Latex-Matratze

Die Latexmatratze - Für wen ist sie wirklich geeignet? (2024)

Letztes Update am: 31.07.2023 Lesedauer: 8 min.

Interesse an mehr Latex im Bett?

Wir auch… nämlich bei der Matratze 😉

Latexmatratzen, vor allem Modelle aus Naturlatex, bieten ungeahnten Komfort und ein weiches, warmes Schlaferlebnis.

Egal, ob Du ein Seitenschläfer, Bauchschläfer oder Rückenschläfer bist, eine Latexmatratze könnte genau das sein, was Du für den perfekten Schlaf brauchst. 🌙

Entdecke die Matratzen aus dem Naturprodukt für Dich. 👇

Latexmatratze

Geeignet für...

  • Frostbeulen: speichert Wärme
  • Alle Schlafpositionen
  • Hausstaub- & Milbenallergiker
  • Personen mit Rückenschmerzen
  • Orthopädische Zwecke: hohe Punktelastizität
  • Personen, die etwas mehr auf die Waage bringen

Weniger geeignet für...

  • Personen mit einem kleinen Budget
  • Personen mit einer Latexallergie
  • Nächtliche Schwitzer

Das sind unsere Top-Empfehlungen (2024)

Optimale Druckentlastung

Ravensberger Latexmatratze Ergo-NATURA

Das Besondere: Latexmatratze mit sehr hohem Raumgewicht (70) für lange Haltbarkeit.

Weniger gut: Nicht geeignet für Personen mit Latexallergie.
  • 7-Zonen Latexmatratze für optimale Anpassung
  • Schulter- und Beckenkomfortzone
  • Airstream-Belüftung für angenehmes Schlafklima

Die Ergo-NATURA wird mit dem speziellen DUNLOP-Verfahren hergestellt, wodurch der Stiftlatexkern für ergonomische Liegeeigenschaften sorgt.

Dabei wird der Latex für den Matratzenkern in eine Form gegeben und von Heizstäben /Heizstiften erhitzt und durch den Druck und die Hitze widerstandsfähiger gemacht.

Für wen ist sie geeignet?

Der Kern der Ravensberger Latexmatratze mit 7 verschiedene Körperzonen, sorgt für eine orthopädische Schulter- und Beckenabsenkung sowie eine Lordosen-Stütze – ideal für Personen mit orthopädischen Problemen.

Der punktelastische und zugleich körperstützende Matratzenkern besitzt ein ausgesprochen hohes Raumgewicht von 70 kg/m³ (Härtegrad 2) bis 75 kg/m³ (Härtegrad 3).

Das sorgt für eine besonders lange Haltbarkeit. Die von Ravensberger gewährte Garantie von 10 Jahren unterstreicht die hohe Qualität.

Zusammen mit dem offenporigen Latexkern und der Airstream-Belüftung wird für einen schnellen Feuchtigkeitsabtransport und eine hohe Wärmeableitung gesorgt. Gut für Schwitzer.

Die Latexmatratze ist im Härtegrad 2 und Härtegrad 3 und Größen von 80x200 cm bis hin zu 140x200 cm erhältlich.

Leider ist sie aber nicht als Latexmatratze 160x200 bis 200x200 cm verfügbar – ebenso werden keine Sondermaße angeboten.

Für den Bezug hast Du die Wahl zwischen einem Baumwoll-Doppeltuch-Bezug oder dem PREMIUM COTTON® Bezug mit Lyocell. Beide sind gleichermaßen für Allergiker geeignet.

Jedoch ist die Matratze generell ungeeignet, wenn Du eine Latexallergie hast.

Zu Ravensberger*699 €

Vorteile

Sehr hohes Raumgewicht für lange Haltbarkeit

7-Zonen für optimale Druckentlastung - ideal bei Rücken- & Gelenkbeschwerden

Verschiedene Härtegrade zur Auswahl

Offenporiger Latexkern für gute Luftzirkulation - gut für Schwitzer

Nachteile

Nicht für Latexallergiker geeignet

Nur bis zur Größe 140x200 cm erhältlich

Stiftung Warentest Urteil GUT

allnatura Supra-Comfort Matratze

Überzeugend sind bei dieser Naturmatratze die hochwertigen Materialien. Die Supra-Comfort besteht zu 100 % aus Naturlatex (atmungsaktiv).

Weniger gut: sehr hohes Eigengewicht.
  • Hochwertign Materialien haben Stiftung Warentest überzeugt
  • Mit 2,2 ("GUT") ging sie als Testsieger im Bereich der Latexmatratzen des Tests 10/2018 hervor

Die allnatura Supra-Comfort überzeugt mit ihren guten Liegeeigenschaften. Das liegt in erster Linie am hochwertigen Material aus 100 % Naturlatex.

Für wen ist die Matratze geeignet?

Besonders Seitenschläfer liegen auf der Matratze ziemlich gut. Aber auch Rücken- und Bauchschläfer werden von der allnatura gut abgestützt. 

Sieben integrierte Liegezonen sorgen für eine ergonomisch gute Anpassung an den jeweiligen Schläfer. So soll für eine ergonomisch gesunde Liegeposition gesorgt werden. 

allnatura Supra-Comfort Matratze Probeschläferin auf der Seite
Unsere Probeschläferin sinkt in die Matratze ein, wird aber gleichzeitig gut abgestützt. / Foto: © Sleep Hero

Praktischerweise wird die Supra-Comfort Matratze in mehreren Härtegraden angeboten. So kann sich jeder vor dem Kauf selbst aussuchen, welche Härte für ihn die richtige ist. 

Hast Du ein kleineres Budget zur Verfügung, ist die allnatura Supra ebenfalls eine gute Wahl.

Für den Preis bekommst Du eine ziemlich hohe Qualität rein aus Naturmaterialien. Auch allnatura bietet Käufern eine 30-tägige Testphase.

Diese finden wir aber ehrlich gesagt etwas zu gering, wenn man Hersteller wie Emma (100 Tage testen) daneben stellt.

Was wir in unserem Test herausfinden konnten

Die allnatura Supra Matratze hat ein hohes Raumgewicht (bis zu 87 je nach Härtegrad).

