3 Ölradiatoren in unserer Produktübersicht

Der beste Ölradiator im Test 2022

Letztes Update am: 15.11.2022 Lesedauer: 7 min.

Dir ist einfach nur kalt und Du frierst selbst unter der Decke.

Die Zentralheizung alleine ist irgendwie zu wenig, aber zu hochdrehen, willst Du sie auch wieder nicht. 🤔

Ein Ölradiator kann das Problem lösen und Dir ein kuscheliges Gefühl in den kalten Monaten verleihen.

Wir haben 3 Ölradiatoren für Dich getestet und zeigen Dir unseren Favoriten.

Außerdem erfährst Du, worauf Du beim Kauf achten solltest.

Los geht’s! 👇

Ölradiator im Test

Vorteile

  • Keine Montage (nur Stromanschluss notwendig)
  • Ölradiator benötigt kaum Wartung
  • Geräte sofort einsatzbereit und geben lange Wärme ab
  • Gute Übergangslösung
  • Mischung aus Konvektions- und Strahlungswärme

Nachteile

  • Höherer Stromverbrauch
  • Nicht geeignet für Dauereinsatz
  • Für kleine Räume gedacht
  • Benötigen mehr Zeit zum Aufheizen
  • Hohe Stromkosten je nach Temperaturstufe
  • Energieverlust, weil nur Umgebungsluft erwärmt wird

Das Wichtigste in Kürze zum Ölradiator:

🤗 Erzeugen einen Wohlfühlfaktor

🧐 Günstiger als Solargeneratoren (Anschaffung)

👀 Sind flexible, kleine Heizkörper

👌 Nicht sonderlich laut und für Innenraum gedacht

✨ Besonders geeignet für Dachböden, Gartenlauben oder Ferienhäuser

‼️Ölradiator passend zur Raumgröße auswählen

Das sind unsere Favoriten:

Unser Favorit

ProBreeze 2500 W Ölradiator

11 Heizrippen und 2500 W für hohe Leistungskraft. ~ Praktisch: die integrierte Zeitschaltuhr!
  • Ölradiator mit Thermostat (regulierbar)
  • Sicherheitsabschaltfunktion
  • Vormontiert und direkt einsatzbereit

Wir haben den ProBreeze Ölradiator für Dich getestet. Unsere Testperson ist schnell überzeugt von der hohen Leistungskraft:

Das Gerät fährt sehr schnell hoch und nach ca. 30 Minuten ist der 25 m² große Raum angenehm warm. 

Aber nicht nur das…

Unsere Testperson hat im angrenzenden Flur bei längerer Inbetriebnahme des Heizgeräts die Wärme des Ölradiators gespürt.

Außerdem praktisch: Der Öl-Radiator ist nicht laut - beim ersten Anschalten gibt er jedoch ein kurzes *Knacken* von sich.

Aber genau das kündigt der Hersteller in der Bedienungsanleitung mit einem Hinweis an. 👍 

Der ProBreeze Ölradiator in Schwarz fügt sich gut in das Wohnzimmer ein
Der ProBreeze Ölradiator heizt nicht nur gut, sondern sieht auch noch top aus! Foto: © Sleep Hero

Um komplett hochzufahren und überhaupt Wärme zu erzeugen, benötigt das Gerät ca. 5 Minuten.

Ein wenig negativ anzumerken ist die Handhabung laut Testperson, denn die Timer-Funktion ist etwas komplizierter.

Daher empfehlen wir Dir, die Bedienungsanleitung auf jeden Fall zu behalten und nachzulesen, wenn Du vergessen solltest, wie der Timer funktioniert.

Ansonsten ist das Setup recht einfach!

Vorteilhaft ist auch, dass der Öl-Radiator nicht laut ist, wie hier im Video erkennbar:

Das Gerät verfügt insgesamt über drei Wärmestufen und einen Temperaturregler. 

Zudem hat der Öl-Radiator 11 Rippen, die Wärme von sich geben.

Durch das Drehen des Reglers schaltest Du den Ölradiator ein.

So viel zu den Voraussetzungen, wie der ProBreeze Wärme erzeugt…♨️

Auf der ersten Stufe bemerkst Du schwache Hitze, die zweite erzielt mittlere Hitze und auf der dritten Stufe wird es mollig warm.

Du solltest etwa 30 Minuten warten, bis der gewünschte Heizeffekt in einem 25 m² Zimmer erreicht wird. 

Größer sollte der Raum aber für dieses Gerät auch nicht sein! Laut Hersteller heizt der ProBreeze Ölradiator Zimmer bis zu 26 m².

Praktisch ist außerdem, dass der Öl-Radiator eine Kabelaufwicklung sowie einen Griff aufweist.

Damit kannst Du das Gerät überall mit hinnehmen und einfach verstauen. Zusätzlich kannst Du die Rollen um 360 Grad drehen.

Darüber hinaus ist das Kabel 1,5 Meter lang, so kannst Du das Heizgerät auch mal weiter weg an das Stromnetz anschließen.

Und Vorsicht: Der Öl-Radiator kann sehr heiß werden! Bitte nicht anfassen, wenn das Gerät auf der höchsten Stufe steht.

Den ProBreeze Ölradiator hebt ab, dass er gut verarbeitet ist, einen sehr wertigen Eindruck macht und auch optisch schön aussieht.

Seine Besonderheit ist der Überhitzungsschutz, die Kippsicherung sowie die Abschaltautomatik! 👌

Auch praktisch ist die 24-Stunden-Zeitschaltuhr sowie das Thermostat.

Die Reinigung

Der ProBreeze Ölradiator lässt sich leicht reinigen, da die Rippen weit genug auseinanderliegen. 

Dadurch kannst Du die Zwischenräume mit einem Staubtuch abfusseln oder auch mal mit einem feuchten Tuch drüber gehen.

Top ist alles in allem, dass sich der Öl-Radiator super in der Wohnung integrieren lässt und auch noch toll aussieht.

Er nimmt auch nicht viel Platz weg.

Der Öl-Radiator hat viele Vorteile
Der ProBreeze Radiator (Elektro Heizung) lässt sich flexibel verschieben und die Rippen sind weit genug auseinander für eine ordentliche Reinigung. Foto: © Sleep Hero

Und wenn Du ihn mal im Schlafzimmer benötigst, kannst Du ihn dank der Rollen einfach schieben. 

Das ist auch beim Gewicht von ca. 12 kg sinnvoll! 🤭

Unsere Testperson findet, dass es ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat und Du mit dem Kauf ein qualitativ hochwertiges Gerät erhältst.

Das Material sieht sehr wertig und gut verarbeitet aus - es besteht aus Edelstahl und Kunststoff.

Zubehör und das Fazit

Im Lieferumfang befindet sich die Bedienungsanleitung, die Fußteile (mit vormontierten Rollen) sowie eine bogenförmige Halterung). 

