt qualitativ erstklassig ist:

Der Anhang “orthopädisch” ist für Hersteller in erster Linie ein fürs Marketing relevanter Begriff.

Frau hält sich vor lauter Fragen den Kopf
Die Herstellerbezeichnungen von Kissenprodukten können bei Kunden für Verwirrung sorgen. Bild: © Sleep Hero

Als Kunde solltest Du dem Label “orthopädisches Kissen” also nur bedingt Beachtung schenken und Dich eher auf die genauen Produktspezifikationen des Kissens beschränken.

Die gleiche Problematik betrifft übrigens logischerweise auch andere Themenbereiche, wie etwa “orthopädische Matratzen”.

Gut gefallen haben uns aber die folgenden Kissen, die wir dir mit gutem Gewissen weiterempfehlen können:

Meistens sind ergonomische Kissen gemeint

Werden Kopfkissen als “orthopädische Kissen” bezeichnet, ist damit in den meisten Fällen gemeint, dass sie an die menschliche Physiologie angepasst sind.

So sollen sie den Körper in eine aus ergonomischer Sicht sinnvolle Lage bringen und in dieser Position unterstützen.

In der Ergonomie geht es darum, eine gute, gesunde Körperhaltung zu unterstützen und problematische und ungesunde Körperhaltung zu vermeiden.

Das kann zum Beispiel unseren Arbeitsalltag betreffen.

Viele Menschen verbringen nämlich viele Stunden am Tag in einer nach vorn geneigten, gekrümmten Haltung am Schreibtisch und laufen so auf Dauer Gefahr, eine sogenannte Kyphose – einen Rundrücken – zu entwickeln.

Links normaler Rücken, rechts Rücken mit Kyphose
Bild: © Sleep Hero

Aber gerade auch in der Nacht nehmen viele Menschen eine schlechte Körperhaltung ein und belasten so ihre Wirbelsäule, Gelenke und Muskulatur – obwohl der Körper sich in dieser Zeit eigentlich entspannen sollte.

Schmerzen und Beschwerden verschiedenster Art sind die häufige Folge.

Oftmals sind neben einer falschen Matratze auch zu große, zu hohe oder zu flache Kopfkissen mitverantwortlich für die schlechte Haltung in der Nacht.

Gerade deshalb sind individuell verstellbare Kissen so wichtig. Denn so kannst Du das Kissen genau auf Deine Bedürfnisse und Schlafsituation einstellen.

Empfehlenswert ist das Forever Pillow oder das Emma Classic Stützkissen. Mit dem Forever Pillow bekommst du ein echtes Allrounder Kissen, das mit seiner hohen Flexibilität und Qualität punktet.

Die Kissen von Emma sind absolut solide, aber haben uns nicht so gut gefallen, wie das Kissen von Lilia Sleep.

Du solltest Dir bei der Kissensuche also lieber ausreichend Gedanken über Deine Schlafbedürfnisse machen – und über die verschiedenen wichtigen Faktoren, die Deine Auswahl beeinflussen sollten.

Einen Überblick über alle wichtigen Kriterien findest Du in unserem umfassenden Info-Guide zu den besten Kopfkissen.

“Orthopädische Kissen” sind meistens Nackenkissen

Steht “orthopädisches Kissen” drauf, ist meistens ein Nackenkissen bzw. Nackenstützkissen gemeint.

Üblich sind auch direkte Bezeichnungen wie “orthopädisches Nackenkissen” oder “orthopädisches Nackenstützkissen".

Nackenkissen sind darauf ausgerichtet, die Halswirbelsäule beim Schlafen gerade und ergonomisch zu unterstützen.

Denn knickt die Wirbelsäule in der Nacht nach oben oder unten ab, sind Verspannungen und sonstigen Beschwerden eine häufige Folge.

Verschiedene Kissenausrichtungen
Bild: © Sleep Hero

Mit ihrem Fokus auf eine gerade (Hals-)Wirbelsäule unterscheiden sich Nackenstützkissen von den meisten herkömmlichen Schlafkissen.

