Dein Schlaf ist uns wichtig.

Beste Kindermatratze

Kindermatratzen im Test und Direktvergleich

Letztes Update am: 12.10.2021 Markus 9 min.

Babys und Kinder benötigen viel Schlaf. Für einen gesunden Schlaf der Kleinen ist eine gute Kindermatratze unentbehrlich. 👶🏽

Wie wichtig die sorgfältige Auswahl einer Kindermatratze ist, zeigen der aktuelle Test der Stiftung Warentest 2021, der Öko Test 2020 als auch der Test der Stiftung Warentest von 2018.

In allen drei Tests wurden erschreckend viele Kindermatratzen als mangelhaft eingestuft.

Hier findest Du alle Ergebnisse und wichtige Tipps für den Kauf einer hervorragenden Baby- und Kindermatratze.

So kannst Du Deinen Nachwuchs guten Gewissens träumen lassen. 🧚🏼‍♀️

Kindermatratze im Test
  • Überblick
  • Im Test
  • Stiftung Warentest 2021
  • Öko-Test 2020
  • Stiftung Warentest 2018
  • Auswahl
  • Atmungsaktivität
  • Härtegrad
  • Stabilität
  • Material
  • Schadstoffe
  • Größe
  • Einschlafhilfe
  • Zusammenfassung

Top-Matratzen für Kinder

    Kindermatratzen im Test - Wichtiges in Kürze

    • Im 2020 Kindermatratzen Test der Öko-Test fielen 6 von 14 Matratzen mit mangelhaft oder ungenügend durch

    • Im 2018 Kindermatratzen Test der Stiftung Warentest wurden ganze 7 Matratzen mit mangelhaft bewertet

    • Sowohl bei ÖKO-Test als auch Stiftung Warentest schnitten aber recht preiswerte Modelle mit "sehr gut" ab (wir haben die Testsieger für Dich!)
    Stiftung Warentest Testsieger
    Kindermatratze Paradies Mariella Hygienica

    Kindermatratze Paradies Mariella Hygienica
    Preis ab 149 €

    Kindermatratze Paradies Mariella Hygienica

    Stiftung Warentest 2021 Testsieger mit 2,1 (GUT)

    Die Baby- und Kindermatratze Mariella Hygienica ist eine Schaummatratze aus atmungsaktivem VitexSpezialschaum mit speziellem „Baby-Soft“ Bezug.

    Dieser Bezug ist kuschelig, luftdurchlässig und hautsympathisch.

    Das macht die Kindermatratze Paradies Mariella Hygienica aus

    Die Mariella Hygienica ist der Stiftung Warentest 10/2021 Testsieger mit der Bewertung 2,1 (GUT). 

    Ihre Eigenschaften sind:

    KERN:

    • Atmungsaktiver Vitex® Spezialschaum
    • Beide Seiten für Baby und Kleinkind geeignet
    • Kern mit Wellenstruktur zur Körperanpassung
    • Durchgehende vertikale und horizontale Lüftungskanäle
    • Umlaufende Trittkanten

    BEZUG:

    • „Baby-Soft“ Bezug: kuschelig, luftdurchlässig und hautsympathisch
    • Abnehmbare und einzeln waschbare Bezugseiten
    • Bezug mit Baby-Nässeschutz für einen besseren Luft -und Feuchtigkeitstransport – für eine trockene Liegefläche zum Schutz Ihres Kindes
    • Paradies Dryfix® Gewebeveredelung für einen schnell trocknenden Bezug

    Die Kindermatratze mit „Baby-Soft“ Bezug hat eine Höhe von 9,5 cm.

    Die Paradies Dryfix®-Gewebeveredelungsoll laut Hersteller für optimalen Feuchtigkeitstransport und angenehm trockenes Schlafen sorgen. Das Gewebe trocknet so sehr viel schneller.

    Der Matratzenkern bietet beidseitig eine leichte Wellenstruktur zur Körperanpassung.

    Beide Seiten der Schaummatratze sind für Baby und Kleinkind geeignet. Eine umlaufende Trittkante schützt die kleinen Füße bei den ersten Stehversuchen. Der Bezug ist mit einem Baby-Nässeschutz veredelt.

    So wird Feuchtigkeit sofort vom kleinen Körper weggeleitet und Dein Kind liegt schön trocken.

    Durch einen Mittelreißverschluss sind die Bezüge teil- und abnehmbar. So können Ober- und Unterseite des Bezuges getrennt gewaschen werden.

    Bei Otto bestellen*

    Premium-Tipp
    Kindermatratze Pinolino Luna Cloud

    Kindermatratze Pinolino Luna Cloud
    Preis ab 175 €

    Kindermatratze Pinolino Luna Cloud

    Die Pinolino Luna Cloud ist auf Platz 2 der Stiftung Warentest 2021 mit der Gesamtbewertung "GUT".

    Die Matratze für Kinderbetten „Luna Cloud”, 140 x 70 cm ist in ihren Liegehärten abgestimmt nach Sicherheitsnorm DIN 16890 um zu tiefes Einsinken zu verhindern.