Unsere Testperson ist überzeugt: Alles hat bei diesem Gerät gepasst - von der problemlosen Lieferung (Karton aus recyceltem Material)...

… der Garantie von 3 Jahren, bis hin zur ebenso einfachen Retoure. 

Unser Zitat zu diesem Heizmodell: Noch nie war Heizen so stylisch! Unsere Testperson kann diesen Öl-Radiator nur wärmstens empfehlen!

Technische Infos auf einem Blick:

  • Leistungsstufen von: 1200 | 1300 | 2500 Watt
  • Regulierbares Thermostat
  • 24-Stunden-Timer
  • Überhitzungsschutz
  • 1,5 Meter Netzkabel
  • Maße: 24,5 x 51,5 x 62,7 cm
  • 230V | ~50Hz
  • Kippsicherungsschalter
  • Abschaltautomatik

Unsere Empfehlung: Für alle, die auf beide Faktoren Wert legen: eine Top-Heizleistung sowie eine moderne Optik. 😅

Handhabung
Reinigung
Heizleistung
Lautstärke & Geruch
Preis-Leistungs-Verhältnis
Optik
Gesamtbewertung

Bei Amazon ansehen*193,99 €

Nur noch wenige verfügbar

Orbegozo Ölradiator

Bis 2500 W Leistung! ~ Mit Überhitzungsschutz und Thermostat
  • In schlichtem Weiß
  • Praktisch: Kabelaufwicklung
  • Regulierbares Thermostat, um Raumtemperatur einzustellen
  • Überhitzungsschutz
  • Tragegriffe für unterwegs

Der Orbegozo Ölradiator fährt sehr schnell hoch und die Leistung (2500 Watt) sind sehr gut zu erkennen! 👍 

Ein 25 m² Raum wird in ca. 12 Minuten bei voller Leistung angenehm warm. Zusätzlich war das Gerät sehr leise.

Unsere Testperson hat nichts gehört, wie Du auch im Video erkennen wirst:

Ungefähr 3 Minuten benötigt das Heizgerät, um einen Heizeffekt zu erzeugen. Das ist im Vergleich zum ProBreeze Modell um 2 Minuten schneller!

Negativ anzumerken: die Bedienungsanleitung ist nicht in deutscher Sprache.

Dennoch war das Montieren der Fußteile sowie die Handhabung einfach. 

Du drehst am ersten Rad, um die Heizstufen festzulegen und am zweiten Rad, um die Intensität zu regulieren.

Insgesamt gibt es wie beim ProBreeze Gerät drei Heizstufen! Und es hat auch 11 Rippen, die Wärme abgeben.

Auch praktisch ist, dass das Heizgerät einen integrierten Griff sowie eine Kabelaufwicklung aufweist. 

Damit kannst Du es auch auf Reisen - Campingausflüge - mitnehmen. 😉

Praktisch, leistungsstark und handlich - der Orbegozo Ölradiator
Auch wenn das Gerät verbeult war, hat es eine hervorragende Wärmeleistung erzielt. Foto: © Sleep Hero

Und wenn Du es zu Hause gern ins Schlafzimmer rollen möchtest, kein Problem: Auch bei diesem Ölradiator sind die Rollen um 360 Grad drehbar. 

An dieser Stelle müssen wir dennoch kurz etwas Negatives festhalten, was sich auch auf die Gesamtbewertung auswirken wird:

Der Orbegozo Ölradiator kam verbeult an - das heißt, die Heizrippe war verbogen und das Gehäuse ebenso.

Das darf nicht passieren! Auch Kundenrezensionen bestätigen diesen Eindruck: bei manchen kamen bereits defekte Teile an!

Das muss natürlich nicht zwangsläufig bedeuten, dass das bei Dir auch der Fall sein wird.

Und wenn es passieren sollte, ist es wichtig, den Hersteller über Amazon zu kontaktieren und das Produkt zu retournieren.

Innerhalb von 30 Tagen hast Du die Möglichkeit den Öl-Radiator zurückzuschicken oder direkt von der ein- oder zweijährigen Garantie (mit Aufpreis von 11,34 Euro) Gebrauch zu machen.

Die Besonderheiten

Der Ölradiator von Orbegozo hebt sich ab, indem er sehr schnell aufheizt und den Raum direkt mit Wärme erfüllt. 

Wie der ProBreeze Ölradiator weist er einen Überhitzungsschutz, einen Thermostat auf, aber ist zudem von LEDS am Temperaturregler umgeben.

Durch die hohe Leistungskraft eignet er sich laut Testperson auch für etwas größere Räume: 25-35 m².

Reinigung und Maße

 Im Gegensatz zum ProBreeze Modell lässt sich das Gerät von Orbegozo nicht so einfach reinigen, denn die Rippen sind dicht verbaut.

Nur der Staubwedel passt hindurch. 🤗

Mit den Maßen 25x63x49 cm ist der Orbegozo Ölradiator etwas kleiner als das ProBreeze Modell.

Sieht gut in jedem Zimmer aus - der Orbegozo Ölradiator
Der Ölradiator von Orbegozo erfüllt seinen Zweck! Foto: © Sleep Hero

Damit steht fest, dass Du ihn einfach - auch in kleineren Räumen - integrieren kannst.

Zudem ist er etwas leichter - 10 kg.

Preis-Leistungs-Verhältnis und Fazit

Bei der Beurteilung des Preis-Leistungs-Verhältnisses tut sich unsere Testperson etwas schwerer, denn von der Leistung her ist das Gerät ideal.

Nur die verbeulte Optik ist unterirdisch. Daher gibt es einen ordentlichen Punkteabzug, was die Optik betrifft. 

Auch das Material (Plastik und Metall) wirkt dadurch eher billig.

Für rund 120 Euro sollte man erwarten, dass das Material auch zu 100 % stimmt!

Im Lieferumfang enthalten sind die Fußteile mit Rollen, eine Bedienungsanleitung sowie Bogenschrauben.

Daher können wir mit folgendem Fazit abschließen: Wirkt billig verarbeitet, aber heizt richtig gut! 😎

Unsere Empfehlung: Wenn Dir die Optik völlig egal ist, dann kannst Du beim Kauf nicht viel falsch machen, denn der Ölradiator hält von der Leistung, was er verspricht!

Handhabung
Reinigung
Heizleistung
Lautstärke & Geruch
Preis-Leistungs-Verhältnis
Optik
Gesamtbewertung

Bei Amazon ansehen*156,60 €

Unsere Top-Alternative

Grunkel RAC-7EFIHEAT Ölradiator

1500 Watt leistungsstark! ~ Hohe Sicherheit durch Überhitzungsschutz - klein und kompakt
  • Bei Amazon erhältlich mit bis zu 2300 Watt
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Regulierbares Thermostat
  • Dank der 7 Heizelemente schnelle Aufheizung

Der Grunkel Ölradiator kam einwandfrei bei der Testperson an. 👍 

Aber! Er heizt nicht vergleichbar gut wie das ProBreeze und das Orbegozo Gerät…

Der Ölradiator fährt zwar schnell hoch, aber die Leistung reicht nicht für 25 m². 

Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn der Öl-Radiator bringt eine Leistung von 1500 Watt auf.

Das sind 1000 Watt weniger als die beiden anderen. Dieser Ölradiator ist daher besser geeignet für kleinere Zimmer - Badezimmer beispielsweise!

Gut ist, dass er angenehm leise arbeitet und keinerlei Geräusche von sich gibt (wie hier im Video erkennbar):

Nach ungefähr 30 Minuten Wartezeit ist ein durchschnittlich großer Raum etwa lauwarm.

Der Ölradiator hat zwei(!) Leistungsstufen - verwirrend ist, dass der Hersteller beispielsweise auf dem Karton drei Leistungsstufen abbildet.

Außerdem hat er nur sieben Rippen. Das sind vier weniger als bei den beiden anderen Geräten.

Die einzelnen Level sind über das Thermostat regulierbar. Aber auch nach ungefähr 5 Minuten wird das Gerät nicht sonderlich wärmer.

Handhabung und Zubehör

Negativ anzumerken ist, dass die Bedienungsanleitung nicht in deutscher Sprache geliefert worden ist…

Außerdem ärgerlich: Da die Fußteile mit Schrauben fixiert werden müssen, benötigst Du einen Schraubenzieher

Dieser ist nicht mitgeliefert worden…

Die Thermostatanzeige des Grunkel Ölradiators
Du kannst den Grunkel Ölradiator einfach über die Regler einstellen. Foto: © Sleep Hero

Ansonsten ist das gesamte Setup einfach verständlich! Einfach den Stecker rein, gewünschte Heizstufe einstellen und einheizen.

Des Weiteren hat der Grunkel Ölradiator weder Kabelaufwicklung, noch Griff. 

Positiv anzumerken ist, dass der Ölradiator leicht zu bedienen und sehr klein ist (14x27x58 cm). ❤️ 

Des Weiteren ist der Grunkel Ölradiator das leichteste Modell (8 kg).

Er eignet sich daher eher auf Reisen - Ausflüge.

Genau wie der ProBreeze und Orbegozo Ölradiator hat auch das Gerät von Grunkel einen Überhitzungsschutz sowie ein Thermostat.

Reinigung

Was die Reinigung betrifft, so sind die Heizelemente leider wie beim Orbegozo Modell dicht aneinander verbaut.

Dadurch kommt nur ein Staubwedel hindurch; die restlichen Materialien lassen sich einfach abwischen.

Preis-Leistungs-Verhältnis und Fazit

Für einen Preis von 69 Euro (mittlerweile aber etwas mehr) war das Gerät günstig - aber dementsprechend fiel die Heizleistung aus.

Für kleine Räume eignet sich der Grunkel Öl-Radiator jedoch am besten! 🤗

Im Lieferumgang sind die Bedienungsanleitung, die Fußteile und Schrauben enthalten - einen Schraubenzieher haben wir leider vermisst.

Sehr klein und praktisch für unterwegs: Der Grunkel Ölradiator
Wenn Du nach einem kleinen und sehr handlichen Ölradiator suchst, wirst Du bei diesem Modell fündig. Foto: © Sleep Hero

Alles in allem ist das Gerät (aus Plastik und Metall) mit seinem Preis-Leistungs-Verhältnis und seiner unauffälligen Optik in Ordnung,...

… wenn man keine hohen Ansprüche an einen Ölradiator hat.

Positiv ist, dass das Gerät nicht so heiß wie die beiden anderen getesteten Radiatoren wird. 

Das ist besonders praktisch, wenn Du neugierige Kinder zu Hause hast.

Unsere Empfehlung: Für Personen, die wenig Anspruch an den Ölradiator haben und nur einen kleinen Raum heizen möchten.

Handhabung
Reinigung
Heizleistung
Lautstärke & Geruch
Preis-Leistungs-Verhältnis
Optik
Gesamtbewertung

Bei Amazon ansehen*78,55 €

Was ist ein Ölradiator?

Im Herbst fallen so langsam die Blätter von den Bäumen - manchmal sogar schneller ehe Du Dich versiehst. 🍂

Fast genauso schnell sinken die Temperaturen in dieser Jahreszeit…

Aber Du willst noch warten, bis Du die Zentralheizung einschaltest? Eine Übergangslösung kann eine mobile Elektroheizung sein.

Diese kann für die ideale Schlaftemperatur sorgen, wenn es im Schlafzimmer mal zu kalt wird.

Der Ölradiator ist eine mobile Elektroheizung bestehend aus einem Rippenheizkörper.

Vereinfacht gesagt ist ein Ölradiator ein Heizkörper mit Rollen und einem Stromanschluss.

Auch wenn es sich um ein elektronisch betriebenes Heizgerät handelt, erhält es seinen Namen vom Trägermedium, das durch den Heizkörper fließt.

Im Inneren der mobilen Heizgeräte befindet sich Thermoöl.

Das Trägermedium erwärmt beim Heizvorgang die Oberfläche der Rippen, die diese Wärme als Strahlungs- und Konvektionswärme abgeben.

Dabei erhitzt elektrischer Strom das Thermoöl im Inneren. Dieses wiederum gibt Wärme an die Heizelemente ab.

Zur Funktion kommen wir aber gleich noch näher…!

Aufgrund der Rollen sind die Radiatoren flexibel in allen Räumen einsetzbar.

Ölradiatoren heizen im Wohnzimmer
Egal, ob im Wohnzimmer oder im Bad. Ölradiatoren heizen und machen den Raum mollig warm. Foto: © Sleep Hero

Der Ölradiator ist eben deshalb eher nur eine Übergangs- oder Notlösung, weil er Strom nutzt und dieser (vor allem derzeit) auch sehr teuer ist.

Von der Optik her ähnelt er den herkömmlichen Heizkörpern stark. 👀

Jedoch benötigt dieser zwingend einen Stromanschluss in der Nähe und ist nicht fest installiert wie eine Zentralheizung.

Dank der Rippen kann der Ölradiator im Übrigen besser die Wärme an den Raum abgeben.

Meistens haben Radiatoren verschiedene Heizeinstellungen, Kontrollfunktionen, Sicherheitsfunktionen (Überhitzungsschutz) und Rollen vereint.

Fakt ist, dass der Ölradiator eine gewisse Zeit benötigt, um sich aufzuwärmen und die volle Leistung zu erbringen.

In der Regel vergehen zwischen 3 und 10 Minuten bis das Öl richtig heiß geworden ist. So wie bei unserem getesteten Produkt, dem ProBreeze Ölradiator:

Bei Amazon ansehen*193,99 €

Die allgemeine Definition von einer Radiator Heizung

Laut Wikipedia-Eintrag ist der Ölradiator ein Heizkörper für geschlossene Räume, der in Form eines Radiators Wärme durch Strahlung abgibt.