Denn auch heute noch bevorzugen viele Menschen kuschelig-weiche Feder- oder Daunenkissen oder benutzen ein altes, durchgenutztes Kissen über viele Jahre weiter.

Zwar können herkömmliche Kissen gemütlich sein, doch fehlt ihnen meistens die nötige Stützkraft, Druckentlastung und Formstabilität.

Denn häufig sind sie mit einem losen Füllmaterial befüllt, das sich bei jeder Bewegung neu verteilt.

Bei Nackenstützkissen dagegen besteht der Kissenkern aus synthetischem Schaumstoff wie Latexschaum oder Memoryschaum (auch häufig Memory Foam oder Viscoschaum bezeichnet).

Die von uns empfohlenen Kissen bestehen allesamt aus eben jenen Schäumen. So zum Beispiel das Forever Pillow, Emma Kissen oder Blackroll Kissen.

Sie geben dank ihrer Punktelastizität genau an den Stellen nach, an denen von Deinem Körper Druck ausgeübt wird – aber ohne dabei ihre Form zu verändern.

Punktelastizität steht für die optimale Anpassung am kleinsten Punkt. Es wird somit eine ideale Druckverteilung erreicht.

Walter Braun

Matratzen Experte

Übrigens: Auch der Deutsche Orthopäden-Verband spricht auf seiner Website nicht etwa von orthopädischen Kissen, sondern ebenfalls von Stützkissen für den Nacken.

Dazu heißt es, Nackenkissen seien “aus orthopädischer Sicht grundsätzlich empfehlenswert” und “kommen praktisch für jeden infrage”.

Bei ihrer Verwendung solle man darauf achten, “dass der Körper in Rücken- und Seitenlage mit der Halswirbelsäule eine Gerade bildet.”

So findest das richtige Nackenkissen

Das eine, beste Nackenkissen gibt es leider nicht, denn die Schlafbedürfnisse von Menschen sind höchst individuell.

Schon, ob Du überwiegender Rückenschläfer, Seitenschläfer oder Bauchschläfer bist, spielt hier eine gewaltige Rolle.

Vorbild für die Rücken- und Seitenlage ist immer der stehende Mensch.

In der Rückenlage sollte der Kopf eine normale, leichte Neigung hin zur Brust beibehalten, während in der Seitenlage darauf zu achten ist, dass die Halswirbelsäule gerade in die Brustwirbelsäule übergeht.

Walter Braun

Matratzen Experte

Und bei der Auswahl kommt es auch noch auf viele weitere Faktoren an!

Das sind die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl eines Nackenkissens:

  • Deine Schlafposition
  • Die Kissengröße
  • Die Kissenhöhe
  • Die Kissenform
  • Die Kissenfüllung
  • Der Kissenbezug (abnehmbarer und waschbarer Bezug)
  • Prüfzertifikate auf Schadstofffreiheit (z.B. Oeko-Tex)
  • Deine Bettausrüstung

Besonders häufig werden übrigens jene Nackenstützkissen als “orthopädische Kissen” – oder auch “ergonomische Kissen” – bezeichnet, die eine gewölbte Form bzw. einen wellenförmigen Schnitt haben.

Diese charakteristische “ergonomische Form” mit Wölbungen und Einbuchtungen soll dem natürlichen Nackenverlauf entsprechen und so die Halswirbelsäule in einer ergonomisch sinnvollen Position unterstützen.

Aber auch Nackenkissen in der klassischen Seifenform, spezielle Kopfkissen für Seitenschläfer wie Schmetterlingskissen oder sogar Nackenhörnchen werden von manchen Herstellern mit dem Begriff “orthopädisch” versehen.

Frau liegt auf Nackenkissen mit ergonomischer Form und wird gestützt
Bild: © Sleep Hero
Wir empfehlen Dir den Beitrag zu unserem Nackenkissen Test, um Dich ausführlich mit dem Thema zu beschäftigen und so das richtige Nackenkissen für Deine Bedürfnisse zu finden.