    Sie hat einen punktelastischen 3-Schicht-Matratzenkern aus PU-Komfortschaum.

    Das macht die Kindermatratze Pinolino Luna Cloud aus

    Die Pinolino Luna Cloud Kinderbettmatratze ist auf Platz 2 der Stiftung Warentest 2021 mit der Gesamtbewertung "GUT". Die Maße der Luna Cloud sind, 140 x 70 cm.

    Ihre entscheidenden Eigenschaften:

    • 12 cm hohe Matratze mit trittfester Kante an den Längsseiten für die ersten Stehversuche
    • Baby- und Kleinkindseite für mitwachsendem Schlafkomfort in jedem Alter (Babyseite: orange profiliert, Kleinkindseite: orange glatt)
    • Liegehärten abgestimmt (nach Sicherheitsnorm DIN 16890) um zu tiefes Einsinken zu verhindern
    • Punktelastischer 3-Schicht-Matratzenkern aus PU-Komfortschaum, schadstoffgeprüfter Schaumstoff
    • Mit horizontalen und vertikalen Klimakanälen zur verbesserten Belüftung
    • Bezug abnehmbar durch einen vierseitigen, nicht teilbaren Reißverschluss, waschbar bis 60 Grad
    • TENCEL® ist eine Funktionsfaser botanischen Ursprungs, die besonders umweltfreundlich aus Holz gewonnen wird
    • Angenehmes Schlafklima durch feuchtigkeitsregulierende Eigenschaften des Materials
    • Entspricht dem STANDARD 100 by OEKO-TEX® (Produktklasse 1 Baby/Kleinkind)

    All diese Eigenschaften bringen ihr den 2. Platz der Stiftung Warentest 2021.

    Bei Amazon bestellen*

    Öko-Test Testsieger
    IKEA Himlavalv

    IKEA Himlavalv 3-D-Matratze
    Preis ab 135,50 €

    IKEA Himlavalv 3-D-Matratze

    Die atmungsaktive Himlavalv 3-D-Matratze für Kinder schnitt im Öko-Test 2020 mit „sehr gut“ und in Stiftung Warentest 2021 mit "gut" ab.

    Die 3-D-Matratze Himlavalv von IKEA ist der Testsieger im Test der Öko Test 2020 mit SEHR GUT. 

    Das preiswerte Modell hat zudem einen waschbarem Bezug und Kern.

    Das macht die IKEA Himlavalv 3-D-Matratze aus

    Das IKEA Himlavalv Babybett besteht aus Polyethylen, der Bezug besteht aus Polyester und Baumwolle.

    Großer Vorteil: Du kannst die Kindermatratze Himlavalv einfach sauber halten. 

    Der Bezug lässt sich abnehmen und kann bei 60° in der Maschine gewaschen werden. Und sogar der Matratzenkern kann mit lauwarmen Wasser abgespült werden.

    Den Kern solltest Du nach dem Saubermachen gut lüften bis er völlig getrocknet ist.

    Ist die Himlavalv Matratze sicher?

    IKEA befestigt für einen kindersicheren Reißverschlusses bewusst keinen Schiebergriff. Außerdem ist die Kindermatratze laut Öko Test gut verarbeitet und hart genug, sodass keine Erstickungsgefahr besteht.

    Die einzigen Mängel die im Babymatratzen-Test festgestellt wurden sind ein erhöhter Antimon-Anteil und optische Aufheller am Reißverschluss, Nähgarn und Ettiketten.

    Damit schließt die Himlavalv 3-D-Matratze an das gute Urteil der IKEA Skönast Kindermatratze an. Die Skönast wurde im Kindermatratzentest der Stiftung Warentest test 10/2018 als Preis-Leistungssieger mit sehr guten Eigenschaften für die Sicherheit, Gesundheit und Umwelt sowie Handhabung gekürt.

    Bei IKEA bestellen*

    Stiftung Warentest Testsieger
    IKEA Skönast Produktbild

    IKEA Skönast
    Preis ab 69,99 €

    IKEA Skönast

    Die Ikea Skönast hat sehr positive Bewertungen von Stiftung Warentest in 2018 und 2021 erhalten.

    Die IKEA Skönast zählt als günstige Schaummatratze zu den meistverkauften IKEA Kindermatratzen.

    Mit ihrem unschlagbaren Preis von knapp 70 Euro und den sehr positiven Bewertungen von Stiftung Warentest 2018 und 2021 ist sie weiterhin sehr beliebt.

    Das macht die IKEA Skönast aus

    Sie ist für einen äußerst günstigen Preis erhältlich und gilt als "sicher". Auch die Stiftung Warentest bestätigt dieses Ergebnis und bewerten diese Matratze 2018 mit der Note 2,0 "Gut".

    Auch im test 10/2021 wird sie weiterhin als aktuelles Produkt im Handel mit der Auszeichnungs "GUT" erwähnt.

