Dein Schlaf ist uns wichtig.

Emma Two

Emma Two Matratze – Unser Erfahrungsbericht (2021)

Letztes Update am: 25.11.2021 OIiver 6 min.

Mit der Emma Two kommt eine neue Matratze der Firma Bettzeit auf den Markt.

Sie soll der Nachfolger der Emma One, Stiftung Warentest Testsieger 10/2019 in der Version hart, sein.

Die Emma Two könnte für einen völlig neuen Trend sorgen.

Zwei unterschiedlich feste Hälften für Seiten-/Bauchschläfer und Rückenschläfer. Anpassen kannst Du die Matratze durch eine 180° Drehung um die eigene Achse.

Aber funktioniert das wirklich?

Wir haben die Emma Two für Dich zur Probe geschlafen.

Produktmerkmale

100 Tage testen
100 Tage testen
Garantie 10 Jahre
10 Jahre Garantie
Kostenlose Lieferung
Kostenlose Lieferung
Rückgabe Eurozeichen
Geld zurück bei Rückgabe
Made in Germany
Made in Germany
Härtegrad 5
Härtegrad Seitenschläfer-Hälfte
Härtegrad 6
Härtegrad Rückenschläfer-Hälfte
Daumen hoch
Angenehmer Schlafkomfort
  • Überblick
  • Aufbau&Zonen
  • Liegeeigenschaften
  • Härtegrad
  • Für Paare?
  • Bezug
  • Klimaeigenschaften
  • Preis&Größen
  • Emma One vs. Emma Two
  • Sitftung Warentest
  • Lieferung
  • Zubehör
  • Gutschein
  • Unser Fazit

Vorteile:

  • Komfortable Matratze
  • Spezielle Hälfte für Seiten-/Bauchschläfer und Rückenschläfer
  • Hochwertige Materialien
  • Angenehme Körperanpassung
  • Made in Germany
  • 10 Jahre Garantie
  • 100 Tage risikofreies Testschlafen
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Kostenlose Lieferung und Abholung
  • Gutes Nachschwingverhalten
  • Abnehmbarer und waschbarer Bezug
  • Einfache Handhabung dank robuster Haltegriffe

Nachteile:

  • Recht intensiver Geruch am Anfang
  • Laut Trustpilot: teilweise kommt es zu Lieferverzögerungen
  • Schlichtes, einfaches Design der Matratze
  • Viel Plastikmüll

Alle wichtigen Punkte auf einen Blick

  • Spezielle Hälfte für Seiten-/Bauchschläfer und Rückenschläfer

  • Nachfolger der Emma One Matratze

  • Mittelfeste Matratze, Seitenschläfer sinken auf der spezielleren Hälfte etwas tiefer ein

  • Risikofreie Testphase von 100 Tagen inkl. kostenloser Rückabholung, auch bei Amazon

Aufbau / Zonen

Die neue Emma Two Matratze hat einen besonders speziellen Aufbau.

Sie ist in zwei Hälften eingeteilt: eine spezielle Seite für Seiten- und Bauchschläfer und eine andere für Rückenschläfer.

Emma Two Matratze verfügt jeweils über eine spezielle Hälfte für Seiten-/Bauchschläfer und Rückenschläfer.
Du kannst zwischen Rückenschläfer-Seite und Seiten-/Bauchschläfer-Seite wählen. / Foto: © Sleep Hero

Wird damit ein neuer Trend geboren?

… individuell anpassbare Matratzen kennen wir ja schon von der Bett1 Bodyguard Matratze oder auch von der Weltbett.

Dieses Mal handelt es sich allerdings nicht um eine wendbare Matratze mit zwei verschiedenen Härten.

Ausgestattet ist die Emma Two Matratze mit asymmetrische Liegezonen, speziell für Seiten-/Bauchschläfer und Rückenschläfer.

Anpassen kannst Du die Matratzen durch eine 180°-Drehung um die eigene Achse.

Emma Two Matratze auf unserem Bett von der Seite.
Der Orientierungspunkt bei der Drehung ist immer das Emma Logo am Bezug. / Foto: © Sleep Hero

Das Kopfende ist in dieser Einstellung für Seiten- und Bauchschläfer.

Drehst Du die Matratze nun um 180°, optimierst Du sie für Rückenschläfer. Eigentlich ziemlich simpel!

…wenn man das Prinzip einmal verstanden hat.

Diese Schaumschichten werden in der Emma Two verwendet

Wie wir es von Bettzeit gewohnt sind, wurden auch in der Emma Two wieder hochwertige Materialien verwendet.

Die Emma Two Matratze besteht aus zwei Schaumschichten
Auch in der Emma Two wird wieder auf den hochwertigen Airgocell Schaum gesetzt. / Foto: © Sleep Hero

Die Emma Two fällt durch die für von Bettzeit entwickelten Matratzen typische Kombination von Airgocell-Schaum und HRX-Kaltschaum auf.

Im Vergleich zur Emma One verfügt die Emma Two über eine extradicke Airgocell Schicht.

Das soll die Matratze noch komfortabler machen.

Was ist Airgocell Schaum?

Zugegeben, das ist etwas technisch.