Das sind unsere Favoriten aus unserem Nackenkissen Test:

Welche weiteren Kissenarten werden häufig als orthopädische Kissen bezeichnet?

Neben Nackenkissen gibt es noch andere Kissenarten, die häufig als “orthopädische Kissen” bezeichnet werden.

Und wieder steckt in den meisten Fällen der Grundgedanke dahinter, eine gesunde, ergonomische Haltung des Körpers zu unterstützen.

Besonders häufig trifft man auf “orthopädische Sitzkissen” und “orthopädische Kniekissen”.

Schauen wir uns die verschiedenen Bereiche genauer an:

Orthopädisches Sitzkissen

Den Ausdruck “Orthopädisches Sitzkissen” findet man wiederum meistens, wenn Sitzkissen spezifisch darauf ausgelegt sind, den Körper in eine ergonomisch sinnvolle Sitzhaltung zu bringen.

Doch auch in diesem Fall gilt:

Die Bezeichnung “orthopädisch” gibt zwar einen Hinweis auf das Ziel einer ergonomischen Sitzhaltung, ist aber weder eine Garantie noch ein Qualitätsmerkmal.

Grundsätzlich werden Sitzkissen verwendet, um die Körperhaltung beim Sitzen zu unterstützen.

Denn Millionen von Menschen in Deutschland sitzen Tag für Tag mit einer schlechten Haltung stundenlang am Schreibtisch.

Mann sitzt mit gekrümmtem Rücken am Schreibtisch und starrt auf den Bildschirm
Bild: © Sleep Hero

Der Oberkörper schlaff und nach vorn gebeugt, der Kopf nach vorn geneigt, um auf den Laptop-Bildschirm oder das Handy zu starren.

Die Folge: Schon ein Drittel aller jungen Erwachsenen in Deutschland hat einen Rundrücken.

Sitzkissen sollen helfen, um körperliche Beschwerden und Beeinträchtigungen aufgrund einer falschen Sitzhaltung zu lindern oder ihnen vorzubeugen.

Besonders häufig werden sie am Arbeitsplatz verwendet, denn im Schreibtischstuhl verbringen gerade Büroarbeiter einfach viel Zeit – und oftmals ohne Bewegungspausen.

Verschiedene Sitzkissen im Auto
Bild: © Sleep Hero

Aber auch im Auto oder im Rollstuhl werden Sitzkissen häufig verwendet.

Ein Sitzkissen könnte hier unter Umständen Beschwerden lindern.

Orthopädisches Kniekissen

Sogenannte “orthopädische Kniekissen” werden von Menschen während des Schlafes verwendet.

Sie sollen helfen, eine gesunde, ergonomische Schlafposition einzunehmen, in der die Wirbelsäule, die Hüfte und die Gelenke entlastet werden.

Links Kniekissen für Seitenschläfer, rechts Kniekissen für Rückenschläfer
Bild: © Sleep Hero

Dabei gibt es klare Unterschiede in Form und Aussehen zwischen Kniekissen für Seitenschläfer und Modellen, die für Rückenschläfer gedacht sind.

Doch die Grundidee ist in beiden Fällen die gleiche:

Sie sollen die Verdrehung der Hüfte verhindern, die Kniegelenke entlasten und die Wirbelsäule in eine gerade Position zu bringen.

Die Verwendung von Kniekissen soll so Hüftschmerzen, chronische Knieschmerzen und Beschwerden im unteren Rückenbereich bekämpfen.

So sollen sie betroffenen Menschen bei der Regeneration helfen.

Frau liegt auf der Seite, Kniekissen entlastet den unteren Rücken.
Bild: © Sleep Hero

Auch in diesem Fall soll der von Herstellern verwendete Begriff “orthopädisches Kniekissen” in den meisten Fällen ausdrücken, dass bei diesem Produkt die ergonomische Liegehaltung und die Linderung von Beschwerden wie Knieschmerzen oder Arthrose im Vordergrund steht.

Schaue in unserem Bericht zu Kniekissen für Seitenschläfer vorbei, um Dich im Detail mit dieser spezifischen Rubrik zu befassen.