    Außerdem ist eine Baby und Kleinkind Seite vorhanden.

    Diese kannst Du für Dein Kind nutzen, indem Du die Matratze einfach wendest. Des Weiteren bietet diese IKEA Kindermatratze in 70x140 cm folgende Vorteile:

    • 8 cm hoch
    • waschbarer Bezug
    • äußerst günstiger Preis von rund 69,99€
    • Sehr positive Bewertungen der Stiftung Warentest
    • Schadstoffgeprüft
    • Auch für Babys geeignet

    Bei IKEA bestellen* 

    Green Tipp
    Allnatura Kokosfaser-Kindermatratze „Coco“ Produktbild

    Allnatura Kokosfaser-Kindermatratze „Coco“
    Preis ab 109 €

    Allnatura Kokosfaser-Kindermatratze „Coco“

    Die Alnatura Kokosfaser Kindermatratze "Coco" hat einen Kern aus Kokosfasern. Sie erhielt das Öko Test Urteil „sehr gut“.

    Die Kindermatratze mit einem Matratzenkern aus Kokosfasern ist frei von Schadstoffen und sonstigen riskanten Mängeln.

    Du bekommst sie wahlweise mit einer Polsterung aus Baumwolle oder aus Schafschurwolle.

    Das macht die Allnatura Kokosfaser-Kindermatratze „Coco“ aus

    Der Kern aus Kokosfasern ist mit 100% Naturkautschuk latexiert und ermöglicht damit feste und zugleich elastische Liegeeigenschaften.

    Die Kindermatratze ist atmungsaktiv, klimaregulierend und speichert durch die natürlich hohle Kokosfaser Wärme.

    Im Jahr 2019 bei Öko-Test erhielt die Allnatura Kokosfaser-Kindermatratze noch das Urteil „befriedigend“. Gründe für dieses Testurteil waren eine unvollständige Gebrauchsanleitung und falsche Angaben zu den Matratzenmaßen. Allnatura hat auf die Kritik reagiert und nachgebessert.

    Damit schneidet die Kindermatratze nun mit dem Urteil „sehr gut“ ab. Die Inhaltsstoffe wurden 2019 wie 2020 mit „sehr gut“ bewertet.

    Im Stiftung Warentest 2021 Urteil schneidet sie hingegen mit der Note "befriedigend" ab. Grund dafür ist die Note "ausreichend" bei Deklaration und Werbung.

    Top: In der „Coco“-Matratze sind keinerlei Schadstoffe enthalten.

    Bei Allnatura hast Du praktischerweise die Wahl zwischen einem abzieh- und waschbarem und einem nicht abziehbaren Matratzenbezug.

    Die Matratze gibt es in den Größen 50x100 cm, 60x120 cm, 70x140 cm und 80x160 cm. Außerdem kannst Du zwischen einer Polsterung aus Baumwolle oder Schafschurwolle wählen.

    Bei Allnatura bestellen*

    Unser Spar-Tipp
    Träumeland Regenbogen Basic Kindermatratze Produktbild

    Träumeland Regenbogen Basic Kindermatratze
    Preis ab 79,90 €

    Träumeland Regenbogen Basic Kindermatratze

    Punktelastischer Kaltschaumkern. Waschbarer, atmungsaktiver Bezug. Öko Test Urteil „sehr gut“. Stiftung Warentest 2021 "befriedigend".

    Die Träumeland Regenbogen ist die günstigste Kindermatratze, die von Öko Test mit „sehr gut“ bewertet wurde.

    Sie besitzt eine hohe Luftzirkulation und ist für Hausstauballergiker geeignet.  

    Das macht die Träumeland Regenbogen Basic Kindermatratze aus

    Für die Träumeland Regenbogen wird ein punktelastischer Kaltschaumkern und ein atmungsaktiver Bezug aus Baumwolle eingesetzt.

    Der Bezug ist mit Wash-Vlies versteppt, der das Liegegefühl erhöhen soll. Er ist bei bis zu 60 Grad waschbar und trocknergeeignet.

    Die Kindermatratze entspricht allen Sicherheitsansprüchen der europäischen DIN-Norm. Sie ist laut Öko Test hart genug, sodass der Kopf Deines Babys nicht zu tief einsinken kann.

    Für Allergiker ist die Träumeland Kindermatratze gut geeignet. Negativ fiel ein gewisser Antimonium-Anteil auf. Die Inhaltsstoffe wurden insgesamt mit „gut“ bewertet.

    Träumeland selbst weist darauf hin, dass alle seiner Bezüge die zulässigen Antimon-Grenzwerte unterschreiten und damit völlig unbedenklich seien. Seit kurzem bietet der Hersteller jedoch auch Matratzenbezüge an, deren Antimongehalt unter 1/100 des Öko-Tex Grenzwertes liegt.

    Ein Pluspunkt der Träumeland Regenbogen ist ihr Preis.

