Bettdecken im Test

Unser Bettdecken Test – Das sind unsere Favoriten [2024]

Letztes Update am: 06.02.2024 Lesedauer: 6 min.

Sommerbettdecke, Winterbettdecke, 4-Jahreszeitendecke...

Dir ist klar, dass Du eine neue Decke brauchst, aber weiß nicht, wo Du mit der Suche anfangen solltest?

Wir haben uns schon einmal umgeschaut und die besten Bettdecken je nach Jahreszeit und Eigenschaften selbst ausprobiert. 🛏️

In unserem Bettdecken Test zeigen wir Dir, was eine gute Bettdecke ausmacht und werfen auch einen Blick auf die aktuellen Empfehlungen der Stiftung Warentest und Öko-Test!

Lerne unsere Favoriten kennen und entscheide Dich für die Bettdecke, die am besten zu Dir passt! 👇

Bettdecke im Test

Unsere Top-Empfehlungen im Überblick:

Bestes Schlafklima

Cloudpillo 4-Jahreszeiten Bettdecke

Die luftige, atmungsaktive 3-in-1-Bettdecke hat ein einzigartiges Design mit sechseckiger Versteppung.
Für eine Synthetik-Decke relativ kostenintensiv, aber dafür leistet sie auch viel.
  • Je nach Temperatur anpassbar
  • Kein Verrutschen dank Druckknöpfe
  • Leicht und dennoch kuschelig weich

Das macht die Cloudpillo-Bettdecke aus

Die Cloudpillo-Bettdecke hat ein einzigartiges Design, das für eine reich gefüllte Bettdecke sorgt. 

Die 4-Jahreszeiten-Bettdecke ist auch etwas dicker und voller als eine Standard-Bettdecke.

Die Cloudpillo-Bettdecke besteht aus 2 separaten Bettdecken mit unterschiedlichen Stärken:

  • Einlagige Sommer- und Frühlingsbettdecke (blau) mit 250 g/m²
  • Einlagige Herbst-Bettdecke (schwarz) mit 350 g/m²

Die 4-Jahreszeiten-Bettdecke ist hergestellt aus einer Oberschicht aus 100% Polyester mit einer Füllung aus Hohlfaser und Rändern aus 3D-Air-Mesh-Gewebe.

Aufgrund der vollsynthetischen Beschaffenheit der Bettdecke ist sie leider nicht besonders umweltfreundlich.

Die Cloudpillo-Bettdecke ist jedoch antiallergisch, mit dem Oeko-Tex Standard 100 zertifiziert und bei bis zu 60 °C waschbar.

Das haben wir in unserem Test herausgefunden:

Trotz der reichhaltigen Füllung macht Cloudpillo seinem Namen alle Ehre: Die Bettdecke ist sehr luftig. ☁️

Mit den praktischen Druckknöpfen können die Bettdecken miteinander verbunden werden, so dass eine vollständige, warme Winterdecke entsteht.

Die beiden Bettdecken lassen sich leicht aneinander befestigen und blieben im Gegensatz zu anderen Marken auch sicher aneinander.

Und auch mit brüchigen Druckknöpfen oder verrutschenden Bettdecken hatten wir in unserem Test keinerlei Probleme. 

Für wen ist diese Decke geeignet?

Die Cloudpillo 4-Jahreszeiten-Bettdecke ist eine super praktische Bettdecke für alle Jahreszeiten.

Dank des Airflow-Mittelteils ist die Cloudpillo-Bettdecke besonders atmungsaktiv.

Das macht sie nicht nur zu einem guten Griff für Allergiker, sondern sorgt auch für ausreichend Wärme, ohne einen ins Schwitzen zu bringen! 

Deshalb empfehlen wir das Modell sowohl Menschen, die nachts schnell frieren, als auch jenen, die eher zum Überhitzen neigen.

Wir haben die Bettdecke in den Wintermonaten getestet und ihre reichhaltige, volle Füllung genossen. 

Vorteile

Gute Atmungsaktivität

Ganzjährig verwendbar

Angenehm weich

Einfach anzupassen und zu befestigen

Nachteile

Rein synthetische Materialien

Relativ kostenintensiv

 
100% natürliche Stoffe

Böhmerwald Natur Baumwolldecke

Die Böhmerwald Natur Baumwolldecke besteht aus 100 Prozent Baumwolle.
Alternative in Seide auswählbar.
  • Mit Oval-Steppung
  • Gute Regulierung der Temperatur
  • Oeko Tex zertifiziert
 

Das macht die Böhmerwald Bettdecke aus:

Die Decke hat eine Oval-Steppung und besteht aus 100 % Baumwolle.

Und: Du kannst die Böhmerwald Sommerdecke bei 60 °C in der Waschmaschine reinigen.

Das ist gut für Allergiker, da die meisten Bakterien und Milben bei dieser Tenperatur effektiv beseitig werden können.

Außerdem ist die Sommerdecke nach Oeko-Tex 100 zertifiziert und daher unbedenklich für die Haut.

Für wen ist sie geeignet?

Die Böhmerwald Sommerdecke ist eine Empfehlung für Dich, wenn Du nach einem hochwertigen Produkt suchst, das “Made in Germany” ist.

Die Bettenmanufaktur befindet sich nämlich in Bayern.

Auf Amazon erhält die die Böhmerwald Sommerdecke außerdem sehr gut bewertet. 

Besonders die Kühlfunktion sowie das gute Preis-Leistungs-Verhältnis werden hervorgehoben.

Und wir können das in unserem Test bestätigen.

Von einigen Nutzern wird aber ein leichter, chemischer Geruch bemängelt.

Bei Amazon ansehen*55,59 €

Vorteile

Pflegeleicht – in der Baumwollvariante bei 60 Grad waschbar 

Aus Baumwolle oder Wildseide

Nachteile

Seidenvariante nur bei 40 Grad waschbar

Von manchen Nutzern wird chemischer Geruch bemängelt

Spar-Tipp

Wendre Leichte Sommerdecke

Leichte Sommerdecke für alle Schwitzer perfekt geeignet! Zeitgleich ideal für Allergiker - atmungsaktiv und pflegeleicht.
Für starke Schwitzer aber im Sommer womöglich zu warm.
  • Geringe Füllungsdichte (150 Gramm)
  • Sehr leicht und luftig
  • Bei bis zu 90 Grad waschbar
 

Was wir in unserem Test herausgefunden haben:

Die Wendre Sommerdecke macht einen bauschigen und fluffigen Eindruck.

Das Modell von Wendre besteht aus Hohlfasern, die die Sommerdecke dünner machen und Gerüchen sowie Bakterien widerstehen sollen.🤓

Deshalb eignet sie sich auch gut für Asthmatiker.