Hat uns in unserem Kniekissen Test am überzeugt:

Für welche Beschwerden werden orthopädische Kissen gesucht?

Wenn Menschen im Internet nach orthopädischen Kopfkissen suchen, stecken meistens körperliche Beschwerden und damit verbundene individuelle Schlafbedürfnisse dahinter.

Auch, wenn der Begriff “orthopädisches Kissen” nicht gerade verlässlich und deshalb auch nicht komplett zielführend ist:

Die Beschwerden sind natürlich ernst, und die Suche nach dem richtigen Kopfkissen zur Lösung oder Linderung der Probleme völlig legitim.

Zwei Männer mit Rücken- und Nackenschmerzen
Meistens sind bestehen körperliche Beschwerden der Grund, nach einem orthopädischen Kissen zu suchen. Bild: © Sleep Hero

In diesem Abschnitt stellen wir Dir die häufigsten körperlichen Beschwerden vor, die mit falscher Haltung zusammenhängen können und für die orthopädische Kopfkissen bzw. ergonomische Kissen häufig gesucht werden.

Nackenschmerzen und Verspannungen

Viele Menschen denken, dass vor allem ein "orthopädisches Nackenkissen" Nackenschmerzen den Kampf ansagen kann.

Und tatsächlich: Wenn Du morgens häufig mit Verspannungen oder Schmerzen im Nacken aufwachst, könnte definitiv Dein Kopfkissen dafür verantwortlich sein.

Womöglich ist Dein Kopfkissen schlecht auf Deine Körperstatur und Deine individuellen Schlafbedürfnisse abgestimmt, und deshalb etwa zu hoch oder zu flach.

Denn so knickt Deine Halswirbelsäule noch oben, unten oder zur Seite abknickt.

Haben Sie Nackenprobleme?

Häufig werden Probleme und Schmerzen durch unsere Muskeln erzeugt. Nackenverspannungen sind oft Ursache einer falschen Liegesituation.

Wenn Schmerzen morgens nach ca. 30 - 60 Minuten wieder verschwunden sind, ist das ein Hinweis, dass Sie ein muskuläres Problem haben.

Walter Braun

Matratzen Experte

Auch ein zu großflächiges Kissen – wie auch das heute noch sehr verbreitete klassische 80x80 cm Kissen – ist problematisch, weil so dein gesamter Oberkörper auf dem Kissen aufliegt.

Dein Schulterbereich sollte aber nicht auf dem Kissen platziert sein, denn das Kopfkissen erfüllt ja eigentlich die Aufgabe, den Hohlraum zwischen Schultern und Kopf auszufüllen.

Deshalb empfehlen sich kürzere Kissenformate wie 40x80 cm oder 40x60 cm.

Nur ist – wie ja bereits erklärt – der Titel “orthopädisches Kissen” nicht unbedingt der Begriff, an dem Du Dich orientieren solltest.

Ein "orthopädisches Kissen gegen Nackenschmerzen", was von unseren Lesern häufig angefragt wird, lässt sich deshalb auch nicht so eindeutig bestimmen.

Probiere es am besten einmal für ein paar Wochen mit einem auf Dich abgestimmten Nackenstützkissen aus, um zu testen, ob Deine Beschwerden sich damit erledigt haben.

Wir empfehlen höhenverstellbare Kissen wie das Lilia Forever Pillow* oder das Emma Elite Stützkissen*!

Rückenschmerzen

Ja, auch Rückenschmerzen können einer hohen Wahrscheinlichkeit nach mit einer falschen Haltung zusammenhängen.

Und zwar sowohl tagsüber als auch nachts.

Gerade, wer tagsüber viel am PC arbeitet, verbringt häufig stundenlang mit einem schlaffen, gekrümmten Rücken in Sitzhaltung, ohne sich großartig zu bewegen.

Besonders dann wäre es wichtig, wenigstens nachts im Schlaf eine ergonomisch sinnvolle Liegeposition einzunehmen, in der sich der Körper richtig entspannen kann.