Außerdem ist sie vor allem für unruhige Schläfer gut. Wir haben in unserem Test festgestellt, dass sie kaum nachschwingt.

Hinzu kommt, dass die Materialien gut verarbeitet aussehen und die Matratze insgesamt einen wertigen Eindruck macht.

Nur ist sie leider etwas schwer, was das Wenden kompliziert macht.

Beim Hersteller ansehen*689 €

Vorteile

Hohes Raumgewicht - lange Haltbarkeit

Hochwertiges Naturlatex

Gute Note (2,2) von Stiftung Warentest

Nachteile

Gesamtgewicht recht hoch - schwer wendbar

Flexibel einsetzbar

Kipli Natur Latexmatratze

Das Besondere: Naturlatexmatratze aus italienischer Herstellung!
Atmungsaktiv und umweltschonend.

Weniger gut: Für schwere Personen ab 100 kg definitiv zu weich!
  • Hochwertige Naturmaterialien
  • Der Hersteller achtet bei der Produktion stark auf Nachhaltigkeit
  • Die Matratze hat einen biologisch abbaubaren Kern
  • Verfügt über zwei unterschiedlich feste Härtegrade in einer Matratze

Der Kern der Kipli Matratze besteht zu 100% aus Naturlatex. Dadurch besteht sie einerseits aus natürlichen Materialien.

Was wir beim Test herausfinden konnten

Sie verfügt dabei über zwei unterschiedlich feste Seiten: Eine weichere und eine härtere. 

Wir selbst empfanden die weichere Seite als mittelfest und die härtere Seite als fest.

So gibt es auch der Hersteller an.

Durch einfaches Wenden der Naturlatexmatratze kannst Du selbst entscheiden, wie weich oder wie hart Du liegen möchtest.

Für wen ist die Kipli Matratze geeignet?

Der Schlafkomfort auf der Kipli ist gut:

Der hochwertige Latexschaum besitzt sehr gute orthopädische Eigenschaften und schont Knochen und Gelenke.

Daher ist die Naturlatexmatratze auch bei Rücken- und Gelenkproblemen gut geeignet.

Diese Qualität hat aber auch seinen Preis.

Die Kipli kostet mehr als 1000 Euro! Und sie ist zudem sehr schwer: Frage also beim Transport um Hilfe.

Ein Vorteil ist, dass Du die Naturmatratze 100 Tage lang zu Hause ohne Risiko testen kannst. Also bietet sich die Matratze für alle an, die zunächst etwas unentschlossen sind.

Zu guter Letzt ist sie ungeeignet für Latexallergiker.

Wir raten schwereren Personen (ab einem Gewicht von 100 kg) definitiv von der Matratze ab. Im Laufe unseres Tests stellte sich heraus, dass die Matratze schon nach einigen Monaten Liegekuhlen bekommen hat. ❌

Das sollte bei einer Matratze in dieser Preisklasse eigentlich nicht passieren.

Bei Kipli ansehen*1.190 € 

Vorteile

Hochwertige Materialien und Verarbeitung

10 Jahre Garantie

Nachhaltigkeit wird großgeschrieben (keine Schadstoffe)

Bezug abnehmbar und waschbar

Nachteile

Weniger geeignet für Personen mit kleinem Budget

Etwas schwer: Hilfe beim Transport und beim Wenden

Nicht für Latexallergiker geeignet

Für Personen ab 100 kg nicht geeignet (Liegekuhlen entstanden)

Feste Matratze

allnatura Naturlatex Matratze “Vita-Basic”

Klassische Kombination aus Kokos und Naturlatex für ein stabiles Liegegefühl.

Weniger gut: Nicht für Personen geeignet, die mehr als 100 kg wiegen.
  • Gute Klimatisierung dank Zusammenspiel von Latex & Kokos
  • Empfohlen für Personen bis 90 kg
  • Ideal für Bauch- & Rückenschläfer durch festeres Schlafgefühl

Das macht die allnatura Naturlatex-Kokos-Matratze “Vita-Basic” aus

Für wen ist sie geeignet?

Die Naturlatex-Matratze mit Kokosfaserkern von allnatura ein Premium-Modell für all jene, die:

  • Bauch- oder Rückenschläfer sind
  • gerne etwas fester liegen
  • gute Klimatisierung wünschen
  • Wert auf nachhaltige Materialien legen

Durch den natürlichen Hohlraum in den Kokosfasern ist diese Matratze besonders atmungsaktiv. 🌴

Der Matratzenkern sorgt außerdem für ein festes Liegegefühl und dennoch spürt man klar die punktelastischen Eigenschaften des Naturlatex. 

Mit den 5 Liegezonen der Latexkern-Matratze bist Du an jeder Stelle des Körpers optimal gestützt. 

Es gibt die Matratze in vielen verschiedenen Größen und auch zahlreichen Sondergrößen

Die allnatura “Vita-Basic” ist mit 2 Bezugsvarianten erhältlich, zum einen mit veganer Baumwoll-Polsterung, zum einen mit Schafschurwoll-Polsterung. 

Beide bestehen aus 100 % ungebleichter Bio-Baumwolle, kbA-zertifiziert

Nachteilig ist, dass die Matratze nicht geeignet ist für Personen, die mehr als 100 kg auf die Waage bringen. Außerdem sollten sich Seitenschläfer eher für ein anderes Modell entscheiden.

Die Gesamthöhe beträgt ca. 11 bis 12 cm, was um einiges niedriger ist als andere Matratzen (ca. 18 cm). Eine Komforthöhe wird Dir hier also nicht geboten.

Bei allnatura ansehen*569 €

Vorteile

Sehr gute Klimaeigenschaften

Du kannst Sondergrößen bestellen

Bezüge bestehen aus 100% ungebleichter Baumwolle

Ideal für Bauch- und Rückenschläfer bis 90 kg

Nachhaltige Materialien

Nachteile

Besitzt ein sehr hohes Gewicht

Niedrige Matratzenhöhe

Nicht für Personen geeignet, die etwas mehr auf die Waage bringen 

So probieren wir Produkte aus

Wir haben Hunderte von Stunden damit verbracht, eine große Auswahl an Matratzen und Schlafzubehör zur Probe zu schlafen.