Wenn du nicht wissen willst, wie die Schaumschichten funktionieren, springe einfach zum nächsten Abschnitt.

Also, was ist ein Airgocell Schaum?

Airgocell Schäume haben ähnliche Funktionen wie innovative Gelschäume.

Diese werden meistens eher etwas weicher wahrgenommen. Passen sich dafür aber gut an den jeweiligen Körper an.

Besonders vorteilhaft: durch die anschmiegsame Eigenschaften werden Druckpunkte an der Schulter und Hüfte verhindert.

Deswegen eigenen sich Airgocell-Schäume auch gut für Seitenschläfer.

Hinzu kommt die offenporige Zellstruktur dieser Schaumarten.

So wird für eine gute Atmungsaktivität und Klimaregulierung in der Nacht gesorgt.

Weichere Schäume brauchen aber auch eine gute Basis…

Was ist HRX-Kaltschaum?

…was uns zum HRX-Kaltschaum führt.

Dieser Schaum soll in der Emma Two für die Stabilität sorgen. Spielt aber gleichzeitig auch bei den speziellen Liegezonen eine Rolle.

Kaltschäume stabilisieren den Körper und sollen den Schläfer stets gut abstützen.

Bei der Emma Two ist die Basisschicht zusätzlich in spezielle Zonen eingeteilt.

Diese Zonierung macht es letztendlich auch möglich, dass überhaupt eine bessere Hälfte für Seitenschläfer oder umgekehrt für Rückenschläfer entstehen kann.

Die Liegezonen der Emma Two im Detail
Entsprechende Zonierungen sorgen für ein angenehmes Einsinken in dei Emma Two. / Foto: © Sleep Hero

Dazu aber gleich noch mehr…

Wo wird die Emma Two Matratze hergestellt?

Produziert wird die Emma Two Matratze laut Angaben des Herstellers Bettzeit in Deutschland.

Alle Schichten sind Oeko-Tex Standard 100, Klasse 1 zertifiziert.

Beim Kauf erhältst Du eine 10-jährige Garantie auf die Haltbarkeit und den Kern der Matratze.

Schlafkomfort und Liegeeigenschaften

Nun also zum eigentlich Kernstück unseres Erfahrungsberichts: Der Komfort und die Liegeeigenschaften.

Jedoch müssen wir Dir vorab etwas mitteilen:

Top-Alternativen zur Emma Two

Die Emma Two ist momentan leider nicht erhältlich.

Die Emma Dynamic und die Emma One sind aber gute Alternativen.

Bei Amazon bestellen*

Bei Lidl bestellen*

Als wir von der Emma Two gehört haben, wollten wir sie direkt ausprobieren.

Eine spezielle Seite für Seiten-/Bauchschläfer und Rückenschläfer klingt schon mal ziemlich vielversprechend.

Emma Two mit einer Seitenschläferin
Seitenschläfer sinken vor allem in der Schulterregion tiefer in die Emma Two ein. / Foto: © Sleep Hero

Aber kann das überhaupt funktionieren?

Viel erwarten kann man von den Emma Produkten auf jeden Fall.

Neben Deutschland wurden Emma Matratzen schon in einigen Ländern für ihre Qualität von verschiedenen Verbraucherplattformen ausgezeichnet.

In den Niederlanden, Frankreich, Italien, Spanien, Portugal, England und, und, und.

Entsprechend hoch waren unsere Erwartungen…

So haben wir die Emma Two wahrgenommen:

Der erste Eindruck

Die Emma Two wirkt ziemlich komfortabel.

In der Schulterzone auf der Seiten- und Bauchschläfer Hälfte merkt man direkt, dass man tiefer einsinkt als auf der Rückenschläfer Hälfte.

Komfortables Liegegefühl auf der Emma Two
Mit ihrem speziellen Aufbau soll die Emma Two für möglichst viele Schlaftypen gleichzeitig gut geeignet sein. / Foto: © Sleep Hero

Das Einsinkverhalten auf der Emma Two ist aber keineswegs zu stark. Wir hatten nicht das Gefühl, in der Matratze zu versinken.

Im Gegenteil, man sinkt nur an bestimmten Stellen etwas tiefer in die Matratze ein. So soll es ja auch sein.

Die Höhe der Emma Two

Uns war die Matratze mit einer Höhe von 18 cm allerdings schon ein kleines wenig zu tief.

Eine höhere Matratze sieht auf dem Boxspringbett einfach besser aus und der Ein- und Ausstieg ist auch noch angenehmer.

Das kann man aber wohl eher zu der Kategorie Luxusprobleme zählen…

Der Anfangsgeruch

Ein größerer Nachteil ist der recht intensive Anfangsgeruch, der leider bei vielen neuen Matratzen auftritt.

Wir hatten das Gefühl, dass dieser bei der Emma Two stärker ist als damals bei der Emma One.

In der ersten Nacht mussten wir damit leben. Aber selbst in der zweiten Nacht war der Geruch noch nicht ganz verflogen, gleichwohl aber schon besser.

Emma Two Schaumschichten
Vor dem Schlafengehen solltest Du die Matratze gründlich auslüften lassen! / Foto: © Sleep Hero

Wer hier empfindlich ist, sollte die Emma Two wirklich gründlich auslüften lassen, bevor man schlafen geht.