Und neben der richtigen Matratze bei Rückenschmerzen spielt hier auch das passende Kissen eine tragende Rolle.

Kein Wunder, dass viele von Beschwerden geplagte Menschen häufig ein orthopädisches Sitzkissen oder orthopädisches Kopfkissen suchen.

Das HWS-Syndrom

Das Halswirbelsäulen-Syndrom umfasst Symptome wie Verspannungen und Schmerzen im Nacken, Kopfschmerzen sowie unangenehmes Kribbeln und Taubheitsgefühle im Bereich der Schultern, Arme und der Halswirbelsäule.

Die Liste der möglichen Ursachen für die auch als Zervikalsyndrom bezeichneten Beschwerden ist lang.

Darunter fallen unter anderem entzündliche Erkrankungen, Wirbelsäulen-Verletzungen und der Verschleiß der Wirbelgelenke oder auch verhärtete oder verklebte Faszien.

Aber auch eine dauerhafte falsche Haltung im Sitzen oder Liegen können hier Auslöser sein.

Wer ein orthopädisches Kissen bei HWS-Syndrom sucht, benötigt im Endeffekt ein gutes Sitzkissen oder Nackenstützkissen, um den Körper beim Sitzen oder Liegen in eine ergonomisch sinnvolle Position zu bringen.

Bandscheibenprobleme

Ein orthopädisches Sitzkissen zur Bandscheibenentlastung wird ebenfalls häufig gesucht.

Als Bandscheiben werden die flexiblen, jeweiligen Verbindungsstücke zwischen zwei Wirbeln im Bereich zwischen dem Hals und dem Kreuzbein bezeichnet.

Sie machen unsere Wirbelsäule elastisch und unseren Körper beweglich.

Bei einem Bandscheibenvorfall entstehen Risse in der Bandscheibe und Gewebe tritt aus, welches auf die Nervenwurzeln unseres Rückenmarks drücken kann.

Starke Schmerzen sind die Folge!

Neben Bewegungstherapie helfen auch Maßnahmen zur Verbesserung der Körperhaltung.

Häufig wird in diesem Zusammenhang auch ein orthopädisches Sitzkissen bei Bandscheibenvorfall gesucht.

Und tatsächlich kann ein gutes Sitzkissen die Lendenwirbelsäule entlasten und so zu einer Schmerzlinderung und Verbesserung der Beschwerden sorgen.

Knieprobleme

Auch anhaltende Knieprobleme sind für viele von Beschwerden geplagte Menschen ein Anlass, um ein orthopädisches Kniekissen zu suchen.

Kniekissen zum Schlafen können helfen, den Körper nachts in eine ergonomisch sinnvolle Position zu bringen, in der unsere Kniegelenke entlastet werden.

Zu Kniekissen für Seitenschläfer kannst Du Dich in unserem gesonderten Beitrag informieren.

Unser Fazit: Ist ein orthopädisches Kissen sinnvoll?

Hersteller können ihre Schlafprodukte nach Belieben als “orthopädisch” bezeichnen, doch diese Bezeichnung alleine ist noch längst kein Merkmal für Qualität oder gesundheitlichen Nutzen.

Trotzdem ist der Begriff oftmals ein Anhaltspunkt, dass das jeweilige Kissen oder die jeweilige Matratze den Anspruch hat, eine ergonomisch sinnvolle Liege- oder Sitzhaltung zu unterstützen.

Besonders zu empfehlen sind für uns höhenverstellbare Nackenkissen, da sie Nutzern die Möglichkeit geben, die Höhe und Liegeeigenschaften ihres Kopfkissens punktgenau an die persönlichen, individuellen Schlafbedürfnisse anzupassen.

Schmerzen und Beschwerden im Rücken oder Nacken können aus vielerlei Gründen ausgelöst werden.

Bleiben die Probleme bestehen, hilft nur ein Besuch beim Arzt oder Orthopäden.!

Unsere aktuellen Kissen-Favoriten für ergonomisch korrektes Liegen:

FAQ

  • Welches Kissen empfehlen Orthopäden?