Der Name “Radiator” kommt vom Lateinischen “radiare” und bedeutet Strahlen abgeben - der Ölradiator strahlt die Energie über die Außenhülle ab.

Anders als der Name Ölradiator vermuten lässt, wird eigentlich nicht mit dem Öl geheizt, sondern ursächlich mit Strom. 😁

Räume, in denen er gut eingesetzt werden kann, sind Bäder oder kleine Räume, die seltener genutzt werden.

Eine Radiator Heizung kann schnell Wärme erzeugen
In nicht allzu großen Räumen erhöht ein Ölradiator schnell die Temperatur. Foto: © Sleep Hero

In diesen Zimmern lohnt es sich auch meist nicht, eine Zentralheizung zu installieren.

Die meisten Modelle verfügen über eine Schaltuhr, einen Temperaturregler sowie einen Überhitzungsschutz. 😎

Ein Ölradiator eignet sich vor allem in Notfällen, da sie in kurzer Zeit einen durchschnittlich großen Raum aufheizen können.

Anders als Infrarotheizungen oder Heizlüfter halten sie die Wärme länger im Raum und sind deutlich leiser.

Hinzu kommt, dass auch Allergiker von den Geräten profitieren, da die Öl-Radiatoren keinen Staub aufwirbeln.

Wir haben hier eine Top-Empfehlung für alle Allergiker 👇

Wie funktioniert ein Ölradiator?

Wie arbeitet ein Ölradiator eigentlich: Das hast Du Dich schon länger gefragt?

Alles, was Du für einen Ölradiator benötigst, ist eine funktionierende Steckdose. In den meisten Fällen ist auch die Montage sehr einfach.

Ölradiator aufstellen, Rollen anschrauben, Stecker in die Dose und den Heizregler bedienen.

Wie wir bereits kurz erwähnt haben, wird das Öl im sogenannten Konvektor durch die Stromzufuhr erhitzt.

Daraufhin wird das Öl durch das Metallgehäuse geführt - die Hitze wird dabei über die Rippen nach außen geleitet.

Denn durch die Wärme des Öls wird der Metallheizkörper heiß.

Via Strahlung und Konvektion gelangt Wärme in die Umgebung. 🤓

In diesem Moment steigt die warme Luft im Raum zuerst nach oben, kühlt sich dabei ab und sinkt nach unten.

Dort angekommen, wird die Luft wieder vom Ölradiator erhitzt.

Ein Heizkreislauf ensteht
Durch diesen Vorgang entsteht ein Heiz-Kreislauf! Foto: © Sleep Hero

Ein Heiz-Kreislauf entsteht!

Über einen Thermostat kannst Du die gewünschte Temperatur praktischerweise einfach einstellen.

Damit kannst Du in einem mittelgroßen Raum schnell (binnen weniger Minuten) Wärme erzeugen.

Öl oder Wasser besser…?

Öl ist generell ein besserer Speicher für Wärme als Wasser. Der Grund: es dehnt sich bei der Erhitzung nicht so sehr aus.

Außerdem hat es keine negativen Auswirkungen auf die Heizelemente im Geräte-Inneren und ist darüber hinaus leichter.

In den meisten Fällen geben die Anbieter aber nicht an, welches Öl sie im Radiator nutzen.

Die großen Vorteile von Ölradiatoren in der Zusammenfassung:

Die Wärmeleistung hält länger an als bei anderen Heizgeräten, ist leiser und wirbelt keine Luft auf.

Und durch die Rippen, also die miteinander verbundenen Heizplatten (die eine große Oberfläche erzeugen)...

… erwärmt der Radiator nicht nur die Luft, sondern auch den Körper.

Das sorgt für mehr Behaglichkeit und Heizkomfort! 🤓

Wir können Dir daher den nachfolgenden Ölradiator nur empfehlen:

Unser getestetes Produkt

Welche Ölradiator-Arten gibt es?

Möglicherweise denkst Du, es gibt nur eine Form von Öl-Radiatoren und dabei ist die bekannteste Art wohl die mit den Rippen.

Aber allein schon in der Anzahl der Rippen unterscheiden sich Ölradiatoren stark voneinander.

Manche Geräte haben sogar spezielle Funktionen:

Ölradiator mit Gebläsefunktion

Sobald ein Ölradiator über ein Gebläse verfügt, ist es eine Verbindung aus Heizlüfter und Ölradiator.

Der Vorteil: Der Heizlüfter-Anteil verringert die Aufwärmzeit des Heizlüfters. 🤯

Ölradiatoren gibt es in verschiedenen Formen
Es gibt nicht nur die eine Ölradiator Art. Foto: © Sleep Hero

Ölradiator mit Kamineffekt

Um den Ölradiator noch effizienter zu machen, kannst Du Dir ein Gerät mit einem integrierten Kamineffekt überlegen.

Dieser zieht Luft an, um die Heizleistung zu erhöhen.

Hierbei ist ein Ventilator nötig, der den Aufwärmvorgang beschleunigt und dafür sorgt, dass die Wärmeverteilung gleichmäßig erfolgt.

Ölradiatoren können einen Kamineffekt haben
Durch den Kamineffekt erfolgt die Wärmeverteilung gleichmäßiger. Foto: © Sleep Hero

Wir zeigen Dir zwei unserer favorisierten Ölradiatoren.

Unsere Top-Empfehlungen:

Einsatzgebiete eines Ölradiators

Du fragst Dich, welche Räume von einem Ölradiator profitieren können?

Das Gute vorweg: Mit einem Ölradiator bist Du flexibel und kannst in verschiedenen Zimmer Deiner Wohnung oder Deines Hauses heizen.

Am meisten eignen sich Ölradiatoren für Abstellkammern, kleine Gästezimmer oder Hobbykeller.

Ölradiatoren sind sehr platzsparend und können daher in den kleinsten Räumen zur Anwendung kommen.

Und im Sommer lagerst Du sie einfach im Keller oder Gartenhaus. 😎

Vor allem im Keller, in Garagen oder Gartenhäusern ergibt es Sinn, einen Ölradiator einzusetzen.

Denn diese Räume sind meistens anfälliger für Feuchtigkeit (Schimmelbildung) sowie Frost.

Auch im Bad kann ein Ölradiator durchaus Sinn ergeben
In Räumen mit einer hohen Luftfeuchtigkeit ergeben Ölradiatoren Sinn. Foto: © Sleep Hero

Wasser kann sich in den Ritzen der Gartenhütte ansammeln und das Material beschädigen.

Mit einem Ölradiator kannst Du diese Räume austrocknen lassen.

Ein weiteres sinnvolles praktisches Beispiel ist, wenn Du die Wäsche aufhängst - stelle einen Radiator daneben und lüfte anschließend.