Die von uns ausprobierten Produkte erhalten das Sleep Hero Siegel, ein Zeichen für die Zuverlässigkeit unserer Bewertung.

Wenn Du mehr über unser Probeschlafen erfahren möchtest, besuche unsere Seite über unsere  Methoden.

Für Produkte, die wir nicht selbst ausprobieren, investieren wir viel Zeit und Energie, um den Markt zu durchforsten und zu recherchieren.

Darüber hinaus werden unsere Artikel häufig von unserem Team von Schlafexperten überprüft, um sicherzustellen, dass unsere Informationen zuverlässig sind.

Für wen ist eine Latexmatratze geeignet?

Schlaftypen: Bauch-, Seiten- und Rückenschläfer

Die Latexmatratze punktet mit ihrer hohen Körperanpassung und ist daher für alle Schlafpositionen geeignet – egal, ob Bauch-, Seiten- oder Rückenschläfer.

Tendenziell weisen Latexmatratzen eine eher weichere Konsistenz auf.

Härtegrad nach Schlafposition
Seitenschläfer sollten einen weicheren Härtegrad wählen, wohingegen Bauch- & Rückenschläfer eine härtere Matratze wählen sollten. Foto: ©Sleep Hero

Die Weichheit oder Härte einer Matratze ist nicht nur mit Deiner Schlafposition verknüfpt, sondern auch mit Deiner Größe und Deinem Gewicht.

Doch Achtung: Nicht alle Hersteller bieten ihre Matratzen in unterschiedlichen Härtegraden an.

Finde hier mehr zum Thema "Welcher Härtegrad ist der richtige für mich?" heraus.

Deshalb solltest Du beim Latexmatratze kaufen unbedingt auf die vom Hersteller angegebene Härtegrad-Einstufung achten.

Für schwerere Personen ist eine härtere Matratze besser, um nicht zu tief einzusinken. Hier wäre zum Beispiel die Kombination aus Latex und Kokos von allnatura ideal.

Bei allnatura ansehen*569 €

Frostbeulen

Für diejenigen, die nachts häufig frieren, sind Latexmatratzen ein echter Segen.

Dank ihrer Zellstruktur speichern sie Wärme und sorgen so für eine angenehme Wärme im Bett.

Eine verbesserte Durchlüftung wird durch eine offene Zellstruktur erreicht, wie sie beispielsweise bei der Kipli Malie Pure Green vorhanden ist.

Bei Otto ansehen*666,39 €

Falls Du während der Nacht stark schwitzt, wäre eine Federkernmatratze möglicherweise eine bessere Wahl.

Sleep-Hero Tipp: Leidest Du unter starken Nachtschweiß? Dann solltest Du Dir unseren Artikel hierzu durchlesen.

Allergiker

Latexmatratzen sind auch für Allergiker eine ausgezeichnete Wahl.

Mit ihren antibakteriellen Eigenschaften und einer konstanten Luftzirkulation bieten sie wenig Angriffsfläche für Hausstaubmilben.

So können auch Personen mit starken Allergien ihren erholsamen Schlaf finden.💤

Latexmatratze für Allergiker
Ist die Matratze nicht allergikergeeignet, kann es zu einem sehr unangenehmen Schlaf führen. Foto: ©Sleep Hero

Neben der passenden Matratze für Allergiker spielt auch der richtige Matratzenbezug eine wichtige Rolle.

Latexmatratzen sind zudem abwaschbar und sollten generell häufiger gelüftet werden.

Bei der Wahl zwischen Naturlatex und synthetischem Latex sollte die Entscheidung für Allergiker immer auf den Naturlatex fallen.

Die allnatura Supra-Comfort besteht beispielsweise aus 100 % Naturlatex und wird für Allergiker empfohlen.

Natürlich gibt es noch viele weitere Kriterien, um die beste Latexmatratze für Dich zu finden. Doch mehr dazu erklären wir Dir später.

Und was ist, wenn Du auf Latex allergisch bist? 🤧

Bei Matratzen aus 100% Naturlatex sollten Latex-Allergiker keine Probleme haben, da die Proteine, die die Allergie verursachen, im Herstellungsprozess herausgewaschen werden.

Auch Hersteller geben an, dass ihre Naturlatex-Matratzen keine Probleme verursachen sollten.

Dennoch könnten immer noch Reste der Proteine im Produkt enthalten sein, was für Allergiker natürlich problematisch wäre.

Sieh Dir diese allergikerfreundlichen Naturlatexmatratzen an

Latexmatratze Vor- und Nachteile

Latexmatratze Vorteile Latexmatratze Nachteile
  • Hohe Punktelastizität
  • Weiches Liegegefühl
  • Besonders langlebig
  • Für Frostbeulen: speichert Wärme
  • Für verstellbare Lattenroste geeignet
  • Hohes Eigengewicht der Matratze
  • Meist hochpreisiger verglichen mit anderen Matratzenarten
  • Pflegeintensiv
  • Achtung bei Latexallergie!

Doch was ist eine Latexmatratze überhaupt?

Bevor wir noch tiefer in das Thema "Welche ist die beste Latexmatratze?" eintauchen, ist es wichtig zu wissen was Latex überhaupt ist.

Auch was eine Latexmatratze ausmacht und wie lange sie überhaupt hält werden wir in diesem Abschnitt genauer erklären.

Was ist Latex?

Latex ist ein ganz besonderes Material.

Es ist eine Mischung aus verschiedenen Stoffen in Wasser, die wir als Polymerdispersion bezeichnen.

Klingt kompliziert? Keine Sorge, stelle Dir einfach als eine Mischung vor, die je nach Zusammensetzung unterschiedlich aussieht - von etwas trüb bis weißlich.

Wir finden Latex in vielen Dingen um uns herum.

In der Industrie wird oft synthetischer Latex für Klebstoffe, Farben, Matratzen oder Kunststoffe verwendet.

Aber es gibt auch natürliches Latex, und das ist für uns besonders interessant.

Was macht eine Latexmatratze aus?

Hier sind einige Hauptmerkmale, die Dir helfen, ein Bild zu machen:

Hohe Rückstellkraft

Auf einer Latexmatratze erhältst Du ein leicht federndes Gefühl, wenn Du Deine Schlafposition wechselst.