    Der Deutsche Orthopäden-Verband empfiehlt auf seiner Website grundsätzlich Nackenstützkissen. 

    Diese kämen aus orthopädischer Sicht praktisch ohne Einschränkungen für jeden infrage.

    Bei ihrer Verwendung sei es besonders wichtig, “darauf zu achten, dass der Körper in Rücken- und Seitenlage mit der Halswirbelsäule eine Gerade bildet, dass es also keinen Unterschied in der Kopfhaltung bei Rücken- und Seitenlage gibt".

  • Werden orthopädische Sitzkissen von der Krankenkasse bezahlt?


    Grundsätzlich haben Versicherte in den gesetzlichen Krankenkassen Anspruch auf ärztlich verordnete Hilfsmittel zur Krankheitsbehandlung.

    Dazu steht im § 33 (Hilfsmittel) des Sozialgesetzbuchs zur Gesetzlichen Krankenversicherung

    “(1) Versicherte haben Anspruch auf Versorgung mit Hörhilfen, Körperersatzstücken, orthopädischen und anderen Hilfsmitteln, die im Einzelfall erforderlich sind, um den Erfolg der Krankenbehandlung zu sichern, einer drohenden Behinderung vorzubeugen oder eine Behinderung auszugleichen, soweit die Hilfsmittel nicht als allgemeine Gebrauchsgegenstände des täglichen Lebens anzusehen oder nach § 34 Abs. 4 ausgeschlossen sind.”

    Wird so ein entsprechendes orthopädisches Hilfsmittel also von Deinem Arzt verordnet, solltest Du die Möglichkeit haben, zumindest einen proportionalen Anteil von Deiner Krankenkasse zurückerstattet zu bekommen.

    Trotzdem: 

    Auf der sicheren Seite bist Du nur, wenn Du die Möglichkeiten der Rückerstattung im Vorfeld direkt mit Deinem Arzt oder Orthopäden und Deiner Krankenkasse besprichst. 

  • Gibt es einen Orthopädisches Kissen Testsieger der Stiftung Warentest?


    Da “orthopädische Kissen” keine legitimierte Produktkategorie beschreiben, hat das Verbraucherportal Stiftung Warentest logischerweise auch noch keinen entsprechenden Test durchgeführt oder einen “Orthopädisches Kissen Testsieger” auserkoren.

    Einen Test von Nackenstützkissen der Stiftung Warentest dagegen gab es schon – allerdings aus dem Jahr 2017.

    Von unseren heute empfohlenen Kissen-Modellen war damals noch keines im Test dabei.

  • Sind auch Anti-Schnarch-Kissen orthopädisches Kopfkissen?


    Tatsächlich wird auch in Bezug auf sogenannte Antischnarchkissen ab und an die Bezeichnung "orthopädisches Kissen" verwendet. 

    Egal, um welche Kissenart es sich handelt:

    Natürlich besteht auch im Zusammenhang mit Kissen gegen das Schnarchen die Problematik, dass der Beisatz "orthopädisch" an keine Kriterien gebunden ist und deshalb wenig Aussagekraft besitzt. 

     
  • Hilft ein orthopädisches Kopfkissen gegen Kopfschmerzen?


    Auch Kopfschmerzen sind ein häufiges Begleitsymptom, wenn wir tagsüber und auch nachts stundenlang in einer schlechten Körperhaltung verbringen und unseren Nacken überstrecken.

    Deswegen meinen viele, dass ein orthopädisches Kissen Seitenschläfer und auch Rückenschläfer helfen kann, die richtige Schlafhaltung einzunehmen.

    Und wiederum können wir nur sagen: 

    Der Ansatz, ein ergonomisches Kissen zu verwenden, das also eine ergonmisch sinnvolle Liegegehaltung ermöglichst, ist absolut richtig!

    Aber da der Begriff "orthopädische Kopfkissen" nicht an Kriterien gebunden ist, stellt er kein Qualitätsmerkmal dar und ist deshalb bei der Suche nach dem richtigen Kissen nicht wirklich hilfreich. 