Damit kann sich kein Schimmel bilden. 🥸

Einsatzbereiche für einen Ölradiator sind folgende:

  • Der Dachboden
  • Eine Abstellkammer
  • Der Hobbykeller
  • Ein kleines Gästezimmer
  • Die Garage
  • Das Gartenhaus

Durch die schnelle Verfügbarkeit sowie die geringen Anschaffungskosten lohnt sich der Ölradiator vor allem für derartige Räume.

Des Weiteren ist es eine gute Notlösung, wenn die Zentralheizung einmal ausfallen sollte. Und Du nicht auf Deinem Schlafsessel frieren willst.

Denn manchmal kann auch eine Kuscheldecke nicht mehr helfen, Dich ordentlich zu wärmen.

Wir können Dir dabei das folgende Gerät empfehlen:

Was zeichnet gute Ölradiatoren aus?

Vor dem Kauf solltest Du Dir überlegen, was wirklich gute Ölradiatoren in erster Linie ausmachen.

Beispielsweise verfügen gute Geräte über Zusatzfunktionen und komfortable Bedienmöglichkeiten.

Dazu zählen eine Thermostatfunktion, ein Überhitzungsschutz, ein stufenloser Leistungsregler, sowie eine Zeitschaltuhr.👍

Auch eine Abschaltautomatik+Timer-Funktion können sehr praktisch sein!

Ein Kippschutz und ein Überhitzungsschutz ergibt vor allem Sinn, wenn Du kleine Kinder hast.

Ansonsten fasst Dein kleiner Liebling an den Ölradiator und verbrennt sich die Finger.

Zu guter Letzt verhindert ein Frostschutz, dass der Ölradiator oder das Zimmer einfrieren.

Einige Geräte haben eine Automatik, dass sie sich bei 5 Grad einschalten und das Zimmer auf über 5 Grad erhitzen.

Bei Amazon ansehen*78,55 €

Die Heizleistung

Die meisten Ölradiatoren haben eine Leistung von 2500 Watt und können somit ein Zimmer mit 25 m² erhitzen.

Alle leistungsärmeren Geräte können nur kleinere Räume erwärmen. 👀

Geräte mit 500 Watt können eher punktuell erhitzen - das heißt, wenn Du gern auf der Couch liest und einen kleinen Ölradiator direkt neben Dich stellst.

Richtig hochwertige Ölradiatoren kannst Du über einen Stufenregler bedienen.

So musst Du nicht ständig mit 2500 Watt heizen, sondern kannst das Gerät auch runterschalten.

Generell sollte der Ölradiator zum Raum passen, den Du beheizen willst. 50-60 Watt pro Quadratmeter ist dabei die Faustregel.

Auf die Heizleistung haben auch die Rippen sowie die Anzahl der Rippen einen Einfluss.

Kleine Ölradiatoren haben ungefähr 5 Rippen, größere sogar 11.

Je mehr Rippen, desto besser kann der Radiator erhitzt werden.

Hochwertige Ölradiatoren benötigen 10-15 Minuten Aufwärmzeit, bis Du einen Effekt spürst.

Je kürzer die Aufwärmzeit ist, desto besser natürlich!

Wenn Du ein Zimmer mit ca. 10 m² bei einer Deckenhöhe von 2 Metern erwärmen willst, benötigst Du einen Ölradiator mit 1000 Watt.

Beachte aber folgendes: Wenn es sich um einen Außenraum handelt, solltest Du Dir einen Radiator mit ein wenig mehr Leistung ergattern.

Denn sehr kalte Temperaturen benötigen mehr Leistung, um warm zu werden. 🥵

Wie gut, dass die meisten Ölradiatoren eine maximale Leistung zwischen 500 und 2500 Watt aufweisen.

Sleep-Hero-Tipp: Am besten Du misst Deinen Raum, den Du erwärmen willst, vorab aus. Dann kannst Du den idealen Ölradiator zur passenden Quadratmeteranzahl bestellen.

Mit einem Ölradiator wirst Du so schnell nicht mehr frieren
Ein Ölradiator ist eine gute Übergangslösung, wenn Dir schnell mal bereits im Herbst kalt wird. Foto: © Sleep Hero

Gewicht & Maße

Solltest Du nach einem kleinen Ölradiator auf der Suche sein, kein Problem!

Denn es gibt bereits kleine Modelle, die zwischen 30 und 40 cm groß sind und sich somit ohne Probleme überall aufstellen lassen.

Die leichtesten Ölradiatoren sind ca. 5 Kilogramm schwer - diese kannst Du dann auch praktisch auf Reisen mitnehmen.

Es gilt: Je größer und leistungsstärker der Ölradiator, desto mehr bringt dieser auf die Waage.

Ein 2500-Watt-Gerät kann da mal schnell 15 Kilogramm schwer sein.

Praktisch ist im Übrigen auch eine Aufhängung für das Netzkabel.

Praktische Steuerung und Reglung

Die Wärme wird bei guten Ölradiatoren über Drehregler und einen integrierten Thermostat gemanaged.

Damit kannst Du die gewünschte Temperatur einstellen.

Nachdem das Gerät diese Zieltemperatur erreicht hat, schaltet es sich nach einer gewissen Zeit automatisch ab.

Manche Modelle haben sogar ein Display, über das Du noch genauer eingeben kannst, wie warm Du es haben möchtest. 👻

Einen High-End-Ölradiator kannst Du mit Fernbedienung steuern.

Oder sogar via Smartphone aus der Ferne bedienen. So wie beim folgenden Modell:

Bei Amazon ansehen*

Anzahl der Rollen und das Kabel

In unserem Ölradiator Test haben wir schnell festgestellt: Rollen, die sich um 360 Grad drehen lassen, sind keine Seltenheit.

Und zudem sind sie praktisch, denn dadurch kannst Du die Ölradiatoren einfacher in die verschiedenen Räume rollen.

Auch die Kabelaufhängung sowie die Kabellänge sind wichtig. Wenn das Kabel zu kurz sein sollte, kannst Du es immer nur in der Nähe einer Steckdose aufstellen.

Sehr unpraktisch!

Besser ist es, wenn Du das Heizgerät auch mal in der Raummitte aufstellen kannst.

Das hat nämlich auch den Vorteil, dass Du Dein Zimmer schneller und kostengünstiger aufheizen kannst.

Eine Kabellänge von 150 cm ist beispielsweise sehr gut! 🤭

Energiesparend - ja oder nein?

Als energiesparend kannst Du einen Ölradiator bezeichnen, der über ein Thermostat verfügt und sich entsprechend abschaltet, wenn die Zieltemperatur erreicht ist.

Das ist auch deshalb praktisch, weil Du auch mal vergessen kannst, das Gerät manuell auszuschalten.

Besonders empfehlenswert sind dabei stufenlose Thermostate.

Sicherheitsfaktor

Ein Überhitzungsschutz ist auf jeden Fall immer sinnvoll, denn so ein Ölradiator kann beim Erhitzungsvorgang sehr schnell heiß werden.