Für wen ist die Wendre Sommerdecke geeignet:

Je nachdem, wie groß gewachsen Du bist, oder ob Du nach einer Einzel oder Paardecke suchst, stehen Dir verschiedene Größen zur Auswahl. 

Wir haben uns für die Standardgröße 135x200 cm entschieden und hatten den Eindruck, dass die Wendre Sommerdecke optimal zu uns passt. 😌

Solltest Du größer als 1,80 m sein, entscheidest Du Dich besser für eine etwas größere Decke.

Die folgenden Formate findest Du im Amazon Shop: 

  • 155x220 cm
  • 200x200 cm
  • 200x220 cm
  • 220x240 cm

Die Hohlfasern vor allem für Asthmatiker gut geeignet

Für Schwitzer ist die Wendre Sommerdecke unserer Meinung nach für den Sommer etwas zu warm.

Bei Amazon ansehen*39,38 €

 

Vorteile

Leicht und fluffig

Bei 90 Grad waschbar

Oeko-Tex zertifiziert

Nachteile

Preis-Leistung könnte besser sein

Etwas zu warm für Schwitzer

Für Schwitzer

Kipli Lyocell-Bettdecke

Die Kipli Lyocell Bettdecke ist vollständig vegan und eignet sich für den Winter und die Übergangszeit.
Dafür ist sie aber etwas kostenintensiv.
  • Aus rein natürlichen Materialien
  • Waschbar bei 30 °C
  • Gute Atmungsaktivität und Temperaturregulierung dank Lyocell

Das macht die Kipli Lyocell-Bettdecke aus

Das Material der Lyocell-Bettdecke ist biologisch, frei von Pestiziden oder anderen Schadstoffen. 

Durch die Materialien hast Du eine atmungsaktive Bettdecke mit antibakterieller Wirkweise.

Der Bezug ist aus Bio-Baumwolle – dieser Stoff fühlt sich sanft auf Deiner Haut an und reizt sie nicht.

Die Bettdecke kann bei 30 Grad gewaschen werden. Beachte, dass Du dabei Waschmittel für empfindliche Textilien verwendest.

Was wir in unserem Test herausgefunden haben: 

Die Fütterung ist sehr warm, aber trotzdem finden wir, dass die Luft darin gut zirkuliert.

Die Decke hat für uns also eine gute Wärmeregulierung bzw. einen überzeugenden Temperaturausgleich.

Wir empfehlen sie sowohl für Frostbeulen als auch für Schwitzer, denn sie wirkt weder zu warm noch zu kalt.

In puncto Waschbarkeit hätten wir uns aber gewünscht, dass die Decke bei mehr als 30 °C gewaschen werden kann.

Denn nur so werden Keime und Milben effektiver abgetötet.

Beim Hersteller ansehen*149 €

 

Vorteile

Weiches Hautgefühl dank Lyocell

 

Optimale Wärmeregulation

Gute Luftzirkulation

Schadstoffgeprüft

Veganes und natürliches Produkt

Nachteile

Nur bei 30 Grad waschbar, daher eher ungeeignet für Hausstauballergiker

Etwas teurer

Fluffiges Daunengefühl

federiko warme Daunendecke

Warme, handvernähte Daunendecke mit hohem Daunenteil (80%).

Du frierst im Winter schnell mal und benötigst daher eine kuschelig warme Bettdecke mit einem hohen Füllgewicht?

Die Federiko warme Daunendecke ist mit 750 Gramm bei einer Größe von 135x200 cm gefüllt.

Bei der Übergröße (155x220 cm) sind es sogar 920 Gramm an Daunen und Federn.

Was wir in unserem Test herausgefunden haben

Durch den hohen Daunenanteil ist die Decke dennoch luftig und atmungsaktiv.

Unsere Testperson gehört eher zu den Frierern und fühlt sich doch angenehm gewärmt in der Nacht.

Dennoch ist die Wärme nicht zu stark, als dass sie anfangen würde, zu schwitzen.

Besonders positiv ist uns die gute Verarbeitung aufgefallen und das angenehm weiche Material.

Hier siehst du die Daunen im Inneren
Wenn Du die Daunendecke von Federiko gegen das Licht hältst, erkennst Du in den Kammern die Daunen und Federn gut. Foto: © Sleep Hero

Die Füllung besteht aus Klasse 1 Entendaunen, die aus deutschen Betrieben stammen und weder aus Lebendrupf noch aus Stopfmasthaltung entstehen.

Dank der 35 einzelnen Fächer in der Kassettensteppung verrutschen die Daunen auch nicht – egal, wie oft Du Dich hin und herdrehst.

Top ist außerdem, dass die Bettdecke bis zu 60 Grad waschbar ist!🤗

Die Anleitung zum waschen der Federiko Decke
Du kannst die Daunendecke bei einer hohen Temperatur waschen. Bild: © Sleep Hero

Die Bestellung lief schnell und unkompliziert.

Die warme Daunendecke ist in einem umweltfreundlichen Jutesack verpackt.

Beim Hersteller ansehen*79,99 €

Vorteile

Hoher Daunenanteil der Klasse 1

Waschbar bei 60 °C

Gute Verarbeitung und Materialqualität

Zertifiziert mit Oeko-Tex Standard 100

Nachteile

Als Daunendecke nicht ideal für Allergiker

Weitere interessante Bettdecken:

Stiftung Warentest Testsieger
Billerbeck
Kamelhaardecke Natur Classic
Preis ab   190 € (199 €)

Billerbeck Kamelhaardecke Natur Classic

Die Billerbeck Kamelhaardecke wärmt und schützt Dich vor Zugluft. Sie bietet aber auch Stabilität in jeder Liegeposition.
  • Stiftung Warentest Testsieger
  • In mehreren Größen und Ausführungen erhältlich
  • Bezug aus 100% Baumwolle

Im Bereich Schlafeigenschaften punktet die hochwertige und mit einem regulären Kaufpreis knapp 199 Euro nicht gerade günstige Naturhaardecke auf ganzer Linie und wurde so zum Stiftung Warentest Testsieger.

Die Matratze schmiegt sich bequem an Deinen Körper an und wird dabei optimal belüftet.

Dafür ist die Deklaration jedoch nicht sehr genau:

Größe und Gewicht weichen teilweise von den Hersteller-Angaben ab.

Wenn Du nachts häufig verschwitzt aufwachst oder Probleme hast, eine bequeme Position zu finden, kann die Billerbeck Kamelhaardecke Deinen Komfort im Bett merklich verbessern.