    Schon ab 90,00 Euro bekommst Du die von Öko Test 2020 „sehr gut“und von Warentest 2021 "befriedigend" getesteten Kaltschaummatratzen bei Otto.

    Außerdem hast Du die Wahl zwischen der Größe 60x120 cm und 70x140 cm.

    Bei Otto bestellen*

    Kindermatratzen im Test

    Wir bei Sleep Hero testen alle Arten von Schlafzubehör. Einige erleichtern das Einschlafen, andere ermöglichen es uns gesund durchzuschlafen oder sie erhöhen die Schlafqualität allgemein.

    Von allen Schlafzubehören ist die Matratze das Wichtigste.

    Das gilt für Kinder und Erwachsene. Da Babys und Kinder ungefähr doppelt so lange schlafen wie Erwachsene, ist in ihrem Fall eine hochwertige Matratze sogar noch wichtiger.

    Wir haben verschiedene Kindermatratzen unter die Lupe genommen und für dich zusammengefasst, was man beim Kauf beachten sollte!
    Kinder brauchen doppelt so viel Schlaf wie Erwachsene
    Kinder brauchen doppelt so viel Schlaf wie Erwachsene. Foto: © Sleep Hero

    Kindermatratzen im Test der Stiftung Warentest 2021

    Von Stiftung Warentest sind in diesem Jahr erneut Kindermatratzen getestet worden.

    Der Rat von Stiftung Warentest 2021 sieht aus wie folgt:

    • Testsiegerin: Paradies Mariella Hygienica bietet gute Liegeeigenschaften und ist sehr lange haltbar

    • Kaum schlechter: Pinolino Luna Cloud

    • Die besten Liegeeigenschaften bietet Ikea Himlavalv

    • Günstiger ist die gut getestete Ikea Skönast aus dem Test 10/2018.

    Kriterien im Test 10/2021

    In diesem Jahr wurden 14 Kindermatratzen getestet.

    Fünf von 14 Matratzen sind gut. Vier fallen wegen Sicherheitsmängeln durch, da Babys Kleinteile die sich vom Bezug ablösen, verschlucken könnten.

    Qualitätskriterien

    Die Qualitätkriterien setzen sich dabei zusammen aus:

    • Liegeeigenschaften (35 %),

    • Haltbarkeit (25 %),

    • Sicherheit (10 %),

    • Bezug (10 %),

    • Handhabung (5 %),

    • Deklaration und Werbung (10 %)

    • Gesundheit und Umwelt (5 %)

    Sicherheit

    Die Sicherheit ist beispielsweise durch die Unterkategorien definiert:

    • Gefährdung durch äußeren Verschluss der Atemwege/durch verschluckbare Kleinteile und
    • Klemm- und Stoßgefahr mit Fangstellen oder Kanten und hervorstehenden Teile

    Liegeeigenschaften

    Die Liegeeigenschaften haben die Unterpunkte:

    • Baby/Kleinkind in Rückenlage
    • Einsinken/Luftdurchlässigkeit.

    Haltbarkeit

    Bei der Haltbarkeit wurde der Dauerwalzversuch und der Einfluss von Feuchtigkeit und Temperatur untersucht.

    Bezug

    Und beim Bezug wurde die Waschbarkeit und die Verarbeitung genauer unter die Lupe genommen.

    Kindermatratzen im Bericht der Öko-Test 2020

    Im Kindermatratzen Test der Öko-Test 2020 wurden Kinder und Babymatratzen mit den Maßen 70x140 cm auf ihre Praxisqualität und Inhaltsstoffe untersucht.

    Von 14 Kindermatratzen fielen 6 Modelle mit mangelhaft oder ungenügend durch.

    Wenigstens 3 der preiswerteren Modelle erhielten die Bestnote "SEHR GUT":

    • das Himlavalv 3-D-Matratze Babybett von IKEA
    • die Träumeland Regenbogen Basic Babymatratze
    • die Waschbär Kindermatratze Kokos

    Diese 3 Kindermatratzen schnitten im 2020 Test der Öko-Test mit SEHR GUT ab:

    Praxisprüfung Inhaltsstoffe Weitere Mängel Gesamturteil
    IKEA Himlavalv 3-D-Matratze sehr gut gut gut SEHR GUT
    Träumeland Regenbogen Basic sehr gut gut gut SEHR GUT
    Waschbär Kindermatratze Kokos sehr gut gut sehr gut SEHR GUT

    Folgende Kindermatratzen fielen mit mangelhaft oder ungenügend durch:

    • Breckle Schlafgut Kindermatratze (99,95 €) - mangelhaft
    • Alvi Wave Kindermatratze (137,94 €) - ungenügend
    • Aro Sternentraum Vital Kindermatratze (105,99 €) - ungenügend
    • Dr. Lübbe Air Premium Babymatratze (108,90 €) - ungenügend
    • F.A.N. Medisan Happy Kids (94,90 €) - ungenügend
    • Lonsberg Kindermatratze Kokos-Latex (230,00 €) - ungenügend

    Kindermatratzen im Test der Stiftung Warentest 2018

    Die Stiftung Warentest hat schon im Kindermatratzen test 10/2018 Modelle mit den Maßen 70 x 140 cm getestet.