Außerdem solltest Du ein Gerät bestellen, das über ein TÜV-Zeichen verfügt und einen Kippschutz aufweist.

Beim Kippschutz schaltet sich der Ölradiator von alleine ab.

Auch eine Betriebskontrollleuchte ist sinnvoll, um schnell zu erkennen, ob etwas nicht mit Deinem Gerät stimmt.

Eine Kontrollleuchte ist bei Ölradiatoren sinnvoll
Wenn etwas mal nicht stimmen sollte, ist es immer gut eine Kontrollleuchte am Ölradiator zu haben. Foto: © Sleep Hero

Qualität

Auch das Material sollte hochwertig sein - Metall oder Edelstahl lässt sich schwer beschädigen und bleibt lange optisch schön.

In unserem Ölradiator-Test haben wir an einem Produkt festgestellt, dass es bereits verbeult angekommen ist.

Genau nach solchen Merkmalen solltest Du direkt nach dem Auspacken achten und das Gerät schnell wieder retournieren.

Gute Ölradiatoren weisen keine Mängel auf - weder optisch noch in der Leistungskraft.

Eine gute Verarbeitung des Materials weist auf eine hohe Qualität hin. 😍

Wir können Dir den ProBreeze Ölradiator empfehlen 👇

Ölradiator Vergleichscheck

Aber woher solltest Du nun genau wissen, ob ein Ölradiator oder beispielsweise ein Solargenerator am besten zu Dir passt?

Ein Solargenerator ist beispielsweise auch für große Hallen geeignet und benötigt die Lichtenergie, um Wärme zu erzeugen.

Der Solargenerator ist also in unserem Test eine gute Ölradiator Alternative.

Wir können Dir dieses Solargenerator-Set empfehlen:

Bei Amazon ansehen*1.959 €

Sie ist die umweltfreundlichste Art, zu heizen. Wenn das aber nichts für Dich ist, gibt es aber auch noch weitere Elektroheizungen, die Du Dir ansehen kannst.

Dazu zählen die folgenden:

Jede Alternative hat ihre Vor- und Nachteile.🤩

Konvektoren vs. Ölradiatoren

Konvektoren sind sogenannte Direktheizungen. Das bedeutet, es gibt keine Aufwärmzeit.

Diese Elektroheizungsart eignet sich also für Dich, wenn Du sofort Wärme erzeugt haben möchtest.

Denn der Konvektor erzeugt heiße Luft unmittelbar und gibt diese über den Ventilator ab. Konvektoren werden gerne vor größeren Fenstern angebracht. 🤫

Der Nachteil: Die Wärme fühlt sich eher unangenehm an und kann nicht gespeichert werden.

Wenn Du aber von einem Konvektor überzeugt bist, schau Dir dieses Modell an:

Bei Otto sparen*

Infrarotheizungen vs. Ölradiator

Infrarotheizungen hingegen ähneln den Ölradiatoren (elektrische Heizung) am ehesten. Denn sie produzieren ebenso Strahlungswärme.

Der Unterschied: Infrarotheizungen geben diese an die Wände, den Boden und die Decke gleichmäßig ab.

Dadurch entsteht eine angenehme Wärme und ein gutes Raumklima.

Für Räume in älteren Häusern ist diese Heizart eher ungeeignet, da sie meistens schlecht gedämmt sind.

Somit verlierst Du Energie.😵

Heizlüfter vs. mobiler Ölradiator

Der Heizlüfter zieht die Luft an und wärmt sie auf. Dann gibt er diese wieder über den Ventilator ab.

Die Nachteile liegen dabei klar auf der Hand: Der Heizlüfter ist sehr laut und er wirbel Staub auf.

So ist er ungeeignet für Allergiker!

Jedoch wiegen Ölradiatoren oft mehr als zehn Kilogramm.

Das macht sie schwerer als Heizlüfter mit derselben Watt Leistung.

Alternativen zu Ölradiatoren gibt es viele
Wenn Dir ein Ölradiator nicht gefällt, gibt es noch andere Produkte zum Heizen. Foto: © Sleep Hero

Weitere Ölradiator Alternativen

Eine weitere Alternative kann ein Wärmekissen oder eine Heizdecke sein.

Hier empfehlen wir Dir die folgende:

Wo kann ich einen Ölradiator kaufen?

Ölradiatoren zu kaufen, gibt es nicht nur in Fachgeschäften vor Ort.

Wir haben für Dich eine Liste an Anbietern zusammengestellt, bei denen Du Ölradiatoren findest:

  • Ölradiatoren bei Amazon*
  • Ölradiatoren bei Obi
  • Ölradiatoren bei Otto*
  • Ölradiatoren bei Lidl (n Aktionswochen)
  • Ölradiatoren bei Aldi (in Aktionswochen)

Größen von Ölradiatoren

Was die Größe und das Gewicht eines Ölradiators betrifft, so solltest Du dieses nicht unterschätzen.

Insbesondere, wenn Du planst, diesen mit auf Reisen zu nehmen.

In diesem Fall ist es sinnvoll, einen kleineren, handlichen Ölradiator zu bestellen, der maximal 10 Kilogramm schwer ist.

Dennoch solltest Du Dir bewusst sein: Je kleiner, desto leistungsärmer. ☝️

Neben dem Gewicht ist es wichtig auf die Maße zu achten.

Ölradiatoren sind meistens zwischen 10 und 30 cm tief, 40 bis 70 cm breit und 50 bis 75 cm hoch.

Miss daher am besten vorab Deinen Raum aus, damit der Ölradiator auch auf alle Fälle Platz in Deinem Zimmer hat!

Dass Ölradiatoren durchaus schwer sein können, haben wir in unserem Ölradiator Test herausgefunden.

Hier wog der leichteste Radiator 8 kg, der schwerste lag bei mehr als 12 kg.

Mit der Grunkel Ölradiator Heizung kannst Du größentechnisch nichts falsch machen:

Bei Amazon ansehen*78,55 €

Wir zeigen Dir in der folgenden Tabelle noch, welcher Ölradiator (Leistungskraft) für welche Raumgröße geeignet ist:

Ölradiator Raumgröße Ölradiator Leistungskraft
Ölradiator für 15 qm 500-1000 Watt
Ölradiator für 20 qm 1000-1500 Watt
Ölradiator für 25 qm 1500-2000 Watt
Ölradiator für 30 qm 2000-2500 Watt
Ölradiator für 40 qm 3000 Watt
Ölradiator für 50 qm (Ölradiator für große Räume) 3000+ Watt

Die Lieferungs- und Rückgabebedingung von Ölradiatoren

Unsere Testperson war sehr zufrieden, was die Lieferung und die Retoure betrifft. 🤔

Vor allem beim ProBreeze Modell sowie dem Grunkel Gerät kamen auch alle Teile unbeschädigt nach wenigen Tagen an.