Die Matratze also am besten morgens auspacken und den ganzen Tag in einem gut durchlüfteten Raum liegen lassen.

Die verschiedenen Hälften

Wie kommen denn nun die verschiedenen Hälften zusammen?

Das liegt am Aufbau der Matratze.

Auf der Seitenschläfer Seite gibt es beispielsweise wesentlich stärkere Einschnitte als auf der Hälfte für Rückenschläfer.

Das sorgt dazu, dass die Emma Two an diesen Stellen stärker nachgibt und man als Schläfer auch tiefer einsinkt.

Klingt logisch, oder?

Schauen wir uns die Zonierung mal im Detail an.

Das ist die Hälfte für Rückenschläfer. Hier sind die Einschnitte noch recht moderat.

Die Rückenschläfer Zonen der Emma Two Matratze
Die Zonen-Einschnitte auf der Rückenschläfer-Seite sind eher moderat. / Foto: © Sleep Hero

Der HRX-Schaum stützt den Körper stärker ab. Das merkt man auch, wenn man auf dem Schaum kräftig raufdrückt.

Zum Vergleich nun die Hälfte für Seitenschläfer.

Die Seitenschläfer Zone der Emma Two Matratze
Die Seiten-/Bauchschläfer-Seite verfügt dagegen über stärkere Einschnitte. / Foto: © Sleep Hero

Hier sind die Einschnitte in den Basisschaum sichtbar stärker.

Das Einsinken in die Emma Two geht auf dieser Hälfte deutlich leichter. Beim Drücken benötigt man auch gar nicht so viel Kraft.

Je nach präferierter Schlafposition kann man sich also aussuchen, auf welcher Hälfte man es sich gemütlich machen will.

Seitenschläfer/Bauchschläfer oder doch Rückenschläfer?

Merkt man wirklich einen Unterschied?

Aber macht sich das wirklich beim Liegen bemerkbar?

Wir finden ja!

Emma Two mit Probeschläferin auf der Seite
Gerade als Seitenschläfer merkt man die stärkere Zonierung auf der speziell für diesen Schlaftypus errichtete Hälfte recht stark. / Foto: © Sleep Hero

Wie schon gesagt, sinkt man hier wesentlich stärker ein. Was in der Schulterregion für Seitenschläfer auch von Vorteil ist.

Auf der Rückenschläfer Seite fühlt sich die Schulter schon etwas eingequetschter. Da drehen wir die Matratze lieber nochmal um 180°.

Emma Two mit Probeschläferin auf dem Rücken
Rückenschläfer sinken etwas weniger in die Matratze ein. / Foto: © Sleep Hero

Bei Rückenschläfern finden wir das schon ein kleines wenig schwieriger. Das wirst Du im nächsten Abschnitt auch bei den Einsinktiefen bemerken.

Als Kombo-Schläfer würden wir deswegen eher auf der Seitenschläfer Hälfte schlafen.

P.S.: Kombo-Schläfer wechseln oft die Schlafposition und liegen manchmal auf der Seite, manchmal auf dem Rücken oder sogar auf der Seite und dem Bauch gleichzeitig.

Welche Seite ist für mich besser geeignet?

Als Seitenschläfer solltest Du auf der speziell dafür ausgelegten Seitenschläfer Hälfte raten.

Das verstärkte Einsinken im Schulter- und auch Beckenbereich sorgt hier einfach für eine angenehmere Liegeposition. Zumindest finden wir das so.

Für Rückenschläfer kommt es ein wenig darauf an, ob man lieber etwas tiefer in die Matratze einsinkt, also weicher schläft.

…oder ob die Matratze doch etwas fester sein sollte.

Gesunde Ausrichtung der Wirbelsäule
Bei guten Matratzen kommt es vor allem auf eine gesunde Ausrichtung der Wirbelsäule an. / Foto: © Sleep Hero

Aber keine Sorge, wenn Du Dir nicht sicher bist, kannst Du es ja einfach selbst ausprobieren.

Immerhin hast Du dafür 100 Tage Zeit.

Denn die Emma Two kannst Du für 100 Tage risikofrei zur Probe schlafen.

Einsinktiefen und Matratzen Härtegrad

Ein besonders wichtiger Punkt beim Matratzen Kauf ist der Härtegrad.

Dieser gibt an, wie hart oder weich eine Matratze wahrgenommen wird. Die Messungen sind verschiedenen.

Meistens werden sie als H1, H2, H3 oder H4 angegeben.

Weil man sich darunter aber nur sehr schwer etwas vorstellen kann, schätzen wir die von uns zur Probe geschlafenen Matratzen immer auf einer Skala von 1-10 ein.

1 ist dabei am weichsten und 10 konsequenterweise am festesten.

Die Emma Two gehört nach unseren Erfahrungen zu den mittelfesten Matratzen.

Die Seitenschläfer Seite schätzen wir bei 5 von 10 ein, die Rückenschläfer Seite dagegen bei 6 von 10

Während die Emma One noch in verschiedenen Liegegefühlen bestellbar ist, kannst Du bei der Emma Two nicht zwischen drei verschiedenen Modellen (weich, medium, hart) wählen.