    Das damals niederschmetternde Ergebnis:

    Ganze 7 von 14 Kindermatratzen in 70x140 cm wurden mit mangelhaft bewertet und sind damit nicht zu empfehlen.

    Testsieger wurde die "JONAS" Kindermatratze vom Hersteller Dänisches Bettenlager mit 1,8 (GUT).

    Zweiter Sieger wurde ein weiteres preiswertes Modell, die IKEA Skönast. Sie wurde mit der Gesamtnote 2,0 (GUT) bewertet.

    Diese 5 Kindermatratzen schnitten im 2018 Test der Stiftung Warentest mit GUT ab:

    Dänisches Bettenlager Jonas IKEA Skönast Hessnatur Lena Prolana Kati Plus Paradies Sara
    Qualitätsurteil GUT (1,8) GUT (2,0) GUT (2,2) GUT (2,2) GUT (2,3)
    Liegeeigenschaften gut (1,8) gut (2,0) gut (2,0) gut (1,8) gut (2,4)
    Haltbarkeit gut (2,1) befriedigend (2,6) sehr gut (1,5) sehr gut (1,4) gut (2,4)
    Sicherheit sehr gut (1,0) sehr gut (1,0) sehr gut (1,0) sehr gut (1,0) sehr gut (1,0)
    Bezug gut (1,8) gut (1,8) befriedigend (2,2) befriedigend (2,7) gut (1,6)
    Handhabung sehr gut (1,0) sehr gut (1,0) gut (2,0) gut (2,0) sehr gut (1,0)
    Deklaration und Werbung gut (2,3) befriedigend (2,6) ausreichend (4,0) ausreichend (4,1) befriedigend (2,8)
    Gesundheit und Umwelt gut (1,7) sehr gut (1,2) sehr gut (1,5) sehr gut (1,5) gut (1,6)

    Welche Matratze für Kinder?

    Die richtige Kindermatratze muss den Körper Deines Kindes gut unterstützen können.

    Denn liegt das Kind mehrere Jahre auf einer schlechten Matratze, kann es zu Fehlbildungen kommen.

    Außerdem können Kinder - vor allem Kleinkinder - auf viele Stoffe mit Allergien reagieren. Das liegt daran, dass ihr Immunsystem noch nicht vollständig ausgereift ist.

    Daher sollte das Material auf alle Fälle schadstofffrei sein.

    Wir verraten Dir, worauf es noch ankommt...

    Eine gute Kindermatratze sollte atmungsaktiv sein

    Ein entscheidender Faktor für eine gute Kindermatratze ist das Schlafklima.

    Schließlich soll das Kind weder frieren noch schwitzen.

    Wir empfehlen daher darauf zu achten, dass die Kindermatratze über genügend Belüftungskanäle verfügt.

    Somit ist die Matratze gut durchlüftet.

    Von kleinen Fellen, welche oftmals auf Kindermatratzen gelegt werden, raten wir ab. Zwar sorgen diese für eine kuschlige und im Winter angenehm warme Oberfläche, doch ist dies auf keinen Fall gut für die Luftzirkulation und Klimaregulierung der Matratze.
    Kindermatratze 90x200
    Ein Kleinkind sollte erholsam schlafen. In jeder Nacht. Foto: @pixabay/fujikama

    Der richtige Härtegrad für die Kindermatratze

    Auch bei Babymatratzen und Kindermatratzen gilt, der Härtegrad spielt eine wichtige Rolle beim Matratzenkauf.

    Beachtet werden sollte dabei jedoch, dass man abschließend keinen optimalen Härtegrad nennen kann.

    Dieser hängt wie immer auch mit den persönlichen Vorlieben und auch Eigenschaften, wie Körpergewicht und Körpergröße des Kindes zusammen.

    Kindermatratze Härtegrad

    Grundsätzlich lässt sich sagen, dass man eine Matratze wählen sollte, die weder zu hart noch zu weich ist. Mit einer mittleren Härte sinkt das Kind genügend in die Matratze ein, ohne in der Schlafmatte zu versinken.

    Eher eine weiche oder harte Matratze für Kinder?

    Eine zu harte Matratze kann dafür sorgen, dass das Kind unangenehme Schmerzen im Rücken- und Nackenbereich erleiden muss.

    Dies sollte auf jeden Fall vermieden werden, zumal jenes auch Auswirkungen auf die Ausprägung der Wirbelsäule haben kann.

    Eine zu weiche Matratze sollte hingegen auch nicht gewählt werden, da das Kind dort sonst zu tief einsinken würde und den Lattenrost spüren könnte.

    Die Schlafunterlage darf niemals zu hart oder zu weich sein. Foto: © Sleep Hero
    Die Schlafunterlage darf niemals zu hart oder zu weich sein. Foto: © Sleep Hero

    Eine gute Kindermatratze benötigt Stabilität

    Zusätzlich sollte eine Kindermatratze ausreichend Stabilität aufweisen.