Außerdem sorgt sie für eine optimale Druckentlastung während Du Dich in der Nacht bewegst.

Die Testergebnisse der Stiftung Warentest 10/2019:  

  • Schlafeigenschaften – „gut“ (Gesamtbewertung 2,3)
  • Haltbarkeit – „gut“ (Gesamtbewertung 2,1)
  • Deklaration – „befriedigend“ (Gesamtbewertung 3,3)
  • Bezug: 100 % Baumwolle, Füllung: 100 % Kamelhaar

Das sagen die Kundenbewertungen:

Die meisten Kunden sind von der Billerbeck Kamelhaar-Decke schwer angetan. 

Gelobt werden sowohl die Wärmeleistung als auch Weichheit und Komfort der Bettdecke. 

Und sogar das Preis-Leistungs-Verhältnis der Premium-Decke kommt bei den meisten Kunden richtig gut weg!

Und das ist nicht selbstverständlich, bei einem Kaufpreis von fast 200 Euro. 

Gibt es doch mal Kritik, bezieht diese sich häufig auf den etwas gewöhnungsbedürftigen Geruch aus Kamelhaar. 

Dieser sei im Vergleich zu ähnlichen Modellen zwar etwas milder, aber eben doch nicht jedermanns Sache. 

Trotzdem: alles in allem eine  starke Bettdecke!

Bei Amazon ansehen*190 €

 

Vorteile

Sehr anschmiegsam

Gute Temperaturregulierung

Nimmt viel Feuchtigkeit auf, ohne klamm zu wirken

Aus reinen Naturmaterialien, leicht recyclebar

Nachteile

Deklaration nicht immer stimmig (Größe und Gewicht)

Recht teure Bettdecke

Laut manchen Kunden etwas unangenehmer Geruch

Unser Top-Allrounder
Schiesser
Ganzjahres Steppbett
Preis ab   49,95 €

Schiesser Ganzjahres Steppbett

Die Ganzjahres Steppdecke von Schiesser ist für Allergiker geeignet und mit einer hochwertigen Versteppung versehen.
  • Gute Atmungsaktivität und Temperaturregulierung
  • Zertifiziert mit dem Oeko-Tex Standard 100
  • Größen: 135 x 200, 155 x 220, 200 x 220 cm

Das macht die Schiesser Ganzjahres Steppdecke aus

Der Bezug der Schiesser Ganzjahressteppdecke besteht aus 100 % Polyester und die Füllung aus Polyester-Hohlfaser. Die Besonderheit ist die Versteppung, wodurch die Füllung Deiner Steppdecke nicht verrutschen kann. 😎

Außerdem ist die Decke gut geeignet, wenn Du nachts schnell schwitzt, da sie einen guten Feuchtigkeitstransport gewährleistet.

Du kannst die weiße Steppdecke in drei verschiedenen Größen auswählen:

  • 135 x 200 cm
  • 155 x 220 cm
  • 220 x 220 cm

Waschen kannst Du die Bettdecke übrigens bei 60 °C, was sie auch zu einer guten Wahl für Allergiker macht.

Das sagen die Kundenbewertungen:

Die Ganzjahresdecke von Schiesser liegt bei ihren Kunden hoch im Kurs. 

Gelobt werden Weichheit und Komfort, Qualität und Langlebigkeit sowie die Wärmeisolierung der Decke.

Kundenkritik bezieht sich in den meisten Fällen auf die Temperaturregulierung der Decke. 

Für manche wirkt sie zu warm für den Sommer, für andere zu kalt für den Winter. 

Aus dem Grund wird sie von vielen eher als Bettdecke für die Übergangszeit zwischen der kalten und warmen Jahreszeit verwendet.

 

Bei Amazon ansehen*49,95 €

 

Vorteile

Guter Feuchtigkeitstransport gewährleistet

Atmungsaktivität

Waschbar bei 60 Grad und auch für den Trockner geeignet

Preiswert

Nachteile

Temperaturausgleich laut Kundenbewertungen nicht ideal

Womöglich zu warm für den Sommer und zu kalt für den Winter

So probieren wir Produkte aus

Wir haben Hunderte von Stunden damit verbracht, eine große Auswahl an Matratzen und Schlafzubehör zur Probe zu schlafen.

Die von uns ausprobierten Produkte erhalten das Sleep Hero Siegel, ein Zeichen für die Zuverlässigkeit unserer Bewertung.

Wenn Du mehr über unser Probeschlafen erfahren möchtest, besuche unsere Seite über unsere  Methoden.

Für Produkte, die wir nicht selbst ausprobieren, investieren wir viel Zeit und Energie, um den Markt zu durchforsten und zu recherchieren.

Darüber hinaus werden unsere Artikel häufig von unserem Team von Schlafexperten überprüft, um sicherzustellen, dass unsere Informationen zuverlässig sind.

Bettdecken Test: Was macht eine gute Bettdecke aus?

Klar, gemütlich sollte sie schon sein, die neue Bettdecke!

Aber auch andere Eigenschaften sind wichtig.

Ganz oben steht da die Fähigkeit der Decke, Dich warm zu halten – und das möglichst, ohne dass Du ins Schwitzen gerätst.

Neben einer guten Wärmeisolierung liegt das Geheimnis also auch in einer effektiven Temperatur- und Feuchtigkeitsregulierung.

Dafür ist auch die Atmungsaktivität wichtig, um für ein angenehmes Schlafklima zu sorgen – ob nun im Sommer oder im Winter.

Bettdecke auf einem Bett
Eine Bettdecke sollte natürlich nicht nur gemütlich sein, sondern auch in weiteren wichtigen Kriterien gut zu uns passen. Bild: © Sleep Hero

Ansonsten ist neben dem Schlafkomfort auch das Thema Langlebigkeit wichtig.

Auch nach häufigem Waschen sollte eine Bettdecke ihre Form und ihre regulierenden Eigenschaften behalten.

Und regelmäßiges Waschen ist bei Bettdecken wichtig – und das längst nicht nur für Allergiker.

Denn im Schlaf schwitzen Menschen im Durchschnitt rund einen halben Liter Wasser pro Nacht aus. 💦

Eine gute Bettdecke ist also mehr als nur eine warme Hülle – sie ist eine wichtige Zutat für einen erholsamen Schlaf.

Welche Bettdecke passt zu mir?

Welche Bettdecke die beste für Dich ist, hängt stark von Deinen persönlichen Bedürfnissen ab.

🧍 Bist Du Einzelschläfer oder teilst Du das Bett mit jemandem?

Das hat natürlich – wie auch Deine Körpergröße – Auswirkungen auf das richtige Format Deiner Bettdecke.