Dafür bleibt Dir ja aber die individuelle Anpassung: Seitenschläfer oder Rückenschläfer Hälfte.

So tief sind wir in die Emma Two eingesunken

Im Rahmen des Härtegrads messen wir noch immer die Einsinktiefen in die jeweilige Matratze.

Das ist ein ganz guter Anhaltspunkt, wie weich oder hart eine Matratze wirklich ist.

Emma Two Einsinktiefen

Emma Two Knietest

So kann man auch gut abgleichen, ob die Matratze an den entsprechenden Punkten etwas mehr oder doch etwas weniger nachgibt.

Dazu messen wir immer an denselben Stellen.

Für den Bauchposition am Bauch.

Bei Seitenschläfern und Rückenschläfern in der Schulter- und Beckenregion.

Das haben wir bei der Emma Two rausgefunden:

Einsinktiefen auf der Seiten-/Bauchschläfer Hälfte:

Probeschläfer A

(entspricht in etwa I-Typ)

Probeschläfer B

(entspricht in etwa A-Typ)

Rückenlage

Beckenbereich: 4,5 cm

Schulterbereich: 5,5 cm

Beckenbereich: 5 cm

Schulterbereich: 4,5 cm

Bauchlage 3 cm 3 cm
Seitenlage

Beckenbereich: 5,5 cm

Schulterbereich: 7 cm

Beckenbereich: 5 cm

Schulterbereich: 6,5 cm

Einsinktiefen auf der Rückenschläfer Hälfte:

Probeschläfer A

(entspricht in etwa I-Typ)

Probeschläfer B

(entspricht in etwa A-Typ)

Rückenlage

Beckenbereich: 5 cm

Schulterbereich: 4,5 cm

Beckenbereich: 4,5 cm

Schulterbereich: 4 cm

Bauchlage 2,5 cm 3 cm
Seitenlage

Beckenbereich: 4,5 cm

Schulterbereich: 5,5 cm

Beckenbereich: 4,5 cm

Schulterbereich: 5 cm

Und was bedeutet das?

Man sieht gut, dass unsere Probeschläfer auf jeden Fall auf der für die Seitenschläfer konzipierte Hälfte tiefer eingesunken ist.

Die Seitenschläfer Seite der Emma Two ist also schon spürbar weicher.

Gerade in der Seitenlage ist ein vernünftiges Einsinken in der Schulterregion zu erkennen, aber auch die Beckenzone kommt nicht zu kurz.

Dieses progressive Einsinken ermöglicht letztendlich auch die angenehme Liegeposition.

Auch in der Rückenlage sinkt unser Probeschläfer sowohl im Schulter- als auch im Beckenbereich ordentlich in die Emma Two ein.

Allerdings nicht zu tief!

Einsinktiefen
In Schaummatratzen sinkt man tiefer ein als auf Federkernmatratzen. / Foto: © Sleep Hero

Trotzdem merkt man, dass es sich bei der Emma Two um eine Schaummatratze handelt.

Die Einsinktiefen auf einer Federkernmatratze, wie zum Beispiel die Ravensberger Federkern-Matratze Komfort waren wesentlich geringer (Rücken: 4,5 cm, Seite: 4 cm, Bauch: 3,5 cm).

Zieht man einen Vergleich zur Emma One Medium, so stellt man fest, dass die Matratzen bei den Einsinktiefen recht ähnlich sind.

In die Emma One Medium ist unsere Probeschläferin folgendermaßen eingesunken: Rücken: 5 cm, Bauch 4,5 cm, Seite: 6 cm.

Insgesamt also recht ähnlich.

Die Emma One Medium haben wir auf unserer 24-Härtegradskala übrigens bei 5,5 von 10 eingeschätzt.

HEIA-Schalftpyen

Die Probeschläfer, bei denen wir die Einsinktiefen gemessen haben entsprechen auf der HEIA-Typenskala in etwa dem I-Typ sowie dem A-Typ.

Mit diesem Typen-Prinzip testet die Stiftung Warentest die Matratzen.

HEIA-Schalftypen
Die Stiftung Warentest bewertet ihre Liegeeigenschaften anhand der HEIA-Schlaftypen. / Foto: © Sleep Hero

Beachten sollten man natürlich, dass es in der Realität oftmals Mischformen sind und man die Typen nicht einheitlich definieren kann.

Weitere Emma Matratzen:

Für Paare geeignet?

Das kommt ganz auf die Situation drauf an.

Zuerst solltest Du Dir die Frage stellen, ob Du und Dein Partner oder Deine Partnerin die gleiche Lieblings-Schlafposition teilt.

Denn je nachdem musst Du ja Deine Emma Two Matratze richtig einstellen.

Nicht der Fall? Dann müsstest Du im Zweifel zwei unterschiedliche Matratzen kaufen.

…zum Beispiel zweimal die Größe 80x200 cm oder wer etwas mehr Platz haben will 90x200 cm.

Das Nachschwingverhalten auf der Emma Two

Ein zweiter Punkt ist das Nachschwingverhalten.

Wie reagiert die Matratze auf Schwingungen?