    Welches Kopfkissen bei Nackenverspannungen Stiftung Warentest?

    Obwohl die letzte Prüfung von Kissen durch Stiftung Warentest im Jahr 2017 stattfand, empfehlen wir aufgrund unserer eigenen Tests das mySheepi Home Kissen* besonders bei Nackenverspannungen.

     
  • Welches Kopfkissen wird von Physiotherapeuten empfohlen?


    Die Auszeichnungen des mySheepi Home Kopfkissens* - Innovationspreis Ergonomie und Deutscher Gesundheits Award - heben seine Qualität hervor und machen es zu einer empfehlenswerten Option.

  • Welches Kissen ist am besten für den Nacken?


    Das mySheepi Home Kissen*, das wir geprüft haben, ist aufgrund seiner einzigartigen Eigenschaften wie der integrierten Nackenrolle und der Höhenverstellbarkeit mittels losem Füllmaterial, eine unserer Top-Empfehlungen für Nackenkissen.

  • Quellen

Autor Julian

Julian Sonntag

Certified Sleep Writer

Ausreichend Schlaf zu finden, ist für mich nicht selbstverständlich, denn wie für so viele Menschen in Deutschland sind auch für mich Schlafprobleme ein bestimmendes Thema. Gerade deshalb ist es mir wichtig, allen Ansätzen für einen gesunden Schlaf auf den Grund zu gehen und die wichtigsten Infos, Tipps und Inspirationen mit Dir zu teilen.

Um dabei auch auf ausreichend Fachkenntnis bauen zu können, bilde ich mich durchgängig weiter. 

Kurse und Zertifizierungen:

 
War dieser Beitrag hilfreich?
Hinterlasse einen Kommentar
Dieses Feld ausfüllen
Ja
Nein

Hast Du Fragen oder Anmerkungen?

Können wir etwas verbessern?

Auf Sleep Hero ist Verlass!

Wir wissen, wie wichtig Vertrauen und Zuverlässigkeit sind, wenn es um Produktbewertungen geht.

Aber warum solltest Du uns vertrauen?

  • Eigenes Schlafzentrum: Wir haben weltweit über 180 Produkte ausprobiert und betreiben jetzt unsere eigene Zentrale, in der wir die Produkte auf Herz und Nieren prüfen.
  • Geprüft von Schlafexperten: Wir arbeiten mit internationalen Schlafexperten zusammen, die unser Team schulen, unsere Artikel überprüfen und uns wertvolle Erkenntnisse über die Schlafgesundheit liefern.
  • Verbindungen zur Industrie: Wir pflegen enge Beziehungen zu den Herstellern und sind dadurch bestens über die neuesten Trends, die kommenden Produkte und die ihnen zugrunde liegende Technologie informiert.
  • Europäischer Marktführer: Wir sind stolz darauf, die Nr. 1 unter den Bewertungsseiten in Europa zu sein und Teil eines ausgedehnten Netzwerks zu sein, das weltweit weiter wächst.

Mit Millionen von Besuchern pro Jahr geht es bei unserer globalen Reichweite nicht nur um Zahlen - es geht darum, bessere Entscheidungen für alle zugänglich zu machen.

>180 Produkte zur Probe geschlafen

>19,836 Stunden an Recherche

>6 Millionen interessierte Leser

7 Experten

#1 auf dem europäischen Markt

Das könnte Dich auch interessieren

    JA, GERNE! 👍
    Nein, danke.

    Wenn Du über Links, die mit „*” gekennzeichnet sind, kaufst, können wir beim Kauf ggf. eine Provision erhalten, die den Kaufpreis aber nicht erhöht. Im Gegenteil: Mit unserem Rabattcode kannst Du bei einem Kauf sogar sparen. Alle Inhalte sind unsere subjektiven Meinungen. Unsere Auswahl stellt keine vollständige Abbildung des Matratzenmarktes dar. Hier erfährst Du außerdem mehr darüber, wie wir Geld verdienen.