Gut ist es, wenn alles stimmt: Die Ölradiator Heizung Lieferung bis hin zur Retoure
Es muss alles passen - die Lieferung des Ölradiators, die Qualität, aber auch der Retoureprozess bei Nichtgefallen. Foto: © Sleep Hero

Unsere Testperson musste nur wenige Werktage warten, bis er alle drei Ölradiatoren erhalten hat.

Bei Amazon wartest Du zwischen zwei und fünf Werktagen auf Dein Paket. Zudem ist der Versand meistens kostenlos!

Keine Versandkosten, juhuu! 😁

Otto hingegen berechnet 4,95 Euro Liefergebühren und Du wartest bei manchen Modellen zwischen 5 und 8 Tagen.

Bei anderen aber bis zu 8 Wochen!

Und wenn es mal bei Lidl oder Aldi Ölradiatoren gibt, wartest Du circa drei Werktage.

Die Voraussetzung ist, dass der Discounter den Radiator im Sortiment hat. Manchmal gibt es keinen, daher können wir Dir einen Amazon empfehlen 👇

Bei Amazon ansehen*156,60 €

Kann ich den Ölradiator kostenlos retournieren?

Um die Frage gleich vorweg zu beantworten:

Bei Amazon ist es in den meisten Fällen möglich, innerhalb von 30 Tagen den Ölradiator problemlos und einfach zurückzuschicken.

Einfach in den Kundenaccount einloggen, zur Retoure anmelden und einen Barcode ausdrucken. 😎

Den kannst Du dann mit zum Paketshop nehmen und Deine Ölradiator Heizung zum Anbieter zurückschicken.

So wie unsere Testperson den von uns getesteten ProBreeze Ölradiator problemlos retourniert hat.

Insert button from new created product ProBreeze Ölradiator

Auch bei Otto hast Du die Möglichkeit, den Ölradiator kostenlos zurückzusenden. Hier hast Du aber nur 14 Tage Zeit.

Alle von uns getesteten Ölradiatoren konnten wir problemlos zurücksenden
Bei Amazon hast Du beispielsweise lange Zeit (30 Tage), Deinen Ölradiator zu retournieren.. Foto: © Sleep Hero

Der Ölradiator Preis

Ganz im Gegensatz zu einem Solargenerator (Preis bei 1000 Euro inkl MwSt oder mehr), zahlst Du für ein gutes Modell im Ölradiator Preisvergleich meist zwischen 50 und 150 Euro.

Dann erbringt der Radiator eine Leistung bis zu 2500 Watt.

So rechnest Du die Kosten aus
Du kannst ausrechnen, wie viel Watt Du in Deinem Raum, der "x" Quadratmeter groß ist, benötigst. Mit dieser Zahl kannst Du wiederum Deine laufenden Kosten berechnen. Foto: © Sleep Hero

Die Anschaffung ist also kein Problem, vielmehr schlagen die Betriebskosten zu Buche.

Wenn Du den Ölradiator mehrere Stunden durchgängig nutzt, kann es teuer werden. Denn der Preis für Strom ist nicht gerade billig!

Beispiel: Wenn der Radiator sechs Stunden bei 2000 Watt läuft, verbrauchst Du 12 Kilowattstunden Strom.

Je nach Strompreis pro Kilowattstunde können pro Tag 2-3 Euro Kosten entstehen. Hochgerechnet auf den Monat ist das schon recht viel Geld!

Spare daher bereits im Einkaufspreis, wie beim Delonghi Modell, das leistungsstark ist und bezahlbar:

Bei Amazon ansehen*

Was verbraucht ein Ölradiator? Die Formel für die Kosten sieht folgendermaßen aus:

Leistung (in Kilowatt) x Heizdauer (in Stunden) x Strompreis (in Euro pro Kilowattstunde)...😯

Gibt es Ölradiator Gutscheine

Da fragst Du Dich vielleicht, ob es auch Rabatte gibt in der Anschaffung, um die Extrakosten durch den laufenden Betrieb zu reduzieren.

Bei uns findest Du regelmäßig Schnäppchen🤑

Möglicherweise hältst Du neben der Suche nach einem Ölradiator Angebot auch Ausschau nach einem rabattierten Kopfkissen oder einer guten Matratze?

Dann sieh Dich am besten in unseren aktuellen Angeboten um.

Und hier kannst Du Dir ein derzeit vergünstigtes Exemplar bestellen:

Bei Otto ansehen*

Fazit zu Ölradiatoren

Nach unserem Ölradiator-Test konnten wir feststellen, dass wir einen Favoriten haben. Das ist der ProBreeze Ölradiator*.

Unsere Ölradiator Erfahrungen sind eindeutig: Die Radiatoren sind auf alle Fälle praktische Übergangslösungen (Zusatzheizung) für kleinere Räume.

Aber auf Dauer können sie auch hohe Stromkosten verursachen. Daher sollten sie eine Übergangslösung bleiben.

Auch wenn die Anschaffungskosten (50-150 Euro) gering sind.

Was die Leistung betrifft, so reicht Dir ein Ölradiator mit 2000 Watt wahrscheinlich sehr gut!

Ölradiatoren haben den Vorteil, dass sie länger warm bleiben und diese somit über einen ebenso längeren Zeitraum abgeben können.

Ideal eignen sie sich für Hobbykeller, da sie dafür sorgen, dass sich weniger bis kein Schimmel bildet. 👍

Unsere Top-Empfehlungen zum Schluss

Häufig gestellte Fragen zu Ölradiatoren

  • Sind Ölradiatoren sinnvoll?


    Ja, denn Ölradiatoren können in kleinen Räumen wie Hobbyzimmer im Keller dafür sorgen, dass der Raum nicht feucht wird.

    Es bildet sich somit weniger Schimmel. 👍

    Außerdem kann er für ein Wohlgefühl sorgen, wenn die kalten Monate beginnen.

    Anstatt dann die Zentralheizung voll aufzudrehen, ergibt es mehr Sinn, den Ölradiator ein wenig einzuschalten.

  • Ist ein Ölradiator ein Stromfresser?


    Ja, aber nur, wenn Du auf Dauer viel mit dem Ölradiator heizt. 

    Daher ergibt es auch mehr Sinn, den Ölradiator mit Bedacht einzusetzen…

    ... und diesen mehr als Übergangslösung zu sehen. 💪

    Es kommt beim Ölradiator Stromverbrauch auch darauf an, wie viel Watt ein Ölradiator hat.

  • Werden manche Ölradiatoren schneller warm als andere?


    ja, das liegt daran, wie viele Rippen ein Ölradiator hat. 🤓

  • Wie hoch ist der Stromverbrauch des Ölradiators?


    Der Stromverbrauch ist hoch, wenn ein Ölradiator in Dauerbetrieb ist. Daher ist ein Ölradiator für den Dauerbetrieb ungeeignet.

    Daher ist klar: Die Betriebskosten sind wesentlich höher als bei einem Heizungssystem. 

    Die Kosten hängen aber auch mit der Leistungsfähigkeit und der Betriebsdauer zusammen.