🌡️ Frierst Du leicht, oder wird Dir nachts schnell heiß?

Kalte oder warme Schläfer benötigen unterschiedliche Deckenarten, um eine optimale Schlaftemperatur zu sichern.

Hier zählen vor allem das verwendete Füllmaterial, aber auch Dicke und Gewicht einer Bettdecke.

❄️ Ist Deine Schlafzimmertemperatur stark von den Jahreszeiten abhängig?

In dem Fall solltest Du Dir wahrscheinlich sowohl eine Sommerdecke als auch eine Winterdecke zulegen.

Bleibt die Temperatur dagegen im Sommer und Winter relativ ähnlich, reicht auch eine Ganzjahresbettdecke.

🤧 Leidest Du unter Allergien?

Dann ist es gleich doppelt so wichtig, dass Du Deine Bettdecke regelmäßig bei mindestens 60 °C in die Waschmaschine stecken kannst.

Du merkst schon: Ein paar Gedanken solltest Du Dir schon machen vor dem Bettdeckenkauf.

Achte auf Füllung, Wärmeklasse, Gewicht und Deckgröße
Bild: © Sleep Hero

Wenn Du die wichtigsten Faktoren berücksichtigst, fällt es leichter, die Bettdecke zu finden, die genau zu Dir und Deinen Schlafgewohnheiten passt.

In den nächsten Abschnitten schauen wir uns Die einzelnen Kriterien genauer an!

Größe und Gewicht

Wichtig ist, dass beim Kauf Deiner Bettdecke Größe und Gewicht zu Deiner Körpergröße und Deiner Schlafumgebung passen.

Als Faustregel gilt:

Die Bettdecke sollte etwa Deine Körpergröße plus 30 cm in der Länge und Deinen Körperumfang plus 30 cm in der Breite übertreffen.

Für kleinere Personen unter 1,75 m passt meistens ein Standardmaß wie eine Bettdecke 135x200 cm.

Größere oder breiter gebaute Menschen könnten dagegen eher eine Komfortgröße wie eine Bettdecke 155x220 cm bevorzugen.

Wer zu zweit schläft, sollte über ein größeres Format wie eine Bettdecke 200x220 cm oder gar 240x220 cm nachdenken, um genügend Platz unter der Decke zu haben.

Das Gewicht

Das Gewicht der Bettdecke beeinflusst sowohl den Komfort als auch die Wärmedämmung.

Leichtere Sommerdecken wiegen meist um die 200 g/m².

Schwerere Winterdecken bringen dagegen durchschnittlich 350 g/m² auf die Waage und sorgen für wohlige Wärme.

Winterbettdecke 270-450 h/m ², und Sommerbettdecke 180 - 230 g/m²
Eine Winterbettdecke hat tendenziell mehr Füllung, damit sie wärmer wird. Bild: © Sleep Hero

Eine besondere Kategorie bilden die Gewichtsdecken.

Sie sind deutlich schwerer und werden häufig auch als Therapiedecken bezeichnet.

Diese Modelle sollen nämlich bei Schlafproblemen und Stress helfen, indem sie ein Gefühl der Geborgenheit vermitteln.

Bei Gewichtsdecken gilt meistens ein Gewicht von rund 10% des Körpergewichts als empfehlenswert.

Sorgt mit ihrem Gewicht für Komfort und Geborgenheit:

Materialien von Bettdecken

Die häufigsten Materialien von Bettdecken sind entweder synthetische Stoffe wie Polyester-Kunstfasern, pflanzliche Stoffe wie Baumwolle oder Lyocell oder tierische Stoffe wie Naturhaar, oder Schaf- oder Merino-Wolle.

Synthetisch oder Natürlich
Vor dem Kauf musst Du Dich entscheiden, ob du natürliche oder künstliche Materialien bevorzugst. Bild: © Sleep Hero

Jedes der Materialien hat Vor- und Nachteile und Unterschiede in seinen Kerneigenschaften, wie etwa:

  • der Wärmeisolation,
  • dem Temperatur- und Feuchtigkeitstransport
  • der Waschbarkeit und Pflege
  • der Langlebigkeit

Kunstfaser/Mikrofaser (z.B. Polyester)

➕ Meistens pflegeleicht

➕ Hypoallergen

➕ Oft eher preisgünstig

➕ Trocknen schnell

➖Weniger atmungsaktiv und feuchtigkeitsabsorbierend, nicht gut für Schwitzer

➖ Nicht so langlebig

Lyocell / Tencel

➕ Umweltfreundlich

➕ Hypoallergen

➕ Gute Feuchtigkeitsregulierung

➕ Atmungsaktiv

➖ Eher kostenintensiv

Naturfasern (z.B. Baumwolle)

➕ Weich

➕ Sehr atmungsaktiv

➕ Leicht in der Pflege

➕ Gut für Allergiker, kann meist heiß gewaschen werden

➖ Geringere Wärmeisolation

➖ Trocknet langsam, gibt Feuchtigkeit nicht leicht ab

Winterbettdecke 270-450 h/m ², und Sommerbettdecke 180 - 230 g/m²
Bei Bettdecken stehen tierische und pflanzliche Materialien hoch im Kurs. Bild: © Sleep Hero

Daunen und Federn (z.B. Gänsedaunen, Entendaunen)

➕ Hohe Wärmeisolierung bei geringem Gewicht

➕ Sehr weich

➕ Bei guter Pflege langlebig

➖ Nicht für Allergiker geeignet

➖ Nicht ganz pflegeleicht

➖ Eher kostenintensiv

➖ Ethische Bedenken beim Tierwohl, Gefahr von Lebendrupf

Naturhaar und Wolle (z.B. Schaf-Schurwolle, Merinowolle, Kamelhaar, Kaschmir)

➕ Atmungsaktiv

➕ Gute Feuchtigkeitsregulierung

➕ Starke Wärmeisolierung

➖ Nicht für Allergiker geeignet

➖ Benötigt spezielle Pflege

➖ Kostenintensiver

Schadstoffe

Eine Bettdecke sollte frei von Schadstoffen sein.

Ganz besonders wichtig ist das, wenn Kinder oder Allergiker mit der Decke in Berührung kommen.

Im letzten Bettdecken Test von Öko-Test fand die Verbraucherorganisation bei einigen Modellen Spuren von Antimon.

Antimon ist ein Stoff, der besonders in Polyester-Decken vorkommt und Hautreizungen verursachen kann.

Zusätzlich wurden halogenorganische Verbindungen und optische Aufheller gefunden, die Allergien auslösen und umweltschädlich sind.

Deshalb empfehlen wir, auf Zertifikate wie den Oeko-Tex Standard 100 zu achten, die die Freiheit von gefährlichen Substanzen garantieren.