    Schließlich sollte dein Kind während des Schlafes gut abgestützt und die Wirbelsäule in eine korrekte Ausrichtung gebracht werden.

    Aber nicht nur aus diesem Grund ist eine gute Stabilität der Matratze wichtig. Oftmals toben und spielen Kinder auch in ihrem Bett, weshalb eine stabile Unterlage unabdingbar ist.

    Du solltest dabei auch auf eine gute und vor allem lange Haltbarkeit achten, damit Du nicht jedes Jahr eine neue Kindermatratze kaufen musst.

    Aber welche Matratze für Kinder eignet sich am besten, wenn man sich den Härtetest anschaut?

    Kindermatratzen überzeugen im Härtetest

    Die Stiftung Warentest testet und überprüften mehrere Kindermatratzen auch auf die Haltbarkeit.

    Dabei wurde festgestellt, dass die meisten Matratzen den Härtetest, bei dem mit einer 40 kg Walze 15.000-mal über die Schlafunterlage gefahren wurde, zumeist tadellos überstanden haben.

    Einzig der Einfluss von Wärme und Feuchtigkeit bereite einigen Modellen Problemen.

    Welches Material eignet sich am besten?

    Nicht nur die Frage: Welche Matratze für Kinder? ist wichtig, sondern auch das Material spielt eine bedeutsame Rolle.

    Die meisten Kindermatratzen bestehen aus den folgenden Materialien:

    • Kaltschaum
    • Kokos
    • Latex
    • Baumwolle
    • sonstiger Schaumstoff

    Eine gute und vor allem preisgünstige Wahl wäre eine normale Kaltschaummatratze von einem guten Hersteller.

    Diese sind zumeist nicht zu teuer und vermitteln dennoch ein gutes Schlafgefühl.

    Ein Vorteil bei Kaltschaummatratzen ist auch, dass sie oft eine mittlere Härte aufweisen und damit weder zu hart noch zu weich sind.

    Die Wahl des richtigen Materials ist letztlich allerdings auch relativ subjektiv, da alle der genannten Materialien eine gute Matratze bilden können. Wichtig ist, dass Du darauf achtest, dass Dein Sprössling gegen keine der genannten Materialien allergisch reagiert.

    Schadstoffe in einer Kindermatratze?

    Eine gute Kindermatratze sollte unbedingt frei von Schadstoffen, wie Dichlorbenzol, Nitrosamine oder Formaldehyd sein.

    Zusätzlich hat eine gute Kindermatratze eine gute Atmungsaktivität und Stabilität, gerade an den Seiten.

    Wie alle anderen Matratzen, verströmten auch Kindermatratzen zu Beginn einen starken Geruch. Von diesem muss man sich beim Matratzenkauf jedoch nicht abschrecken lassen.

    Der chemische Geruch kommt nicht von gesundheitsschädlichen Schadstoffen, sondern entsteht vielmehr durch flüchtige, organische Verbindungen.

    Empfehlenswert ist es deshalb, die Matratze vor dem ersten Benutzen gründlich auszulüften.

    Beachte: Viele Matratzen sind von unabhängigen Instituten nach Schadstoffen geprüft worden. Dies erkennst Du entweder an OEKO-TEX STANDARD 100 oder an dem blauen Engel. In unserem Kindermatratzen Öko Test haben wir Dir alles Wichtige zusammengefasst.

    Auf die Sicherheit ist zu achten

    Essenziell ist natürlich auch die Sicherheit einer Matratze für Kinder und Babys.

    Dabei solltest Du neben Schadstofftests vor allem auch auf die neue DIN EN 16890 achten, die erst seit August 2017 in Kraft getreten ist.

    Hiernach wird auf den getesteten Matratzen mithilfe einer Kugel überprüft, wie tief der Kopf in die Matratze einsinkt.

    Dringend verhindert werden soll, dass Mund und Nase gleichzeitig verschlossen werden, da dies im schlimmsten Fall sonst zu Erstickung führen könnte.

    Wir raten deshalb dringend dazu, darauf zu achten, ob die ausgewählte Matratze dieser Norm entspricht. Erst kürzlich fielen viele Kinder- und Babymatratzen im Test der Stiftung Warentest durch.

    Welche Größe solltest Du für die Kindermatratze wählen?

    Für Kinder bis 4 Jahren empfehlen wir eine Babymatratze

    Die passende Größe spielt bei Babymatratzen und Kindermatratzen eine große Rolle.

    Schließlich wächst Dein Kind in den frühen Jahren sehr schnell und Du möchtest nicht jedes Jahr eine neue Matratze anschaffen müssen.

    Für Babys und Kleinkinder bis zu 4 Jahren empfehlen wir eine Babymatratze in den Größen 60x120 cm und 70x140 cm.