Wecken einen die Bewegungen des jeweils anderen auf?

Zum Glück ist das bei der Emma Two nicht besonders wahrscheinlich!

Zumindest empfanden wir das Nachschwingverhalten recht gering.

Das zeigten jedenfalls die von uns durchgeführten Messungen.

Wir lassen eine Person in die Matratze einsteigen und in der zweiten Messung von der einen Seite auf die andere drehen.

Emma Two Matratze Nachschwingverhalten

Emma Two Matratze Nachschwingverhalten

Das Resultat: die Emma Two bleibt relativ ruhig.

Zwar ist das Messgerät im Vergleich zur Emma One etwas stärker ausgefallen, aber auch nicht so stark wie bei der allnatura Supra-Comfort.

Solides Ergebnis.

Der Lageänderungswiderstand der Emma Two

Was ist das nun wieder?

Ein Begriff der Matratzenindustrie, der sich komplizierter anhört, als er eigentlich ist…

Man könnte es auch so ausdrücken: kann man sich auf der Matratze leicht drehen und wenden?

Hört sich komisch an, ist aber tatsächlich gar nicht so unwichtig.

Emma Two Matratze Lageänderungswiderstand
Das Drehen und Wenden fällt auf der Emma Two nicht sonderlich schwer. / Foto: © Sleep Hero

Auf Matratzen mit Visco-Schaum ist das manchmal nämlich gar nicht so einfach.

Visco-Matratzen reagieren vergleichsweise langsam und passen sich stark an den Schlafkörper an.

Dadurch ist das drehen etwas schwerfällig, weil der Schaum eine längere Reaktionszeit hat. Einige vergleichen das mit Treibsand.

Und wer will schon auf Treibsand schlafen?

Auf der Emma Two ist das Drehen und Wenden aber glücklicherweise kein so großes Problem.

Die Matratze verfügt über ein gute Elastizität. Auch unruhige Schläfer können sich also gut hin und herwälzen.

Bezug und Pflege

Der Bezug der Emma Two besteht aus leichten Kunstfasern.

So soll Feuchtigkeit schnell wieder abgegeben und ein gutes Schlafklima unterstützt werden.

In der Emma Two ist der gleichen Bezug verwendet worden, wie auch bei der Emma One.

Emma Two Matratze Antislip Bezug

Emma Two Matratze Bezug mit Logo

Emma Two Matratze Bezug mit Reißverschluss

Mithilfe der Antislip Beschichtung wird ein Verrutschen der Matratzen nahezu komplett verhindert.

Auch die Haltegriffe überzeugen und sind wirklich fest angebracht. Ein Kriterium, das übrigens auch die Stiftung Warentest immer sehr ernst nimmt.

Emma Two Matratze Bezug mit robusten Haltegriffen
Mit solch robusten Haltegriffen kannst Du die Emma Two recht einfach bewegen. / Foto: © Sleep Hero

Waschbar ist der Emma Two Matratzenbezug bei max. 40°C.

Du solltest den Bezug nicht im Trockner trocknen, nicht bleichen und auch nicht bügeln.

Eine schonende Reinigung mit Perchlorethylen ist aber laut Hersteller möglich. Ebenso eine milde Nassreinigung.

Klimaeigenschaften der Emma Two

Bei den Klimaeigenschaften kann man einen Vergleich zur Emma One ziehen.

Temperaturregelungsskala für Matratzen
Je nach Schaumschicht unterscheiden sich die Klimaeigenschaften einer Matratze. / Foto: © Sleep Hero

Auffällig ist, dass die beiden Heatmaps sich ziemlich ähneln.

Das kann natürlich daran liegen, dass in beiden Matratzen der gleiche Bezug verwendet wurde.

Ein kleines bisschen wärmer sieht die Heatmap der Emma Two aber dann doch aus.

Emma Two Matratze Klimabild
Das ist unser Klimabild der Emma Two. / Foto: © Sleep Hero

Beim Schlafen merkt man das aber nicht wirklich.

Unser Tipp:
Üblicherweise lässt es sich vor allem auf Federkernmatratze kühl schlafen. Das liegt an den natürlichen Kanälen zwischen den Federn. Ein gutes Modell ist die Ravensberger Federkern-Matratze Komfort.

Preis und Größen

In diesen Größen ist die Emma Two Matratze erhältlich…

Matratze 80x200 cm
Matratze 80x200 cm
299 €
Matratze 90x200 cm
Matratze 90x200 cm
299 €
Matratze 100x200 cm
Matratze 100x200 cm
349 €
Matratze 120x200 cm
Matratze 120x200 cm
449 €
Matratze 140x200 cm
Matratze 140x200 cm
499 €
Matratze 160x200 cm
Matratze 160x200 cm
599 €
Matratze 180x200 cm
Matratze 180x200 cm
649 €
Matratze 200x200 cm
Matratze 200x200 cm
699 €

Unterschied Emma One und Emma Two

In einigen Punkten ähneln Emma One und Emma Two sich und vielen anderen sind sie dagegen komplett verschieden.