Die Schlafeigenschaften von Bettdecken

Die Schlafeigenschaften unserer Bettdecke spielen bei der Suche nach einem gesunden Schlaf eine Rolle.

Wichtig sind vor allem ihre Wärmeisolation, ihre Feuchtigkeitsregulierung und ihr Schlafkomfort.

Wärme

Die Wärmeisolation von Bettdecken wird oft in Wärmestufen eingeteilt, um Nutzern eine bessere Orientierung zu geben.

Besonders häufig trifft man auf eine Einteilung in fünf Klassen:

Eigenschaften
Wärmestufe 1 Dünn, leitet Schweiß ab, kein Wärmestau – gut für den Sommer
Wärmestufe 2 Leicht wärmend.
Wärmestufe 3 Temperaturausgleichend, gute Wärmespeicherung ohne Wärmestau – häufig Ganzjahresdecke
Wärmestufe 4 Starke Isolierung, Schutz vor Kälte – für kalte Winternächte, im Sommer zu warm
Wärmestufe 5 Sehr starke Isolierung, für Schlafen mit offenem Fenster im Winter

Die Wahl der besten Bettdecken hängt auch von Deiner Schlafzimmertemperatur im Jahreszyklus ab.

Sind die Unterschiede zwischen den Jahreszeiten groß?

Dann verwendest Du am besten eine Sommerbettdecke und eine Winterbettdecke (und vielleicht auch eine Übergangsdecke).

Bleibt das Temperaturniveau dagegen relativ konstant, kann eine Ganzjahresdecke bzw Vierjahreszeitendecke ausreichen.

Und dann ist auch noch Dein persönlicher Wärmetyp entscheidend.

Bibberst Du auch in Sommernächten, oder zählst Du eher zum Lager der kurzärmligen im Winter?

Davon sollte auch die Wahl Deiner Bettdecke abhängen.

Frostbeulen Normalos Schwitzer
Wärmestufe 1 🚫 🚫 Eher Sommerdecke
Wärmestufe 2 🚫 Eher Sommerdecke Eher Ganzjahresdecke
Wärmestufe 3 Eher Sommerdecke Eher Ganzjahresdecke Eher Winterdecke
Wärmestufe 4 Eher Ganzjahresdecke Eher Winterdecke 🚫
Wärmestufe 5 Eher Winterdecke 🚫 🚫

⚠️Wichtig: Eine objektive Einteilung der Wärmeklassen in einer einheitlichen Skala gibt es nicht. Die Angaben sind lediglich eine Einschätzung der Hersteller und häufig eher vage.

Sie bieten deswegen zwar grobe Orientierung, taugen aber nicht wirklich zum Vergleichen im Detail.

Atmungsaktivität und Feuchtigkeitsregulierung

Das Material der Bettdecke ist entscheidend für die Atmungsaktivität und die Regulierung von Temperatur und Feuchtigkeit.

Naturfasern wie Baumwolle und Wolle sind oft atmungsaktiver und leiten Feuchtigkeit häufig besser ab als synthetische Materialien.

Frau unter Bettdecke
Auch Atmungsaktivität und Feuchtigkeitsausgleich spielen bei Bettdecken eine wichtige Rolle. Bild: © Sleep Hero

Polyester isoliert gut, aber ist häufig weniger atmungsaktiv und kann Feuchtigkeit schlechter transportieren.

Lyocell steht für eine hohe Atmungsaktivität und Feuchtigkeitsaufnahme und ist deswegen für Schwitzer besonders gut geeignet.

Flauschigkeit und Anschmiegverhalten

Die Tendenz:

Flauschige und dickere Decken sind meistens wärmer, aber auch weniger atmungsaktiv und anschmiegsam als dünnere Varianten.

Aber Ausnahmen bestätigen die Regel:

Eine minderwertige Daunendecke kann zum Beispiel mit billigen Federn künstlich aufgebauscht sein, ohne eine bessere Wärmespeicherung zu bieten.

Ein Gegenstück sind etwa sogenannte Duo-Decken.

Mithilfe moderner Steppung und Luftkammern können sie auch mit wenig Material für gute Wärme sorgen und bleiben trotzdem relativ dünn und anschmiegsam.

Waschbarkeit und Pflege von Bettdecken

Beim Waschen von Bettdecken zählen vor allem Hygiene und Langlebigkeit.

Jede Nacht schwitzen wir durchschnittlich mindestens einen halben Liter Wasser aus…

Und ein Großteil davon landet in der Bettdecke!

Deshalb ist es wichtig, Deine Decke mindestens 2 bis 4 Mal jährlich zu waschen – besonders wenn Du zu Allergien neigst.

Gerade bei Allergikern ist das Waschen bei hohen Temperaturen ab 60°C entscheidend, um Milben effektiv abzutöten.

Allerdings eignen sich nicht alle Materialien zum Waschen mit so hohen Temperaturen.

Frau wäscht Bettdecke in der Waschmaschine
Bild: © Sleep Hero

Neben der Hygiene ist auch die Haltbarkeit der Bettdecke beim Waschen entscheidend.

Eine gute Bettdecke sollte auch nach mehrmaligem Waschen ihre Form und Wärmeleistung beibehalten.

Häufige Probleme beim Waschen von Bettdecken sind laut Öko-Test Verklumpungen, lichte Stellen, Volumenverlust und eine reduzierte Wärmeisolation.

Im letzten Test der Verbraucherorganisation konnten einige – aber nicht alle – Polyester-Modelle die besten Resultate beim Thema Waschbarkeit vorweisen.

Zwei Bettdecken, die Du bei 60 °C waschen kannst:

Besondere Bettdecken-Arten

Um Dir im Begriffs-Wirrwarr bessere Orientierung zu bieten, stellen wir Dir in diesem Abschnitt ein paar spezifische Bettdecken-Arten vor.

✔️ Ballondecken

Als eine Ballonbettdecke bezeichnet man eine klassische Bettdecke ohne Steppnähte.

Das Füllmaterial – meistens Federn oder Daunen – steckt in einer großen Hülle ohne Unterteilungen.

Dadurch kann die Füllung leicht verrutschen und sich ungleichmäßig verteilen, weswegen Ballondecken häufig ausgeschüttet werden müssen.

Weil das im Vergleich zu einem Kammersystem eher unpraktisch ist, werden Ballonbettdecken heute kaum noch angeboten.

✔️ Stepp- und Kassettendecken

Steppdecken bzw. Kassettendecken oder Stegdecken werden heutzutage besonders häufig genutzt.

Eingenähte Textil-Stege verhindern, dass die Füllung verrutschen kann.