    Kindermatratzen ab 4 Jahren

    Wenn Kinder wachsen, sollte die Matratze etwas größer sein. Grundsätzlich empfehlen wir bei Kindern ab 5 Jahren bereits eine Kindermatratze mit den Maßen 90x200 cm.

    Eine Kindermatratze dieser Größe kann unproblematisch auch bis ins Jugendalter hinein verwendet werden.

    Hier empfehlen wir, einen Blick in unsere Matratzen-Erfahrungsberichte zu werfen.

    90x200 cm Kindermatratze - Worauf Du beim Kauf achten solltest

    Die Kindermatratze 90x200 cm ist besonders beliebt bei Eltern.

    Egal ob für Kind, Student oder Erwachsene, diese Kindermatratzengröße bietet genügend Platz für jede Altersklasse.

    Beim Kauf solltest Du speziell darauf achten, dass die Kindermatratze nach OEKO TEX zertifiziert ist und qualitativ hochwertig ist.

    In unserem Artikel zur Kindermatratze 90x200 cm haben wir alles Wichtige für Dich zusammengefasst.

    70x140 cm Kindermatratze

    Die 70x140 cm Kindermatratze ist die meistverkaufte Größe.

    Neben Amazon kannst Du diese Größe bei verschiedenen Händlern wie IKEA erwerben. Auch die Stiftung Warentest sowie der Öko-Test untersuchen und bewerten Kindermatratze dieser Größe.

    Wichtig vor einem Kauf der Kindermatratze 70x140 cm ist die Größe des Kindes zu beachten. Das Kind sollte hierbei nicht größer als 1,20 m sein.

    Außerdem ist eine Trittkante enorm wichtig.

    Um mögliche negative chemische Einflüsse durch Giftstoffe zu verhindern, sollten außerdem die Zertifizierungen vor dem Kauf überprüft werden.

    Die beste Einschlafhilfe für Babys: Weißes Rauschen

    Eine hochwertige Kindermatratze ist ohne Zweifel das wichtigste Schlafzubehör für Babys.

    Trotz einer guten Matratze können Kinder und Babys mit Einschlafproblemen zu kämpfen haben. Probleme dieser Art können schnell zur Herausforderung für die ganze Familie werden.

    Wir haben eine Einschlafhilfe für Babys getestet, die nicht nur beim Einschlafen hilft, sondern auch Spaß im Kinderbett bereitet.

    Mithilfe des weißen Rauschens gelingt es Deinem kleinen Liebling möglicherweise leichter, einzuschlafen. Foto: © Sleep Hero
    Mithilfe des weißen Rauschens gelingt es Deinem kleinen Liebling möglicherweise leichter, einzuschlafen. Foto: © Sleep Hero

    Kuscheltiere mit eingebautem Weißen Rauschen erzeugen einen beruhigenden Klang, der Außengeräusche übertönt und Kindern beim Einschlafen hilft.

    Wir haben Geräte, die Weißes Rauschen erzeugen, getestet und verglichen. In unserem Erfahrungsbericht haben wir die Ergebnisse zusammengefasst.

    Zusammengefasst: Die wichtigsten Punkte

    Abschließend fassen wir noch einmal die wichtigsten Erkenntnisse bei der Wahl, welche Matratze für Kinder die richtige ist, in Stichpunkten zusammen:

    • wähle die richtige Größe für Dein Kind
    • weiche bis mittelharte Festigkeit
    • gute Stabilität, um auch das Toben und Spielen zu bewältigen
    • eine Kindermatratze benötigt eine gute Luftzirkulation
    • wähle ein Bett mit Lattenrost, damit dieses die Klimaregulierung unterstützt
    • achte auf die Haltbarkeit der Matratze
    • anfänglich unangenehmer Geruch bedeutet nicht gleich, dass die Matratze Schadstoffe beinhaltet, trotzdem solltest Du das Auslüften der Matratze nicht vergessen
    • die Matratze sollte DIN EN 16890 geprüft sein

    Wir wünschen Dir und Deinem Nachwuchs frohes Schlummern. 💭

    Noch mehr zum Thema:

    • Wie testet die Stiftung Warentest?


      Erst kürzlich (10/2021) hat die Stiftung Warentest wieder Testberichte über Kindermatratzen und Babymatratzen veröffentlicht. Insgesamt wurden 14 Matratzen genau untersucht.

      Die getesteten Matratzen sind in der gängigen Matratzengröße für Kinder 70x140 cm erhältlich. Viele davon online.

      Doch wie kommen eigentlich die Stiftung Warentest Gesamtbewertungen zustande? Wir klären Dich umfassend über die Testprozedur des Prüfinstituts auf.

      Stiftung Warentest prüft verschiedene Eigenschaften der jeweiligen Modelle. Jene Teilbereiche fließen zu einem unterschiedlichen Prozentanteil in die Gesamtnote ein. Auf Folgendes achtet Stiftung Warentest bei ihren Tests:

      • Liegeeigenschaften (35 % der Gesamtnote):
        Die Liegeeigenschaften werden mithilfe eines Dummys, der dem Körper eines Babys bzw. eines Kleinkinds entspricht, untersucht. Getestet werden dabei vor allem die Abstützeigenschaften, die Komforteigenschaften sowie die Einsinktiefe und Geräuschentwicklung bei Lageänderung.
         