Rein optisch gesehen sehen Emma One und Emma Two ziemlich ähnlich aus…

Emma Two Matratze auf unserem Bett
Emma Two / Foto: © Sleep Hero
Emma One Matratze auf unserem Bett
Emma One / Foto: © Sleep Hero

Allein der Aufbau ist bei beiden Matratzen komplett unterschiedlich.

Während die Emma One aus drei Schaumschichten besteht, wurden in der Emma Two lediglich zwei verwendet.

Auf den in der Emma One enthaltende Visco-Schaum, wurde in der neueren Emma Two völlig verzichtet.

Einer der größeren Unterschieden liegt aber natürlich bei den beiden Liegehälften für Seiten-/Bauchschläfer sowie Rückenschläfer.

Das gibt es bei der Emma One nicht.

Dafür kann man die Testsieger Matratze der Stiftung Warentest (Emma One, hart, 10/2019) in drei unterschiedlichen Liegegefühlen kaufen: weich, medium, hart.

Das ist wiederum bei der Emma Two nicht möglich.

Preislich gesehen ist die Emma Two (ab 299,00 €) etwas teurer als die Emma One (199,00 €).

Vom Härtegrad ähnelt die Emma Two der Emma One in der Medium Version.

Der Kopf-an-Kopf Vergleich:

Emma One Emma Two
Schaumschichten

Airgocell, Visco-Schaum,

HRX-Kaltschaum

Airgocell,

HRX-Kaltschaum

Höhe Ca. 18 cm Ca. 18 cm
Liegezonen 5 Liegezonen

5 Liegezonen + spezielle Hälfte

für Seiten-/Bauchschläfer

und Rückenschläfer

Bezug

Oberseite: 100% aus Polyester
Unterseite: 89% aus Polyester,

11% aus Polypropylen
Waschbar bei 40°

Oberseite: 100% aus Polyester
Unterseite: 89% aus Polyester,

11% aus Polypropylen
Waschbar bei 40°

Stiftung Warentest

Ergebnis

1,7 („GUT“) - Testsieger 10/2019 Noch kein Test durchgeführt
Preis ab 199,00 € 299,00 €
24-Härtegradskala

Harte Version: 7 von 10

Medium Version: 5,5 von 10

Seiten/Bauch-Hälfte: 5 von 10

Rücken-Hälfte: 6 von 10

Schlafkomfort
Material
Anfangsgeruch
Klimaeigenschaften
Nachschwingverhalten
Lieferung und Rückgabe
Preis Leistungsverhältnis

Weitere Emma Matratzen:

Emma Two im Test der Sitftung Warentest

Die Emma Two wurde noch nicht von der Stiftung Warentest getestet.

Aber vielleicht ist sie ja beim nächsten Matratzen Test des Instituts schon an der Reihe.

Aus dem Hause Bettzeit wurde allerdings schon die Emma One Matratze, also der Vorgänger der jetzigen Emma Two, getestet.

Und dieser schnitt ziemlich gut ab.

Emma One Matratze Stiftung Warentest Testsieger
Die Emma One ist zusammen mit der Dunlopillo Elements sowie der Bett1 Bodyguard die beste jemals getestete Matratze. / Foto: © Sleep Hero

Mit einer Testnote von 1,7 („GUT“) sicherte sich die Emma One im damaligen Matratzen Test 10/2019 gemeinsam mit der baugleichen Dunlopillo Elements den ersten Platz.

Testsieger!

Die besten jemals getesteten Matratzen der Stiftung Warentest sind nun also Emma One, Dunlopillo Elements und die Bett1 Bodyguard Matratze.

Wir sind gespannt, ob sich die Emma Two hier auch einreihen wird…

P.S.: Wir haben übrigens auch schon die Emma One zur Probe geschlafen.

Lieferung und Kundenservice

Die Lieferzeit der Emma Two liegt laut Hersteller bei 4-10 Werktagen.

Bei uns stand die Matratze vier Tage nach der Bestellung vor der Haustür.

Geliefert werden alle Emma Produkten durch DHL, DPD oder GLS.

Verpackt ist die Emma Two in einer kompakten Box, in welcher sie vakuumverpackt und eingerollt verstaut ist.

Die Emma Two Matratze wird eigenrollt in einem Karton geliefert.

Mit dem mitgelieferten Paketschneider kann man die Emma Two aus der Verpackung befreien.

Zum Öffnen der Folie wird Dir ein kleines Packmesser zum Aufschneiden mitgeliefert. Dann saugt die Emma Two sich mit Luft auf und wächst zu ihrer normalen Größen heran.

In dem Matratzenkarton wartet auch ein kleines Info Heft. Nette Geste.

Bei uns wurde allerdings das Heft für die Emma Original mitgeliefert

Mitgeliefertes Infoheft über die Emma Matratze
Im mitgelieferten Infoheft liest man leider nur etwas zur nicht mehr erhältlichen Emma Original. / Foto: © Sleep Hero

Mit dem konnten wir natürlich nicht viel anfangen. Zumal die Original in Deutschland gar nicht mehr erhältlich ist.

Ein kleiner Fauxpas, der aber jeder mal passieren kann. Uns hat das nicht weiter gestört.

100 Tage risikofreies Testen!

Für uns ganz wichtig: eine Probeschlafphase!