Dank der hohen Rückstellkraft federt das Material schnell in seine ursprüngliche Form zurück.

Diese hervorragende Reaktionsfähigkeit erleichtert den Positionswechsel während des Schlafes.

Gute Stützkraft

Im Vergleich zu Memory-Schaum bietet Latex eine eher mittelmäßige Körperanpassung, aber ist um einiges formstabiler.

Latexmatratze gibt umarmendes Gefühl
Du wirst also nicht zu tief einsinken, sondern eine leichte "Umarmung" spüren. Foto: ©Sleep Hero

Für viele Menschen ist dieses Maß an Anschmiegsamkeit gerade richtig, um sich gestützt, stabil und bequem zu fühlen.

Angenehmes Schlafklima

Obwohl Latex dafür bekannt ist Wärme zu speichern, achten viele Hersteller darauf Luftkanäle einzuarbeiten.

Dadurch kann die Luftzirkulation erhöht werden und Wärme besser abtransportiert werden. Allerdings nicht so gut, wie bei Federkernmatratzen.

Frierst Du schnell in der Nacht oder möchtest ein konstantes Schlafklima, sind Latexmatratzen ideal.

Starken Schwitzern kommt die mittelmäßige Luftzirkulation jedoch nicht zugute. Federkern- und Taschenfederkernmatratzen sind hier mehr zu empfehlen.

Wie lange hält eine Latexmatratze?

Du bist auf der Suche nach einer Matratze, die Dir über Jahre hinweg treu bleibt?

Dann könnte eine Latexmatratze die richtige Wahl für Dich sein. Das liegt daran, dass Matratzen aus Latex sehr formstabil sind.

Aufgrund ihrer robusten Eigenschaften sind Latexmatratzen bekannt für ihre Langlebigkeit.

Eine wichtige Kennzahl hierbei ist das Raumgewicht.

Es gibt Auskunft darüber, wie viel Latex pro Kubikmeter in der Matratze verarbeitet wurde - je höher das Raumgewicht, desto langlebiger ist die Matratze in der Regel. 🏋️‍♂️

Eine weitere gute Nachricht: Wenn Du Dich für eine Matratze aus Naturlatex entscheidest, kannst Du Dich auf eine noch längere Lebensdauer freuen.

Naturlatex ist in der Regel haltbarer als synthetischer Latex.

Deshalb können Latexmatratzen, insbesondere solche aus Naturlatex, oft problemlos über 10 Jahre und mehr genutzt werden.

Die allnatura Supra-Comfort Naturlatexmatratze besticht mit einem extra hohem Raumgewicht (bis zu 87/m³).

Beim Hersteller ansehen*689 €

Auf dieser Latexmatratze haben wir gut geschlafen

Verschiedene Latexarten im Vergleich

Von dem Material Latex hat wohl jeder schon mal gehört.

Im Zusammenhang mit Matratzen aber eher weniger.

Latexmatratzen haben Vorteile
Dabei hat Latex als Matratze viele Vorteile, so auch für Allergiker. Foto: ©Sleep Hero

Hier erfährst Du alles über das Material und die Herstellung der Matratze im Vergleich. ⬇️

Matratzen aus synthetischem Latex

Synthetischer Latex wird aus Erdöl hergestellt. Das Erdöl wird mit Stabilisatoren gemischt, aufgeschäumt, gebacken und geformt.

Durch Waschen und Trocknen entsteht das gehärtete Material.

Synthetischer Latex ist tendenziell fester als Naturlatex. Häufig werden die beiden Materialien für die Herstellung von Matratzen auch gemischt.

Aber Achtung: Nur wenn explizit Naturlatex vom Hersteller angegeben wird, ist er auch enthalten.
latex herstellung
Naturlatex vs. synthetischer Latex. Foto: © Sleep Hero

Matratzen aus Naturkautschuk

Naturlatex wird aus dem Kautschukbaum, eine Naturfaser, gewonnen.

Naturlatexmatratze aus Kautschuckbaum gewonnen
Die Milch des Baumes wird gesammelt, behandelt und ähnlich wie bei synthetischem Latex gewaschen und getrocknet. Foto: ©Sleep Hero

Da es sich um ein Naturprodukt handelt, ist jede Matratze aus Naturlatex ein Unikat.

Außerdem kann man den exakten Härtegrad nicht 100 % voraussagen.

Den Unterschied zwischen den beiden Materialien merkt man auch deutlich am Preis.

Das Naturprodukt kostet in der Produktion mehr, daher ist das Endprodukt hochpreisiger. 💰

Die hochwertigen Latexmatratzen bestehen aus bis zu 100% Naturlatex und sind mit dem QUL-Siegel gekennzeichnet.

Kokos-Latex Matratzen

Immer häufiger findet man auf dem Markt auch das Zusammenspiel zwischen Latex und Kokos für die Herstellung von Matratzen.

Es handelt sich dabei, um einen Matratzenkern aus Latex, idealerweise 100 % Naturlatex, umgeben von 2 Kokosfaserplatten oder einer Kokosfaserplatte in den Latexkern eingearbeitet.

Gerade Hersteller, die auf Nachhaltigkeit achten, nehmen diese Art der Latexmatratze in ihr Sortiment auf.

Auch für den Konsumenten sind natürliche, ökologisch unbedenkliche Rohstoffe immer bedeutender.

Mit einer Kokos Latex Matratze werden zwei natürliche Materialien vereint.

Das Endergebnis ist eine umweltfreundliche, atmungsaktive Matratze, die frei von Giftstoffen ist und gleichzeitig den Liegekomfort einer herkömmlichen Latexmatratze mitbringt.

Mit dem etwas festeren Liegegefühl ist diese Art von Matratze auch für Bauchschläfer und Rückenschläfer geeignet.

Die Naturlatex-Kokos-Matratze "Vita-Basic" von allnatura ist einer unserer Favoriten im Test!

Bei allnatura ansehen*569 €

Verschiedene Herstellungsverfahren von Latexmatratzen

Doch auch beim Herstellungsprozess gibt es verschiedene Verfahren, die angewendet werden können.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen diesen zwei:

  • Dunlop-Verfahren
  • Talalay-Verfahren

Was ist das Dunlop-Verfahren?