    Je höher die Leistung+Betriebsdauer, desto mehr Kosten. 🥸

    Hier siehst Du die Formel zur Berechnung:

    Leistungsaufnahme in Watt x Strompreis/kWh x Einsatzdauer = Stromkosten für Nutzung

     

  • Kann ein Ölradiator gefährlich sein?


    Ja, denn wenn Ölradiatoren weder TÜV noch einen Kippschutz haben, können diese umkippen und die Wohnung unter Umständen sogar in Flammen setzen.

    Die meisten Geräte sind aber mit einem Überhitzungsschutz sowie mit einer automatischen Abschaltung ausgestattet. ♨️

     

  • Muss ich Öl in den Radiator füllen?


    Nein, das Nachfüllen ist nicht möglich, da es sich um geschlossene Heizsysteme handelt. 

    Aber keine Sorge, hochwertige Modelle halten mehrere Jahre und können dann fachgerecht entsorgt werden. ❗️

  • Wie entsorge ich einen Ölradiator?


    Um Deinen Ölradiator zu entsorgen, musst Du zum Wertstoffhof gehen. Solche Geräte müssen auf einem Wertstoffhof abgegeben werden. 

    Gegen eine Gebühr kannst Du diesen auch von den Stadtwerken abholen lassen. ❤️

    Außerdem müssen Elektrofachhändler Ölradiatoren annehmen (gesetzliche Verpflichtung).

  • Muss ich meinen Ölradiator warten?


    Du kannst den Ölradiator pflegen, indem Du diesen mit einem nassen Lappen von Staub und Schmutz befreist. 🙏

    Ein Ölradiator mit Gebläse kannst Du vermutlich seltener von Staub befreien als ein Modell ohne, weil es durch die Gebläsefunktion bereits viel Staub entfernt.

    Dein Ölradiator auf Rollen solltest Du hin und wieder von Haaren, die hängengeblieben sind, befreien.

     

  • Welcher Ölradiator eignet sich, wenn ich ihn nicht pflegen möchte.


    Ein Ölradiator mit Lüfter ist wahrscheinlich auch schmutzreistenter im Inneren als ein Ölradiator ohne Lüfter. 😍

  • Du möchtest Deinen Ölradiator auffüllen?


    Das funktioniert im Normalfall nicht - der Ölradiator hält ein paar Jahre und kann danach fachgerecht entsorgt werden. 

    Öl im Ölradiator auffüllen funktioniert daher nicht. 😀

     

  • Funktioniert ein Ölradiator ohne Öl?


    Nein, der Ölradiator benötigt zwingend zwei Punkte: Strom und Öl. Ein Ölradiator ohne Strom oder Öl kann nicht funktionieren. 😀

     

  • Mein Ölradiator riecht unangenehm, was kann ich tun?


    Sollte Dein Ölradiator komisch riechen, dann ist der Ölradiator undicht.

    In diesem Fall solltest Du Dich von einem Experten beraten lassen oder den Ölradiator fachgerecht entsorgen. 👌

    Erst dann kannst Du die Funktion Deines Ölradiators ohne Geruch wieder so richtig genießen.

     

  • Gibt es einen Ölradiator Testsieger im Test von Stiftung Warentest?


    Bisher gibt es noch keinen Ölradiator Test von Stiftung Warentest.

    Wir informieren Dich, sobald ein Ölradiator von Stiftung Warentest geprüft wird. 😉

     

  • Kann ich meinen Ölradiator ohne Aufsicht heizen lassen?


    Im Normalfall sollte nichts passieren, wenn Du Deinen Ölradiator unbeaufsichtigt laufen lässt. 😍

    Du solltest aber dennoch nie Deine Kinder alleine mit einem Ölradiator im Raum lassen. 

    Außerdem ergibt ein Ölradiator mit Zeitschaltuhr (Ölradiator mit Timer) Sinn, wenn Du oft vergisst, ihn abzuschalten.

  • Welche weiteren Heizstrahler sind gut?


    Beispielsweise bietet der Hersteller Kesser* noch Top-Modelle an. 

    Das Gerät kannst Du Dir auf Otto oder Amazon bestellen.

    Diesen kannst Du Dir vom Preis-Leistungs-Verhältnis bedenkenlos in den Warenkorb legen. 😎

  • Welcher Ölradiator verbraucht am wenigsten Strom?


    Sieh Dich beim Kauf am besten nach Modellen um, die die Energieklasse A oder A+ (Ölradiator mit wenig Stromverbrauch) aufweisen. 

    Die zweite Frage, die sich meist anschließt: Welcher Ölradiator ist der beste?, lässt sich jedoch nicht so einfach beantworten.

    Das kommt auf Deine Bedürfnisse an und ist von der Größe, dem Preis-Leistungs-Verhältnis und Ölradiator Design abhängig. 😍

    Wir empfehlen Dir den ProBreeze Ölradiator:

    Bei Amazon ansehen*193,99 €

  • Welche Größe sollte ein Ölradiator haben?


    Die meisten guten Ölradiatoren sind nicht allzu groß: Sie sind zwischen 10 und 25 cm tief, 40 und 65 cm breit und 50 bis 75 cm hoch.

    Damit passen sie in alle normal großen Räume. 😎

    Es gibt aber auch kleinere Ölradiatoren wie unser getestetes Grunkel Modell.

    Der Grunkel Ölradiator*  hat die Maße 34 x 14 x 58 cm und ist daher geeignet für kleinere Räume wie das Bad.

     

Maren

Als Texterin ist es mir wichtig, jeden Tag aufs Neue ansprechende Beiträge zu verfassen. Auf diesem Weg möchte ich euch Tipps, Übersichten und Empfehlungen an die Hand geben, damit ihr auf eurer Matratze den besten Schlaf findet.🤗

Und um euch bestmöglich zu beraten, habe ich den RSPH Schlafkurs im Schwerpunkt "Understanding Sleep" erfolgreich abgeschlossen.

War dieser Beitrag hilfreich?
Ja
Nein

Lust auf mehr? ➔Hole Dir unseren Newsletter

Nachricht erfolgreich gesendet - danke Dir!
Das Senden deiner Nachricht ist leider fehlgeschlagen

Auf Sleep Hero ist Verlass!

Das macht alle Sleep Hero Seiten aus

>180 Produkte zur Probe geschlafen

>19,836 Stunden an Recherche

>6 Millionen interessierte Leser

5 Experten

#1 auf dem europäischen Markt

Das könnte Dich auch interessieren…

    Wenn Du über Links, die mit „*” gekennzeichnet sind, kaufst, können wir beim Kauf ggf. eine Provision erhalten, die den Kaufpreis aber nicht erhöht. Im Gegenteil: Mit unserem Rabattcode kannst Du bei einem Kauf sogar sparen. Alle Inhalte sind unsere subjektiven Meinungen. Unsere Auswahl stellt keine vollständige Abbildung des Matratzenmarktes dar.