Und die ist bei der Emma Two 100 Tage lang!

So kannst Du die Matratze ganz in Ruhe zuhause testen. Ohne Stress oder Risiko.

Gefällt Dir die Emma Two nicht, kannst Du den Kundenservice kontaktiert und der Hersteller holt die Matratze dann kostenlos wieder bei Dir ab.

Das Geld gibt es in der Regel schon nach wenigen Tagen wieder zurück. Ziemlich kundenfreundlich.

Ablauf der risikofreien Probeschlafphase
Kaufe niemals eine Matratze ohne risikofreier Probeschlafphase! / Foto: © Sleep Hero
Unser Rat: Kaufe eine Matratze niemals ohne risikofreier Testphase. Nur Du kannst nach wochenlangem Schlafen wirklich urteilen, ob eine Matratze auch wirklich zu Dir passt!

Obendrauf gewährt Bettzeit seinen Kunden eine 10-jährige Garantie auf den Matratzenkern und die Haltbarkeit der Emma Two.

Emma bei Trustpilot

Emma wird bei Trustpilot überwiegend gut bewertet.

Bei 5.801 abgegebenen Bewertungen kommt der Matratzen Hersteller auf eine durchschnittliche Bewertung von 4,3 (Stand: 19 Dezember 2020).

Die meisten Kunden scheinen ziemlich zufrieden mit ihren Emma Produkten.

Nichtsdestotrotz gibt es vereinzelte stimmen, bei denen die Ware verspätet angekommen ist oder der Kundenservice nur sehr zögerlich auf Anfragen reagiert.

Das ist natürlich ärgerlich, scheint aber zum Glück nur eine Seltenheit zu sein.

Bei uns gab es da jedenfalls kein Problem.

Das passende Zubehör

Mit der richtigen Matratzen ist man dem besseren Schlaf schonmal einen Schritt weiter.

Allerdings hört es da noch nicht auf. Auch viele andere Faktoren beeinflussen die Schlafqualität immens.

Das Kissen

Ein immer wieder aufkommendes Thema ist beispielsweise das Kissen.

Möchte man Nacken- und Rückenschmerzen vermeiden, muss man – je nach Schlafposition – auch auf die richtige Höhe des Kissens achten.

Praktischerweise bietet Emma auch ein entsprechendes Kissen an.

Dieses kannst Du selbst an Dich anpassen und dementsprechenden die Lagen, die Du nicht brauchst herausnehmen.

Emma Kissen mit verschiedenen Schäumen
Beim Emma Kissen kannst Du die Schichten auf Dich individuell anpassen. / Foto: © Sleep Hero

Seitenschläfer sollten in der Regel alle drei Kissenlagen nutzen. Schließlich muss hier der Abstand zwischen Kopf und Schulter überbrückt werden.

Bauchschläfer hingegen sollten sich lieber für eine der drei Schichten entscheiden. Hier ist es wichtig. Dass man nicht zu flach liegt, aber seinen Kopf auch nicht abknicken lässt.

Rückenschläfer sind gut damit beraten, zwei der drei Schichten zu wählen. Wir haben die mittlere Schicht mit dem Visco-Schaum kombiniert.

Klarer Vorteil: keine Kombination ist bei dem Emma Kissen endgültig. Auch hier kannst Du alles selbst ausprobieren.

Emma Matratzen Topper

Viele Leute wollen mit dem Topper das Schlafgefühl noch ein wenig aufwerten.

Das kannst Du natürlich auch bei der Emma Two machen. Passenderweise gibt es hierzu auch den Emma Topper.

Wir haben gute Erfahrungen mit dem Emma Topper gemacht und er konnte das Schlafgefühl auf jeden Fall auch etwas verfeinern bzw. weicher machen.

Emma Topper auf unserem Bett
Der Emma Topper verfügt über zwei unterschiedliche Liegeseiten. / Foto: © Sleep Hero

Topper werden aber üblicherweise eher mit Federkernmatratzen kombiniert, die für festere Liegegefühle bekannt sind.

Der richtige Lattenrost zur Matratze

Bei zonierten Matratzen könnte man auch einen zonierten Lattenrost wählen.

Die Zonen des Lattenrosts würden diejenigen der Matratze zusätzlich unterstützen und ein verbessertes Einsinken möglich machen.

Daneben sind Lattenroste aber auch für eine gute Luftzirkulation sehr wichtig. Wir empfehlen einen Lattenabstand von 6 cm.

Einschlafhilfen

Viele Personen haben leider immer noch Schwierigkeiten mit dem Einschlafen.

Ohne das genaue Problem zu kennen, ist es natürlich schwer, konkrete Schritte einzuleiten.

Hilfreich ist für viele Menschen jedoch Meditation. Das beruhigt den Körper und kann auch schläfrig machen.

Mittlerweile gibt es aber auch schon moderne Schlaf Gadgets, wie weißes Rauschen oder sogar spezielle Schlafmasken, die das Einschlafen erleichtern sollen.

Zusammengefasst: das beste Zubehör zur Emma Two

Emma Gutschein

Eine Matratze ist eine gute Investition in besseren Schlaf. Aber die Produkten können teilweise ziemlich teuer werden.