Dies ist die am häufigsten verwendete Herstellungsart bei Natur Latex Matratzen.

Es handelt sich dabei um ein Verfahren, das 1929 entwickelt wurde.

Zu der Latexrohstoff-Mischung wird Seife und Geliermittel hinzugefügt.

In einem Vakuum werden dann Luftbläschen in dem flüssigen Schaum produziert, die für die typische offenporige Zellstruktur des Naturlatex sorgen.

Bei dem Vorgang der Vulkanisierung - oder einfach gesagt dem Backen - werden die charakteristischen Löcher des Latex geformt. Daher auch die Bezeichnung Stiftlatex.

Dadurch wird der Latex stabilisiert und kann Dir eine optimale Druckentlastung bieten.

Zum Schluss wird der Latexkern mehrmals gewaschen und final aufbereitet.

Was ist das Talalay-Verfahren?

Der Unterschied des Talalay-Verfahrens zum Dunlop-Verfahren sind die zwei Vorstufen vor der Vulkanisierung.

Es handelt sich also um einen erweiterten Herstellungsprozess.

Die Latex-Rohmischung wird nur leicht aufgeschlagen und anschließend in Form gegossen.

Dann wird die Masse schockgefroren und erst im nächsten Schritt vulkanisiert.

Auch so erhält man zum Schluss die gewünschte Qualität der Latexmatratze - nachgiebig und feinporig.

Diese Latexmatratze wurde mit dem Dunlop-Verfahren hergestellt und bietet eine stabile Schlafunterlage

So findest Du die beste Latexmatratze für Dich

Beim Latexmatratzen Kauf gibt es einige wichtige Punkte zu beachten.

Ja, wir haben bereits über die fantastischen Eigenschaften von Latexmatratzen gesprochen, wie Rückstellkraft, Anpassungsfähigkeit und das kühle Schlafklima.

Latexmatratzen Kauf Entscheidung
Es ist nicht immer leicht, die passende Latexmatratze zu finden. Foto: ©Sleep Hero

Hier sind ein paar Faktoren, die Du beim Kauf einer Latexmatratze beachten solltest:

Der Preis muss stimmen

Der Preis ist ein entscheidender Faktor beim Kauf einer Latexmatratze.

Traditionell gehören Latexmatratzen zu den teureren Modellen auf dem Markt.

Mit etwas Recherche und Geduld kannst Du auch attraktive Sonderangebote oder Gutscheine finden, die Deine Investition wert machen.

Oder Du siehst regelmäßig in unsere Matratzenangebote rein, um ein echtes Schnäppchen zu machen.

Matratzentyp - Synthetisch, Natur oder gemischt?

Die Entscheidung zwischen einer reinen Latexmatratze und einer Latex-Hybridmatratze kann Einfluss auf Dein Schlaferlebnis haben.

In den meisten Fällen ist die Leistung ähnlich, jedoch kann eine reine Naturlatexmatratze in Bezug auf Haltbarkeit etwas besser abschneiden.

Gemischte Modelle, wie Latex-Kokos Matratzen können jedoch für ein kühleres Schlafklima sorgen, was für nächtliche Schwitzer ideal ist.

Beachte jedoch, dass Naturlatexmatratzen teurer sind als Matratzen aus Kokos und Latex.

So kostet die Vita-Basic Matratze* von allnatura nur halb so viel, wie die Kipli Naturlatexmatratze*.

Dabei ist die Vita-Basic ist ein Mix aus Naturlatex und Kokos, bietet allerdings nur genügend Halt für Personen bis zu 90 kg.

Die Kipli Matratze besteht aus reinem Naturlatex und besitzt orthopädische Eigenschaften. Dank der zwei unterschiedlichen Seiten kannst Du selbst entscheiden, ob Du lieber härter oder weicher schläfst.

Hochwertige Materialien

Eine Matratze, die aus hochwertigen Materialien gefertigt ist, bietet meist eine längere Haltbarkeit.

Liegt Dir die Umwelt am Herzen, solltest Du Dich für eine Naturlatexmatratze aus nachhaltiger Herstellung entscheiden.

Bei der Malie Pure Green Matratze werden nur nachwachsenden Materialien verwendet.

Bei Otto ansehen*666,39 €

Die richtige Größe

Natürlich muss Deine neue Latexmatratze auch die richtige Größe haben.

Ob Du es glaubst oder nicht, aber die meisten Matratzen werden nur zurückgeschickt, weil die falsche Größe bestellt wurde.

Bei jedem Hersteller findest Du diese Standardgrößen:

Latexmatratze Größen
Foto: ©Sleep Hero

Eine Latexmatratze 90x200 cm ist ideal für Einzelbetten, doch Du findest auch eine Latexmatratze 80x200 cm, die genügend Platz für eine Person bietet.

Kuschelst Du gerne mit Deinem Partner, sollte eine Latexmatratze 120x200 cm oder Latexmatratze 140x200 cm als Doppelbett vollkommen ausreichen.

Du bevorzugst es, Dich ausbreiten zu können?

Dann solltest Du eine Größe höher gehen, wie etwa eine Latexmatratze 160x200 cm oder eine Latexmatratze 180x200 cm.

Immer noch nicht genügend Platz?

Hast Du ein sehr großes Schlafzimmer, wäre eine Latexmatratze 200x200 cm oder sogar eine Latexmatratze 200x220 cm eine Überlegung wert.

Die allnatura Vita-Basic bietet Dir eine enorm große Größenauswahl, von 80x200 cm bis 200x220 cm ist alles dabei!

Bei allnatura ansehen*569 €

Der passende Härtegrad

Der Härtegrad einer Matratze kann entscheidend für Deinen Schlafkomfort sein.

Bei Latexmatratzen hast Du oft die Wahl zwischen verschiedenen Härtegraden.

Wenn Du Dir unsicher bist, kannst Du Dich auch für eine Wendematratze, wie die Kipli Latexmatratze* entscheiden.

Hier werden Dir zwei unterschiedliche Seiten mit verschiedenen Härtegraden angeboten.

Unser Experte erklärt alles zum Thema Matratzen Härtegrad 💪

Ist sie allergikerfreundlich?