      • Haltbarkeit (25 % der Gesamtnote):
        Die Haltbarkeit wird mittels eines Dauerwalzversuchs getestet. Es wird eine 400-Newton-Walze 15.000 Mal über die Matratze gerollt. Danach untersuchen die Prüfer der Stiftung, ob die Matratze an Höhe und Härte verloren hat. Zudem wird auch der Einfluss von Feuchtigkeit und Temperatur auf die Matratze geprüft.

         
      • Sicherheit (10 % der Gesamtnote):
        Besonders wichtig bei einer Matratze für Kinder und Babys ist natürlich die Sicherheit. Mit Hinblick auf die DIN EN 16890 führt Stiftung Warentest auch diesbezüglich einen Test durch. Dieser umfasst die Gefährdung durch Erstickung, Einklemmen, Verheddern oder aber auch das Verschlucken von Kleinteilen.

         
      • Bezug (10 % der Gesamtnote):
        Der Bezug wird vom Prüfinstitut hinsichtlich der Verarbeitung, Waschbarkeit und Beeinträchtigung durch Nässe getestet.

         
      • Handhabung (5 % der Gesamtnote):
        Hier wird geprüft, ob sich die Matratze gut transportieren und wenden lässt oder ob sie eher unhandlich und unhandlich ist.

         
      • Deklaration und Werbung (10% der Gesamtnote):
        An diesem Punkt wird von der Stiftung Warentest die Werbung und die Angaben zu dem Produkt auf Richtigkeit und Genauigkeit überprüft.

         
      • Gesundheit und Umwelt (5 % der Gesamtnote):
        Zudem prüft Stiftung Warentest die Matratze auf Schadstoffe und flüchtige organische Verbindungen in der verpackten Matratze. Auch die Geruchsbelästigung wird von Testpersonen 24 Stunden nach dem Lüften und nach einem 28-tägigen Lüften bewertet.

      Des Weiteren sind Abwertungen des Gesamturteils möglich, wenn der Mangel in einem Bereich so stark ist, dass er sich auf die gesamte Note des Produktes beziehen muss.

    • Wie bewertet Öko-Test Kindermatratzen?


      Öko-Test Logo

      ÖKO-Test gibt ein alarmierendes Zeichen: 15 Kindermatratzen wurden von dem Tester untersucht. Von diesen weisen sechs Matratzen das Halbmetall Antimon auf, was 2003 als krebserregend erklärt wurde.

      Daher ist beim Kauf einer Kindermatratze vor allem auf die Qualität zu achten.

      Der Tester hat viele verschiedene Matratzen unter die Lupe genommen. Hierbei sind viele verschiedene Auffälligkeiten aufgetreten. 

      Wir haben für Dich einige der Bewertungskriterien und Hinweise des Testers aufgelistet:

       

      • Größe der Matratzen:  Laut Tester sind einige Matratzen zu groß, selbst nach einem Waschgang. Daher passen einige Matratzen nicht mehr in den Bettrahmen.

        Des Weiteren merkten die Tester positiv an, dass keine Matratze zu klein war, wodurch sich für Kinder das Risiko für Verletzungen verringert. Beim Hüpfen können Sie so nicht zwischen Matratze und Bett rutschen.

         
      • Aufkleber: Einige Matratzen beinhalten Aufkleber. Du solltest darauf achten, diese zu entfernen, da sie sonst abgemacht und von Kindern verschluckt werden könnten.

      Viele Matratzen wurden allerdings als „frei von Schadstoffen“ bewertet. Zu den Testsiegern gehört beispielsweise die "Dormiente Kindermatratze Fredric", die mit der Note „gut“ bewertet wurde.

      Auch die „Lonsberg Kindermatratze Kokos“  wurde mit der Note „gut“ bewertet.

    • Welche ist denn nun die beste Kindermatratze für mein Kind?


      Das lässt sich auf Anhieb nicht so einfach sagen, denn jedes Kind hat unterschiedliche Bedürfnisse. Manchen Kindern ist schnell kalt, anderen wiederum schneller zu warm.

      Daher solltest Du Dich zunächst fragen: Was braucht mein Kind, damit es angenehm schlafen kann?

      Im Anschluss schaust Du Dir die verschiedenen vorgestellten Modelle an und entscheidest Dich für eine Matratze.

      Achte generell darauf, dass sie keine Schadstoffe enthält und eine hohe Qualität aufweist.

    Dies könnte Dich auch interessieren...

    Wenn Du über Links, die mit „*” gekennzeichnet sind, kaufst, erhalten wir eine kleine Provision, die den Kaufpreis aber nicht erhöht. Im Gegenteil: Mit unserem Rabattcode sparst Du beim Kauf maximal.