Deswegen haben wir eine Seite erstellt mit den besten Matratzen Angeboten. Dort findest Du aktuelle Gutscheine und Rabattcodes.

Aktuell haben wir leider keinen Emma Gutschein für Dich. Ab und zu gibt es aber gute Angebote bei Amazon, die Du auf keinen Fall verpassen solltest.

Wir halten Dich hier auf dem Laufenden!

Unser Fazit

Wir finden: die Emma Two ist eine sehr interessante Matratze.

Gerade die Idee mit den zwei verschiedenen Hälften für Seiten-/Bauchschläfer und Rückenschläfer überzeugt uns.

Bei der Emma Two handelt es sich um eine mittelfeste Matratze.

Wir denken, dass die Emma Two gerade für leichte und mittelgewichtige Personen gut geeignet ist.

Schwerere Personen sollten auf der Emma Two lieber auf der Hälfte für Rückenschläfer nächtigen.

Oder wählen Stiftung Warentest Testsieger Emma One in der Version hart.

Etwas negativ fällt der doch recht penetrante Neugeruch auf. Erst nach ausgiebigen Lüften nach einigen Tagen verfliegt er. Das kann man noch besser machen.

Aber jetzt bist Du gefragt: dank der 100-tägigen Testphase gehst Du beim Kauf der Emma Two eigentlich kaum ein Risiko ein.

Weitere Emma Matratzen:

Schlafkomfort
Schlafkomfort

Material
Material

Anfangsgeruch
Anfangsgeruch

Klimaeigenschaften
Klimaeigenschaften

Nachschwingverhalten
Nachschwingverhalten

Lieferung & Rückgabe
Lieferung & Rückgabe

Preis-Leistungsverhältnis
Preis-Leistungsverhältnis

Schlafkomfort
Schlafkomfort

Material
Material

Anfangsgeruch
Anfangsgeruch

Klimaeigenschaften
Klimaeigenschaften

Nachschwingverhalten
Nachschwingverhalten

Lieferung & Rückgabe
Lieferung & Rückgabe

Preis-Leistungsverhältnis
Preis-Leistungsverhältnis

Info & Kontakt

Unternehmenssitz: Wilhelm-Leuschner-Str. 78, 60329 Frankfurt am Main.

Wenn Du ein Problem oder eine Frage hast, kannst Du dich direkt per E-Mail an den Hersteller wenden: support@emma-matratze.de

Noch mehr zum Thema

  • Wie hoch ist die Emma Two?


    Die Emma Two ist 18 cm hoch und gehört damit eher zu den niedrigeren Matratzen. Wer eine höhere Komfortmatratze sucht, sollte sich die Ravensberger Federkern-Matratze Komfort oder aber DIE MATRATZE von Weltbett 24 cm Version genauer ansehen.

  • Ist bei der Emma Two eine Finanzierung möglich?


    Der Hersteller bietet Dir bei der Bezahlung einen 0,00% Finanzierung an.

    Bei den Zahlungsmöglichkeiten im Warenkorb kannst Du eine monatliche Rate für 3, 6, 9, 12, 18 oder 24 Monaten festlegen.

    Mehr Information erhältst Du hierzu auf der Webseite des Herstellers.

  • Wie lang ist die Garantie?


    Bettzeit bietet Dir bei seiner Emma Two Matratze eine 10-jährige Garantie auf die Haltbarkeit und den Matratzenkern an.

    Mehr Informationen hierzu findest Du auf der Webseite des Herstellers.

  • Welche Zahlungsmittel kann ich nutzen?


    Bei der Bezahlung der Emma Two kannst Du im Online-Shop des Herstellers zwischen mehreren Zahlungsmethoden wählen.

    Du kannst per Vorkasse, Ratenzahlung, Rechnungskauf, Kreditkarte, Sofort-Überweisung oder Paypal deinen Kauf bezahlen.

  • Mehr zum Hersteller


    Bettzeit gehört zu den bekanntesten und erfolgreichsten Matratzenherstellern in Europa. Das Unternehmen wurde erst kürzlich zu dem schnellst wachsenden Start-up in Deutschland gewählt.

    Bettzeit hat seinen Hauptsitz in Frankfurt am Main.

    Einer der größten Erfolge feierte man im vergangenen Jahr damit, dass die Emma One Matratze Testsieger der Stiftung Warentest wurde.

    Aber auch in anderen, internationalen Ländern läuft es richtig gut.

    Neben europäischen Ländern wie Großbritannien, Frankreich, Niederlande, Belgien, Schweiz, Österreich, Polen, Portugal, Spanien und noch viele mehr, ist Bettzeit auch interkontinental in Australien oder Indien tätig.

Mit uns sparen!

Emma One Matratze
Emma One Matratze auf dem Bett
Emma Preis ab 199 €

Stiftung Warentest Testsieger günstig bei Amazon bestellen*

Unsere Gutschein-Tipps
Dies könnte Dich auch interessieren…

Wenn Du über Links, die mit „*” gekennzeichnet sind, kaufst, erhalten wir eine kleine Provision, die den Kaufpreis aber nicht erhöht. Im Gegenteil: Mit unserem Rabattcode sparst Du beim Kauf maximal.