Grundsätzlich sind alle Latexmatratzen für Allergiker geeignet.

Doch leidest Du unter eine Latexallergie, solltest Du auf die Herstellerangaben achten.

Naturlatexmatratzen eignen sich hier gut, doch achte darauf, dass diese auch für Latexallergiker geeignet ist.

Da einige Menschen mit einer Latexallergie auch auf Naturlatex allergisch reagieren können.

Diese Matratzen haben im Latexmatratzen Test überzeugt

Wo kann man eine Latexmatratze kaufen?

Latex-Matratzen werden von vielen verschiedenen Herstellern angeboten.

Bei den meisten Anbietern kann man die Matratzen bequem im Online Shop bestellen und zu Hause risikofrei testen.

Praktisch ist auch, dass Dir die Latexmatratze bis vor die Haustür geliefert wird.

Matratzen Lieferung
Dadurch wird Dir das nervige Schleppen vom Matratzenhändler bis nach Hause erspart. Foto: ©Sleep Hero

Ravensberger Latexmatratzen

Qualitativ hochwertige Latexmatratzen findest Du im Online-Shop des Herstellers Ravensberger.

Die Matratzen fallen dort durch ihre guten Liegeeigenschaften und ein solides Raumgewicht auf.

Empfehlenswerte Ravensberger Matratzen aus Latex sind die Latex Komfort-NATURA und die Ortho-RELAX.

Die Ravensberger Matratzen werden Dir kostenlos bis nach Hause geliefert.

Dort kannst Du sie 30 Tage lang ohne Risiko testen und bekommst bei Nichtgefallen Dein Geld zurück.

Der Hersteller bietet zudem eine Garantie von 10 Jahren.

Bei Ravensberger ansehen*499 €

allnatura Latexmatratzen

Unser Premiumtipp sind die Latexmatratzen des Herstellers allnatura.

Diese Marke steht für eine ökologisch sinnvolle und nachhaltige Produktion.

Da verwundert es auch nicht, dass ihre Matratze über besonders hochwertigen Naturlatex verfügen.

Die Matratzen überzeugen mit sehr hoher Qualität und sind häufig auch für Menschen mit hohen orthopädischen Ansprüchen (etwa bei Skoliose) geeignet.

Die Latexmatratzen von allnatura weisen alle ein sehr hohes Raumgewicht von 60-80 kg/m³ vor und verfügen deshalb über eine besonders lange Haltbarkeit.

Außerdem hat allnatura auch Natur-Latex-Kokos-Matratzen im Sortiment, wie die “Vita-Basic”, die mit dem Kokoskern fester und luftdurchlässiger ist.

Zum allnatura Shop*

Latexmatratzen günstig kaufen

Du willst nicht so viel Geld für die Latexmatratze ausgeben?

Dann haben wir hier einen Tipp, wo Du diese günstiger kaufen kannst.

Günstige IKEA Latexmatratzen

Natürlich gibt es Latexmatratzen auch beim beliebten Möbelkaufhaus IKEA.

Zu den bekanntesten IKEA Latexmatratzen gehört die IKEA Morgedal, die momentan nicht mehr erhältlich ist.

Sie überzeugte im Matratzen Test 02/2018 der Stiftung Warentest und erhielt dort die Gesamtnote 2,4 (GUT).

Die IKEA Morgedal konnte insbesondere durch ihre lange Haltbarkeit und ihre guten Liegeeigenschaften punkten.

Zwar bietet IKEA seinen Kunden ein sehr langes Probeschlafen (365 Tage) an, jedoch ist die Lieferung immer noch nicht kostenfrei.

Achtung: Momentan gibt es die IKEA Morgedal Latexmatratze nicht bei IKEA! Du findest nur noch Schaummatratzen im Angebot.

Zum IKEA Online-Shop*

Latex-Matratzen im Test von Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest prüft natürlich auch regelmäßig Matratzen auf Herz und Nieren. 📝

Auch Latex Matratzen waren bei den Matratzen-Tests dabei.

Brandaktuelle Tests zu Latexmatratzen gibt es zurzeit leider nicht.

Aber: Die Matratzen, die zum Zeitpunkt des letzten Tests gut abgeschnitten haben, sind immer noch aktuell.

Unsere Favoriten von Sleep Hero sind ebenfalls mit dabei! ⭐️

Produkt allnatura Supra-Comfort Selecta L4 Waschbär Naturlatex IKEA Morgedal Latex
Stiftung Warentest Gesamtergebnis 2,2 ("GUT") 2,3 ("GUT") 2,3 ("GUT") 2,4 ("GUT")
Testreihe 10/2018 03/2018 10/2018 03/2018
Härtegrad nach Test mittel mittel mittel weich
Preis ab 603,39 € ab 418,00 € ab 889,00 € ab 145,24 €
Zur Matratze* Beim Hersteller ansehen*689 € Bei Otto ansehen* Matratze ansehen* Momentan nicht erhältlich
stiftung warentest matratzen
Foto: ©Sleep Hero

Die allnatura Supra-Comfort, die auch wir schon ausgiebig getestet haben, ist der klare Sieger mit einer Gesamtnote von 2,2 (“GUT”).

Im Test konnte sie besonders mit ihren guten Liegeeigenschaften, einem sehr guten Bezug, einer langen Haltbarkeit und ihren Eigenschaften hinsichtlich Gesundheit und Umwelt punkten.

Ebenfalls gute Liegeeigenschaften hat die von uns empfohlene Latexmatratze Selecta L4 und auch die IKEA Morgedal.

Während die IKEA Morgedal mit einer sehr langen Haltbarkeit (Note 0,9!) glänzen kann, punktet die Selecta L4 mit einem sehr guten Bezug (Note 1,5).

Beim Hersteller ansehen*689 €

Ist ein guter Warentest die Garantie gut zu schlafen? - Unser Experte erklärt

"Natürlich nicht!

Man muss sich folgende Fragen stellen: Wer hat getestet? Wie wurde getestet? Wie alt waren die Probanden? Welche Körperbautypen wurden im Test abgebildet, usw.?"

Walter Braun Experte für Matratzen
Walter Braun

Matratzen Experte

Latexmatratzen im Vergleich

Die Kaufentscheidung für eine neue Matratze soll wohlüberlegt sein. 🤔

Schließlich verbringen wir so viel Zeit im Bett.