So lässt sich die Steppdecke leicht aufschütteln und es entstehen keine Kühlzonen oder Kältebrücken durch ausgedünnte Stellen.

✔️ Duodecken

Duodecken bieten eine deutlich bessere Wärmeleistung als einfache Decken mit der gleichen Menge an Füllmaterial.

Das liegt daran, dass zwischen zwei vernähten Decken eine zusätzliche Luftkammer entsteht, die isolierend wirkt und warme Luft speichert.

So kann auch mit relativ dünnen und anschmiegsamen Decken eine gute Wärme erreicht werden.

✔️ Kuscheldecken

Kuscheldecken sind für eine flauschige Beschaffenheit und hohe Anschmiegsamkeit bekannt.

Sie bieten Komfort und Geborgenheit und sind sehr kuschelig und gemütlich, bieten aber sehr niedrige Wärmeisolation.

Als Schlafdecken für einen erholsamen Schlaf sind Kuscheldecken deshalb höchstens in warmen Sommernächten geeignet.

Zu unseren Favoriten gehören übrigens die Dunlopillo Premium Wohndecke*, die federiko Kuscheldecke* und die Bedsure Kuscheldecke mit Ärmeln*.

✔️ Gewichtsdecken

Gewichtsdecken, auch als Therapiedecken bekannt, üben durch ihr erhöhtes Gewicht einen beruhigenden Druck auf den Körper aus.

Studienerkenntnisse lassen vermuten, dass sie bei Schlafstörungen, Stress oder Angstzuständen hilfreich sein können.

Grundsätzlich wird bei Gewichtsdecken empfohlen, Modelle mit einem Gewicht von etwa 10% des Körpergewichts zu verwenden.

Modelle, die uns in unserem Gewichtsdecken Test überzeugt haben, waren zum Beispiel die Scandinavian Rest Bambus Gewichtsdecke*, die Litollo Bambus Gewichtsdecke* oder die Calmzy Therapiedecke*.

✔️ Bettdecken ohne Bezug

Hiermit meint man Bettdecken, die keinen Bezug brauchen, da schon ein dünner, angenähter Bezug integriert ist.

Da solche Bettdecken ohne Bezug problemlos in die Waschmaschine gesteckt werden können und meistens auch trocknergeeignet sind, erspart man sich also das etwas mühsame Beziehen mit Bettwäsche.

Beliebte und vielversprechende Modelle, die hierzulande erhältlich sind, sind etwa die Welldora Opticlima Decke* oder die Zelesta Bettdecken ohne Bezug, zum Beispiel in der Easybed-Ausführung*.

Die Bettdecken Testsieger von Stiftung Warentest und Ökotest

Ja, die beliebten Verbraucherorganisationen Stiftung Warentest und Öko-Test haben sich ebenfalls schon mit Bettdecken befasst.

Schauen wir uns die wichtigsten Testergebnisse einmal genauer an!

Stiftung Warentest Bettdecken Test

Im letzten Bettdecken Test der Stiftung Warentest im Oktober 2019 wurden insgesamt 14 Bettdecken getestet.

Damals umfasste die Auswahl sowohl Synthetikmodelle aus Microfaser als auch Bettdecken aus Naturmaterialien.

Einer der Bettdecken Testsieger im Test:

Die Billerbeck Kamelhaar-Bettdecke Natur Classic mit dem Gesamturteil 2,4 (“GUT”)!

Bei Amazon ansehen*190 €

Unter den Synthetik-Modellen konnten das LIDL Meradiso Duo-Steppbett Polygiene und das Vitalis Soft Duo Steppbett von Matratzen Concord dieselbe Note erreichen.

Ein wichtiger Fokus lag im Bettdecken Test der Stiftung Warentest auf den Wärmeeigenschaften, der Atmungsaktivität, der Haltbarkeit der Modelle.

Ebenso wurde das Waschverhalten der Decken untersucht.

Hier zeigten einige Modelle Schwächen, wie etwa Schrumpfen und Verrutschen der Füllung.

Öko-Test Bettdecken Test

Bei Öko-Test lag der Schwerpunkt im letzten Bettdecken Test im Oktober 2021 auf der Waschbeständigkeit und den Inhaltsstoffen der Bettdecken.

Interessanterweise waren im Test Bettdecken aus Polyester-Hohlfaser beim Waschen die besten – aber nicht ausnahmslos.

Dabei scheint vor allem die Qualität der Verarbeitung eine wichtige Rolle zu spielen.

Decken mit Lyocell- oder Lyocell/Polyester-Mix-Füllungen wurden im Test als besonders atmungsaktiv und feuchtigkeitsaufnehmend bewertet.

Das macht sie laut Ökotest besonders gut geeignet für schwitzende Personen.

Ganz vorne mit dabei bei Ökotest:

Die Lyocell-Duo-Bettdecke Lyovita von Allnatura, die Hefel Klimacontrol Fair Ganzjahresdecke und das Elza Tencel Duo-Steppbett.

Jedoch wurden in einigen Polyesterdecken Antimon und halogenorganische Verbindungen gefunden, die zu Hautreizungen führen können.

Im Jahr 2019 Stiftung Warentest Testsieger:

Welche Bettdecken sind die besten für Allergiker?

Allergiker stehen oft vor einer besonderen Herausforderung.

Sie müssen eine Bettdecke finden, die nicht nur komfortabel, sondern auch aus allergischen Gesichtspunkten unbedenklich ist.

Hier sind die wichtigsten Kriterien Allergiker-Bettdecken:

  • Material: Hypoallergene Synthetikdecken mit Polyesterfüllung eignen sich gut, da sie weniger anfällig für Milben sind.
  • Schadstoffe: Ist ein Modell etwa mit dem Öko-Tex Standard 100 zertifiziert, ist es nachweislich frei von Schadstoffen.
  • Waschbarkeit: Die Decke sollte bei mindestens 60 Grad waschbar sein, um Allergene regelmäßig und effektiv zu entfernen.
  • Atmungsaktivität und Feuchtigkeitsregulierung: Materialien wie Lyocell sind vorteilhaft, da sie Feuchtigkeit gut aufnehmen.
  • Dichte Gewebe: Eine dichte Hülle verhindert das Eindringen von Milben und Allergenen.
Frau sitzt mit Allergien auf dem Bett
Allergiker sollten bei der Wahl der richtigen Bettdecke besonders aufmerksam sein. Bild: © Sleep Hero
⚠️Wichtig für Allergiker: Das NOMITE-Zeichen der European Down & Feather Association (EDFA) wird von den meisten europäischen Herstellern genutzt, um allergikerfreundliche Bettwaren zu kennzeichnen.