Wie unterscheidet sich also eine Latexmatratze von den anderen gängigen Matratzenarten?

Die Eigenschaften von Matratzenarten im direkten Vergleich

Latex Kaltschaum Gelschaum Federkern
Schlafklima Wärmeres Schlafklima Warmes Schlafklima Neutrales Schlafklima Kühleres Schlafklima
Schwingung Geringes Nachschwingen Geringes Nachschwingen Geringes Nachschwingen Höheres Nachschwingen
Besonderheiten Orthopädische Eigenschaften Bei Rückenschmerzen geeignet Hohe Druckentlastung Idealer Feuchtigkeitsabtransport
Schlafkomfort Hoher Komfort Für alle Schlafpositionen Anschmiegsames Liegegefühl Besonders hohe Stabilität
Gewicht Hohes Eigengewicht Wenig Eigengewicht Hohes Eigengewicht Mittleres Eigengewicht
Geeignet für Für verstellbare Lattenroste Für verstellbare Lattenroste Für verstellbare Lattenroste Nicht für verstellbare Lattenroste
Beste Beispiele Kipli Naturlatex Emma One Schlaraffia Geltex Quantum 180 myHome Black Diamond
Hier ansehen Bei Kipli ansehen*1.190 € Bei Emma ansehen*194 € -35% bei Otto*489,99 € -34% bei Otto*204,99 €

Was ist besser Latexmatratze oder Kaltschaummatratze?

Kaltschaummatratzen sind Latexmatratzen vom Liegegefühl her sehr ähnlich.

Sie haben eine hohe Punktelastizität und passen sich besonders gut an die Form des Körpers an.

Ravensberger kaltschaum matratze
Die Ravensberger Kaltschaum-Matratze / Foto: © Sleep Hero

Aufgrund des Materials sind Schaumstoffmatratzen meist schon günstiger zu bekommen als hochwertige Latexmatratzen.

Wir sind besonders von der Ravensberger Ortho-PUR Kaltschaummatratze mit ihren ergonomischen Liegezonen begeistert.

Bei Ravensberger ansehen*199 €

Latexmatratze oder Gelschaummatratze?

Auch Gelschaummatratzen lassen sich sehr gut mit Latexmatratzen vergleichen.

Die Belüftung bei Gelschaummatratzen ist höher, daher sind sie etwas kühler und vergleichbar mit Kaltschaummatratzen.

emma one gelschaummatratze
Die Emma One Visco-Schaummatratze / Foto: © Sleep Hero

Gelschaum ist ebenfalls punktelastisch und bietet ein anschmiegsames Liegegefühl, was als besonders komfortabel empfunden wird.

Unser Favorit ist die Schlaraffia Geltex Quantum 180. Durch ihren gute Körperanpassung, stütz sie Dich in jeder Schlafposition.

-35% bei Otto*489,99 €

Was ist besser Latexmatratze oder Federkernmatratze?

Federkernmatratzen unterscheiden sich in vielen Punkten von Latexmatratzen.

Verkauft werden heutzutage hauptsächlich die Arten Taschenfederkern und Tonnentaschenfederkern. Diese werden typischerweise für Boxspringbetten verwendet.

Sie bieten ein kühleres Schlafklima, da Wärme im Federkern nicht gespeichert wird.

Der Federkern tendiert dazu, Schwingungen zu übertragen.

myHome Black Diamond
Die myHome Black Diamond Federkernmatratze in unserem Test. Foto: © Sleep Hero

Für Personen, die sich während des Schlafens viel bewegen, fühlt sich Matratze daher unruhig an. Hier wäre eine Latexmatratze die bessere Wahl.

Federkernmatratzen sind für alle Schlafpositionen geeignet.

Leichte Personen und Seitenschläfer müssen allerdings darauf achten, dass die Matratze nicht zu hart ist.

Das Top-Modell unter den Federkernmatratzen ist für uns die myHome Black Diamond Taschenfederkernmatratze.

Sie punktet mit ihren guten Liegeeigenschaften, das bestätigt auch Stiftung Warentest und zeichnete die Matratze mit der Note "GUT" (2,1) aus.

-34% bei Otto*204,99 €

Das passende Zubehör für Deine neue Latexmatratze

Wenn Du Dein Schlaferlebnis mit einer Latexmatratze optimieren möchtest, dann spielt das richtige Zubehör eine wesentliche Rolle.

Von Matratzenschonern über Kissen bis hin zu geeigneten Lattenrosten, hier stellen wir Dir einige Zubehörteile vor, die perfekt zu Deiner neuen Latexmatratze passen vor.

Zubehör Latexmatratzen
Mit dem passenden Zubehör kannst Du einen erholsamen Schlaf genießen. Foto: ©Sleep Hero

Der passende Lattenrost

Das Tolle an Latexmatratzen ist, dass sie für verstellbare Lattenroste verwendet werden können.

Du hast hier also freie Wahl, was das angeht.

Wählst Du jedoch eine beste Laexmatratze mit Zonen, solltest Du auf einen verstellbaren Lattenrost verzichten.

Ein Lattenrost mit anpassbaren Latten, die Du nach Bedarf verschieben kannst, betonen die Zonen der Matratze und sorgen für einen erholsamen Schlaf.

Dieses Feature bietet Dir zum Beispiel der Emma Classic Lattenrost.

Das perfekte Kissen

Ein Kopfkissen für alle? Gibt es das?

Nicht jedes Kissen passt zu jeder Person.

Doch es gibt anpassbare Kissen, wie das Lilia Kissen, bei dem Du Schaumschichten entfernen kannst.

So kann das Kissen in wirklich jeder Schlafposition verwendet werden.

Auch wir haben das Kissen selbst getestet und sind davon überzeugt.

Mehr Bequemlichkeit dank des passenden Toppers

Ein Topper ist kein Muss, aber kann für einen gesunden Schlaf sorgen.

Wählst Du eine sehr niedrige Matratze, wie die Vita-Basic von allnatura, könnte ein hoher Topper für eine Komforthöhe sorgen.

Doch der wichtigste Punkt: Ein Matratzentopper, schützt Deine Latexmatratze vor schneller Abnutzung und Schmutz.