Diese Modelle aus unserem Bettdecken Test sind besonders gut für Allergiker geeignet:

Welche Sommerbettdecke ist die beste?

Sommerdecken sind ideal für warme Nächte, da sie leicht und atmungsaktiv sind.

Sie bestehen oft aus Materialien wie Baumwolle oder Mikrofaser, die Feuchtigkeit gut aufnehmen und für ein angenehmes Schlafklima sorgen.

Im Vergleich zu Winterbettdecken und Ganzjahresdecken sind Sommerdecken meistens wesentlich dünner.

Auch fördern sie durch ihre Beschaffenheit die Luftzirkulation, was zur Kühlung beiträgt.

In unserem passenden Artikel kannst Du Dich im Detail zu Sommerdecken informieren.

Die für uns besten Sommerdecken aus unseren Bettdecken Test:

Welche Winterbettdecke ist die beste?

Winterbettdecken sollen auch in eisigen Nächten für Wärme und Behaglichkeit zu sorgen.

Sie zeichnen sich durch eine dickere Füllung aus Materialien wie Daunen, Wolle oder hochwertigen Synthetikfasern aus, die stark isolieren und die Körperwärme speichern.

Im Vergleich zu leichten Sommerdecken bieten Winterdecken wesentlich mehr Volumen und Wärmeschutz.

Dafür sind sie aber meistens auch weniger atmungsaktiv und anschmiegsam.

Unter unseren Favoriten für den Winter:

Welche Vier-Jahreszeitendecke ist die beste?

Eine bzw. Ganzjahresdecke kann das ganze Jahr über verwendet werden.

Solche Modelle bilden oft einen guten Kompromiss in puncto Temperaturregulierung.

Auch bestehen 4 Jahreszeiten-Bettdecken häufig aus zwei Einzeldecken.

Diese haben meist Druckknöpfe und können so zu einer Winterbettdecke kombiniert oder einzeln als Sommerbettdecke oder Übergangsdecke verwendet werden.

Willst Du mehr erfahren, empfehlen wir Dir unseren Artikel zu 4-Jahreszeiten-Bettdecken!

Tolle Begleiter fürs ganze Jahr:

Unser Fazit zu den besten Bettdecken

In unserem Bettdecken-Test haben wir uns durch die Welt der verschiedensten Bettdecken-Modelle gewühlt.

Eine gute Bettdecke muss nicht nur gemütlich sein.

Sie sollte auch in wichtigen Aspekten wie Wärmeisolation, Feuchtigkeitsregulierung und Atmungsaktivität zu Deinen persönlichen Bedürfnissen passen.

Mit unseren Tipps und Empfehlungen im Gepäck fühlst Du Dich jetzt hoffentlich gut gerüstet, um die beste Bettdecke für Deine Bedürfnisse zu finden.

Hier kommen noch einmal einige unserer Favoriten! 👇

FAQ

  • Wo kann ich gute Bettdecken kaufen?


    Gute Bettdecken gibt es längst nicht nur bei Amazon oder Otto, sondern auch bei vielen anderen Anbietern und Herstellern.

    Wir bieten Dir eine kleine Übersicht beliebter Marken für Bettdecken:

      Zum Beispiel:
    allnatura Bettdecke Lyocell-Leicht-Kombi-Bettdecke Lyovita*
    Billerbeck Bettdecke Kamelhaardecke Natur Classic*
    Bruno Bettdecke Bärenweich Ganzjahresdecke*
    Cloudpillo Bettdecke 4-Jahreszeiten Bettdecke*
    Emma Bettdecke Classic Bettdecke*
    Erwin Müller Bettdecke Vier-Jahreszeiten-Bett Lech*
    Federico Bettdecke warme Daunendecke*
    IKEA Bettdecke (zu unserem Beitrag) FJÄLLBRÄCKA Decke*
    Kipli Bettdecke Lyocell-Bettdecke*
    Scandinavian Rest Bettdecke Bambus Gewichtsdecke*
    Schiesser Bettdecke Ganzjahres Steppbett*
    Siebenschläfer Bettdecke Vier-Jahreszeiten-Bettdecke*
    Sleepling Bettdecke leichte Sommer Daunendecke*
    Wendre Bettdecke Leichte Sommerdecke*
  • Wie finde ich die richtige Bettwäsche für meine Bettdecke?


    In diesem Abschnitt erfährst Du mehr zu unterschiedlichen Bettdecken-Bezügen:

    Biber-Bettwäsche

    Biber-Bettwäsche besteht aus angerautem Baumwoll-Gewebe und wärmt sich schnell auf. Die Bettwäsche ist für kalte Winternächte sehr gut geeignet.

    Flanell-Stoffe

    Sie sind etwas feiner als Biber-Bettwäsche, dafür nehmen sie weniger Feuchtigkeit auf. Für kühle Schlafzimmer sind die Bezüge genau richtig.

    Seersucker-Bettwäsche

    Eine kühlende Bettwäsche aus Krepp-Baumwolle. Raue und glatte Oberflächen wechseln sich ab, sodass der Stoff angenehm kühl auf der Haut liegt und der Körper gut belüftet wird. 

    Renforcé-Bettwäsche

    Besteht aus glatter, fein gewebter Baumwolle. So staut sich keine Wärme unter der Decke.

    Für heiße Sommernächte ist der Stoff deshalb am besten geeignet.

    Frottee-Bettwäsche

    Ist besonders saugfähig und hat eine hohe Atmungsaktivität, sollte aber häufiger gewaschen werden als glatte Textilien.

    Leinen-Bettwäsche

    Ist sehr formstark, was viele Schläfer als komfortabel und angenehm empfinden. Textilien aus Leinen können sich eher rau anfühlen oder sehr fein gefertigt werden.

    Satin

    Satinbettwäsche aus Seide, Viskose oder Polyester überzeugt die Bettwäsche durch eine feine und glänzende Optik. Die Oberfläche von Seidenbettwäsche ist sehr glatt und geschmeidig, nimmt jedoch kaum Feuchtigkeit auf.

    Jersey-Bettwäsche

    Besteht aus Viskose, Schurwolle oder Baumwolle und funktioniert wie ein feiner Ripp-Stoff. Das Material ist atmungsaktiv, weich und leicht waschbar.

  • Wie oft müssen Bettdecken gewaschen werden?


    Deine Bettdecke solltest Du mindestens zwei bis vier Mal im Jahr in die Waschmaschine stecken.

    Allergikern empfiehlt der Deutsche Allergie- und Asthmabund (DAAB) sogar noch häufigeres Waschen bei mindestens 60°C.