So kannst Du die Haltbarkeit der Matratze verlängern.

Die beste Latexmatratze - Unser Fazit

Abschließend können wir sagen, dass Latexmatratzen vielleicht nicht die günstigste Option auf dem Markt sind, aber sie sind definitiv ihren Preis wert.⚖️

Wenn Du bedenkst, dass sie aus natürlichen Materialien hergestellt werden und bis zu einem Jahrzehnt halten können, erscheinen sie in einem ganz neuen Licht.

Naturlatexmatratzen sind eine nachhaltige und qualitativ hochwertige Schlafunterlage, die Deinem Körper die nötige Unterstützung und Komfort bietet.

Halte Dich einfach an unseren Kaufguide und finde die beste Latexmatratze für Dich!

Wir wünschen Dir angenehme Nächte auf Deiner neuen Latexmatratze.😴

FAQ

  • Ist eine Matratze aus Naturlatex für Latex-Allergiker geeignet?


    Generell wird vermutet, dass Allergiker hauptsächlich auf synthetischen Latex ansprechen. 

    Dabei hängt es auch von der Stärke der Allergie ab. 

    Hersteller von Naturlatex-Matratzen empfehlen diese auch für Latex-Allergiker. 

  • Wie gesund sind Latexmatratzen?


    Latexmatratzen sind tatsächlich sehr gesundheitsfördernd.

    Da sie frei von Chemikalien sind, stellen sie eine sichere Schlafumgebung für Dich und Deine Familie dar.

    Sie bieten eine hervorragende Unterstützung und fördern eine korrekte Ausrichtung der Wirbelsäule während des Schlafs.

    Besonders wenn Du unter Rückenschmerzen leidest, wird eine Latexmatratze Deine Beschwerden lindern, indem sie Druckpunkte entlastet.

    Somit kannst Du sicher sein, dass Dein Schlaf so gesund und erholsam wie möglich ist. 

  • Warum sind Latexmatratzen so schwer?


    Ein bekannter Nachteil von Latexmatratzen ist ihr Gewicht.  

    Für Personen, die häufig umziehen oder das vorhaben, ist ein zu hohes Gewicht ein absolutes No-Go. 

    Latex als Material - egal ob natur oder synthetisch - hat ein hohes Eigengewicht, was natürlich auch die Matratzen schwer macht. 

    Beim Beziehen ist das zusätzliche Gewicht aber kein Hindernis. 

    Für alle, die von den positiven Eigenschaften von Latexmatratzen begeistert sind, sollte das Gewicht nicht ausschlaggebend sein. 

  • Wie reinigt man eine Latexmatratze?


    Latexmatratzen sind besonders hygienisch und daher für Allergiker geeignet. Allerdings müssen sie auch gepflegt werden. 

    Am besten wischst Du die Matratze (nachdem Du den Bezug abgenommen hast) rund alle 8 Wochen mit einem feuchten Tuch ab. 

    Es gibt auch spezielle Latex-Pflegemittel, die Du direkt beim Hersteller Deiner Matratze kaufen kannst. 

    Diese verhindern, dass das Material porös und brüchig wird.

  • Quellen

Angelina Autorin

Angelina Reinhard

Content Writer & Schlafexperten Managerin

Schlaf ist eines der wichtigsten Dinge in unserem Leben. Ohne ihn haben wir keine Energie, sind unkonzentriert und reizbar. Sogar unsere Gesundheit kann darunter leiden. Damit auch Du jeden Tag voller Energie und guter Laune starten kannst, möchte Angelina die besten Tipps für einen ruhigen Schlaf mit Dir teilen!

Damit sie die besten Tipps an Leser weitergeben kann, hat sie den RSPH Schlafkurs mit dem Schwerpunkt "Understanding Sleep" erfolgreich abgeschlossen sowie den Kurs der Apotheken Umschau "Besser Schlafen".

War dieser Beitrag hilfreich?
Hinterlasse einen Kommentar
Dieses Feld ausfüllen
Ja
Nein

Hast Du Fragen oder Anmerkungen?

Können wir etwas verbessern?

Auf Sleep Hero ist Verlass!

Wir wissen, wie wichtig Vertrauen und Zuverlässigkeit sind, wenn es um Produktbewertungen geht.

Aber warum solltest Du uns vertrauen?

  • Eigenes Schlafzentrum: Wir haben weltweit über 180 Produkte ausprobiert und betreiben jetzt unsere eigene Zentrale, in der wir die Produkte auf Herz und Nieren prüfen.
  • Geprüft von Schlafexperten: Wir arbeiten mit internationalen Schlafexperten zusammen, die unser Team schulen, unsere Artikel überprüfen und uns wertvolle Erkenntnisse über die Schlafgesundheit liefern.
  • Verbindungen zur Industrie: Wir pflegen enge Beziehungen zu den Herstellern und sind dadurch bestens über die neuesten Trends, die kommenden Produkte und die ihnen zugrunde liegende Technologie informiert.
  • Europäischer Marktführer: Wir sind stolz darauf, die Nr. 1 unter den Bewertungsseiten in Europa zu sein und Teil eines ausgedehnten Netzwerks zu sein, das weltweit weiter wächst.

Mit Millionen von Besuchern pro Jahr geht es bei unserer globalen Reichweite nicht nur um Zahlen - es geht darum, bessere Entscheidungen für alle zugänglich zu machen.

>180 Produkte zur Probe geschlafen

>19,836 Stunden an Recherche

>6 Millionen interessierte Leser

7 Experten

#1 auf dem europäischen Markt

Das könnte Dich auch interessieren

    JA, GERNE! 👍
    Nein, danke.

    Wenn Du über Links, die mit „*” gekennzeichnet sind, kaufst, können wir beim Kauf ggf. eine Provision erhalten, die den Kaufpreis aber nicht erhöht. Im Gegenteil: Mit unserem Rabattcode kannst Du bei einem Kauf sogar sparen. Alle Inhalte sind unsere subjektiven Meinungen. Unsere Auswahl stellt keine vollständige Abbildung des Matratzenmarktes dar. Hier erfährst Du außerdem mehr darüber, wie wir Geld verdienen.