  • Bettdecke waschen – was muss man beachten?


    Das richtige Waschen einer Bettdecke ist entscheidend für Hygiene und Langlebigkeit.

    Hier sind ein paar Tipps: 

    • Waschtemperatur: Bettdecken sollten mindestens zweimal jährlich gewaschen werden. Für Allergiker ist es wichtig, die Decke regelmäßig bei möglichst hoher Temperatur zu waschen, um Milben und Allergene effektiv zu entfernen.
    • Waschmittel: Verwende Vollwaschmittel oder spezielles Wollwaschmittel ohne Weichspüler. Fürs Waschen von Daunen solltest Du Daunenwaschmittel verwenden. Wichtig ist, dass Du immer genau die Waschhinweise Deiner Bettdecke befolgst. 
    • Professionelle Reinigung? Da gewöhnliche Hauswaschmaschinen oft zu klein sind, könnte sich vielleicht auch der Gang zur professionellen Reinigung lohnen.
    • Trocknung: Nach dem Waschen ist eine gründliche Trocknung wichtig. Ist Deine Decke trocknergeeignet, eignet sich ein Trocknen bei niedriger Temperatur. Alternativ kannst Du Deine Decke auch an der frischen Luft trocknen.
    • Vorbeugung gegen Milben: Bei starken Allergien kann das Einfrieren der Bettdecke vor dem Waschen helfen, um Milben und andere Parasiten abzutöten.

    Bei Daunendecken ist bei der richtigen Pflege besonders viel Aufmerksamkeit nötig. 

    Informieren kannst Du Dich in unserem Beitrag “Daunendecke waschen”.

  • Sind Baby-Bettdecken wirklich gefährlich?


    Die moderne Pädiatrie lehrt, dass möglichst wenig Stofftiere, Kissen und Decken in Kinderbettchen liegen sollten.

    Vor allem in den ersten Lebensmonaten sind Säuglinge noch sehr empfindlich und ein Risiko für den sogenannten plötzlichen Kindstod besteht.

    Eine Vermutung ist, dass schlecht belüftete Schlafplätze das Risiko erhöhen könnten.

    Wähle deshalb eine eher dünne Babydecke passender Größe, damit auch in unruhigen Nächten nichts verrutscht und Dein Baby frei atmen kann. 😉

    Außerdem ist es wichtig, dass das Material hautfreundlich ist: Tencel und Baumwolle eignen sich besonders gut hierbei!

    Alternativ werden Babyschlafsäcke von Hebammen, Erziehern und erfahrenen Eltern empfohlen.

    Sie halten Säuglinge und Kleinkinder nachts zuverlässig warm, ohne dass ein Erstickungsrisiko besteht.

    Auch bei heftigem Strampeln kann ein Babyschlafsack nicht über den Kopf rutschen und das Gesicht verdecken.

    Wird es im Schlafsack zu kalt oder ist das Kind krank, nutze keine zusätzliche Bettdecke, sondern ziehe lieber einen Strampler unter den Schlafsack.

    Mit Decke und Schlafsack könnte Dein Baby nachts leicht überhitzen.

  • In welcher Bettdecke schwitzt man am wenigsten?


    In einer Bettdecke, die gut atmet und Feuchtigkeit effektiv ableitet, schwitzt man am wenigsten. 

    Natürliche Materialien wie Baumwolle und Leinen sind ideal, da sie für eine gute Luftzirkulation sorgen und Feuchtigkeit schnell vom Körper wegtransportieren. 

    Decken aus Materialien wie Bambus oder Tencel sind ebenfalls empfehlenswert, da sie kühlend wirken und feuchtigkeitsregulierend sind. 

    Generell sind dünne, leichtere Decken für ein kühleres Schlafklima besser geeignet.

  • Quellen

Autor Julian

Julian Sonntag

Certified Sleep Writer

Ausreichend Schlaf zu finden, ist für mich nicht selbstverständlich, denn wie für so viele Menschen in Deutschland sind auch für mich Schlafprobleme ein bestimmendes Thema. Gerade deshalb ist es mir wichtig, allen Ansätzen für einen gesunden Schlaf auf den Grund zu gehen und die wichtigsten Infos, Tipps und Inspirationen mit Dir zu teilen.

Um dabei auch auf ausreichend Fachkenntnis bauen zu können, bilde ich mich durchgängig weiter. 

Kurse und Zertifizierungen:

 
War dieser Beitrag hilfreich?
Hinterlasse einen Kommentar
Dieses Feld ausfüllen
Ja
Nein

Hast Du Fragen oder Anmerkungen?

Können wir etwas verbessern?

Auf Sleep Hero ist Verlass!

Wir wissen, wie wichtig Vertrauen und Zuverlässigkeit sind, wenn es um Produktbewertungen geht.

Aber warum solltest Du uns vertrauen?

  • Eigenes Schlafzentrum: Wir haben weltweit über 180 Produkte ausprobiert und betreiben jetzt unsere eigene Zentrale, in der wir die Produkte auf Herz und Nieren prüfen.
  • Geprüft von Schlafexperten: Wir arbeiten mit internationalen Schlafexperten zusammen, die unser Team schulen, unsere Artikel überprüfen und uns wertvolle Erkenntnisse über die Schlafgesundheit liefern.
  • Verbindungen zur Industrie: Wir pflegen enge Beziehungen zu den Herstellern und sind dadurch bestens über die neuesten Trends, die kommenden Produkte und die ihnen zugrunde liegende Technologie informiert.
  • Europäischer Marktführer: Wir sind stolz darauf, die Nr. 1 unter den Bewertungsseiten in Europa zu sein und Teil eines ausgedehnten Netzwerks zu sein, das weltweit weiter wächst.

Mit Millionen von Besuchern pro Jahr geht es bei unserer globalen Reichweite nicht nur um Zahlen - es geht darum, bessere Entscheidungen für alle zugänglich zu machen.

>180 Produkte zur Probe geschlafen

>19,836 Stunden an Recherche

>6 Millionen interessierte Leser

7 Experten

#1 auf dem europäischen Markt

Das könnte Dich auch interessieren

    JA, GERNE! 👍
    Nein, danke.

    Wenn Du über Links, die mit „*” gekennzeichnet sind, kaufst, können wir beim Kauf ggf. eine Provision erhalten, die den Kaufpreis aber nicht erhöht. Im Gegenteil: Mit unserem Rabattcode kannst Du bei einem Kauf sogar sparen. Alle Inhalte sind unsere subjektiven Meinungen. Unsere Auswahl stellt keine vollständige Abbildung des Matratzenmarktes dar. Hier erfährst Du außerdem mehr darüber, wie wir Geld verdienen.